Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Und gleich nochmal X-Plane. Von Asien, gehts rüber in die USA. Im Bundesstaat Missouri, direkt am Mississippi River, liegt die als Gateway City bekannte, größte Stadt des Bundestaates, St. Louis.

Ihren Spitznamen, erhielt die Stadt im 19. Jahrhundert. Damals gehörten Gebiete westlich des Mississippi zu verschiedenen Monarchien. Erst unter französischer Krone, dann unter der spanischen und schließlich um 1800, zur Ersten Französischen Republik, unter Napoleon Bonaparte. 1803 schließlich, wurden die Gebiete von Louisiana, bis hoch nach Montana, im Louisiana Vertrag, an die Vereinigten Staaten, für 15 Millionen Dollar verkauft. Für damalige Verhältnisse, ein riesiger Batzen Geld. Dadurch dass St. Louis von Osten kommend, die erste größere Stadt der „neuen Gebiete“ war, erhielt sie den Namen „Gateway City“, als Tor zu eben diesen neuen Gebieten der USA.

Springen wir 220 Jahre weiter, ins 21. Jahrhundert, verfügt St. Louis, wie jede größere Stadt der USA, natürlich auch über einen internationalen Flughafen. Das Lambert Field liegt gute 23km nordwestlich der Innenstadt, verfügt über 4 Runways und fertigte 2019 noch knapp 16 Mio. Passagiere ab.

Nach Green Bay in Wisconsin, ist St. Louis nun die zweite Szenerie des Entwicklers StarSim. STL, so das IATA Kürzel, verfügt dabei über diese Features:

  • Accurate and highly detailed recreation of STL airport and parts of the surrounding area
  • High resolution PBR texturing for ground and objects
  • Extensive custom HDR night lighting
  • Animated custom jetways (SAM plugin required)
  • Custom modelled and animated MetroLink train, car traffic and airport traffic 
  • High-quality Orthoimagery

Zu kaufen gibt es den Airport, sowohl im X-Plane Store ($22,00), als auch im simMarket (26,18€).

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wir kennen es, wir haben ein Addon gekauft und wollen es natürlich so schnell wie möglich im Sim sehen. Eben noch durch die Installation klicken, ohne zu lesen alles bestätigen. Sind wir ehrlich, die rechtlichen Bestimmungen gucken wir uns in der Regel nicht an. Doch im Fall von PMDG waren die Vorgaben in der EULA bislang relativ streng, dank Boeing. Doch über die nun geltenden Neuerungen dürften sich besonders Modder freuen.
Das bei Addons von Addons immer Abhängigkeiten bestehen dürfte jedem klar sein. Nun hat es das beliebte CDU Modul von aviaworx erwischt, mit der ihr eure CDU auf euer Tablet auslagern könnt. Nach dem neusten PMDG 737 MSFS Update bleibt diese nämlich dunkel. Doch mark Foti hat bereits eine Patch parat.
Lang ist es ruhig gewese um das heiß erwartete Freeware Projekt vom Entwickler Digital Flight Dynamics. Doch nun haben wir endlich wieder ein Lebenszeichen vom ersten Projekt des noch jungen Entwicklerstudios erhalten. Doch was ist nun seit Episode eins des vergangen Video-Updates im Feburar passiert?