Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach Raleigh-Durham und La Guardia in den USA, sowie unserem heimischen Stuttgart Airport, hat FeelThere seine nächste MSFS Szenerie veröffentlicht. Es geht in die Stadt der Engel, Los Angeles.

LAX, so lautet das weltbekannte Kürzel, sowohl für die Knapp 4 Mio. Einwohner Stadt an sich, als auch für den zweitgrößten Flughafen der USA, sowie mit 88 Mio. Passagieren in 2019, der Nummer 3 weltweit. Entwickler FeelThere bringt nun eine Alternative zur MSFS-Default Szenerie auf den Markt. Diese beinhaltet u.a. auch den neuen TBIT-Satelliten, also den Trabanten des Tom Bradley International Terminals.

Neben allen 9 Terminals und 4 Runways des Airports, enthält die Szenerie ein Custom Ground Polygon mit erstellten Linien, sowie Custom Gebäude, mit PBR Texturen und spiegelnden Fenstern. Erhältlich ist sie, für 10,52€, ab sofort im simMarket.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Zum dritten Mal veranstaltet Orbx das Fly July Event mit zahlreichen Gruppenflügen, Vorträgen und Einblicken in die Flusiwelt. Damit bekommt ihr Gelegenheit einen Monat lang mit anderen Stubenpiloten in Kontakt zu treten, euch auszutauschen und neue Aspekte der virtuellen Fliegerei kennenzulernen.
Freunde kleiner Regional-Turboprops werden sich über die Ankündigung von Jemma Simulations freuen. Nach ihrem überschaubaren CFM Shadow Ultraleichtflugzeug trauen diese sich nun an eine Embraer 120 Umsetzung. Diese soll mit allerhand Features und Optionen in den X-Plane 12 kommen.
Lange hatte Orbx dem australischen Kontinent den Rücken gekehrt. Doch in einem offiziellen Forenbeitrag wurde nun die Entwicklung des Flughafen Brisbane (YBBN) für X-Plane 11 angekündigt. Schön zu sehen das Orbx wieder dahin zurückkehrt wo sie einst begonnen haben.