Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ivalo ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die Nordlichter beobachten wollen. M’M Simulations hat für die nordfinnische Stadt den Airport für den Microsoft Flight Simulator umgesetzt und jetzt veröffentlicht. Ivalo (EFIV) steht jetzt bei diversen Webshops zum Kauf bereit, circa 18 Euro kostet die Szenerie.  Der Flughafen Ivalo ist der nördlichste Flughafen Finnlands und ein beliebtes Ziel für Touristen, die das Spektakel der „Nordlichter“ sehen möchten. Der Flughafen wird von Finavia betrieben. Die Entwickler versprechen akkurat eine modelliertes Terminalgebäude, benutzerdefinierte animierte Objekt, saisonale Attraktionen für den Winter, realitätsnahes Terraforming, 3D-animierte Passagiere bzw. Arbeiter rund um den Flughafen und natürlich wie immer PBR-Texturierung. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lang ist es ruhig gewese um das heiß erwartete Freeware Projekt vom Entwickler Digital Flight Dynamics. Doch nun haben wir endlich wieder ein Lebenszeichen vom ersten Projekt des noch jungen Entwicklerstudios erhalten. Doch was ist nun seit Episode eins des vergangen Video-Updates im Feburar passiert?
Just Flight legen gerne den Fokus auf Flugzeuge mit einem Bezug zur westeuropäischen Inselgruppe. Kein Wunder, dass die Briten jetzt auch die britische Version des Tornados in den Microsoft Flight Simulator bringen wollen. Damit sind sie schon die zweiten, die den Kampfjet im MSFS-Himmel sehen wollen.
Fast zwei Jahre ist es her, dass GSX für den Microsoft Flight Simulator angekündigt wurde - jetzt gibt es ein drittes Vorschau-Video: Umberto Collapicchioni hat auf seinem YouTube-Kanal präsentiert, wie der Ingame-Editor von GSX im MSFS funktionieren wird.