Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Anfang März soll es soweit sein. Dann wird der Microsoft Flight Simulator seine Nutzerinnen und Nutzer wieder zu einem großen Update zwingen. Mit World Update 8 soll dann die Iberische Halbinsel ausgerollt werden. Portugal und Spanien werden von Gaya Simulations derzeit schöner gemacht und bald für den MSFS bereitgestellt. Das hat Jörg Neumann im heutigen Twitch-Q&A vorgestellt und wieder mit Sebastian Wloch und Martial Bossard Fragen beantwortet. 

Der Release der nächsten Weltverschönerung soll auch ein neues Flugzeug flankieren. Oliver Moser, der die Ju-52 in den MSFS gebracht hat, arbeitet derzeit an der Dornier J Wal. Mit diesem Flugzeug wurde in den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts das erste Mal der Atlantik von Südamerika nach Spanien überquert. Microsoft haben zur realistischen Umsetzung des Flugzeugs das Originalflugzeug in Argentinien gescannt und arbeiten dafür mit Dornier-Angehörigen zusammen. Ein Nachbau der Maschine, die als Vorbild bereitsteht, steht auch in Friedrichshafen im Dornier-Museum.

Passend zu Südamerika ist in diesem Q&A auch Fernando Herrera zu sehen. Der Chef der chilenischen Add-on-Entwickler Carenado will die Beech Staggerwing als nächstes General Aviation Aircraft in den Flugsimulator bringen.

Ein nicht nur für Entwickler von Add-ons interessanten Teil präsentiert Sebastian Wloch von Asobos Studios. In kurzen Demonstrationsvideos sieht man neue Verbesserungen an der Aerodynamik und der Propellerphysik. Ein korrekter Stall, Propwash soll jetzt genauso möglich sein, wie das richtige Feathern der Propeller an Turboprop-Flugzeugen. Die Entwickler wollen hier einen weiteren Schritt Richtung Helikoptersimulation gehen. Die weiteren Parameter ergänzen dann die bestehende Flugdynamik des MSFS. Letztes Jahr hat Sebastian Wloch bereits vorgestellt, wie die Aerodynamik im Sim funktioniert. Anstatt eines Vektors, der im FSX die Lage des Flugzeugs bestimmt hat, summieren sich bis zu 13.000 Vektoren an den Flächen der Flugzeug, die dort Kräfte simulieren. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
94 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
CarstenS.
CarstenS.
3 Monate zuvor

Ich verstehe diese Aufregung auch nicht so recht?! Es zwingt doch niemand den MSFS zu benutzen. Wenn der so schlecht ist dann nutze ihn doch nicht?! Ich bin mit der Entwicklung zufrieden. Online Fliegen geht dank FlybyWire. Mehr brauch (bis auf PMDG737) ich nicht.

Team
3 Monate zuvor

Ich als Gamer rätsel ja immer noch, ob man im P3D das Fliegen oder das Eisenbahnfahren simuliert, so fühlt es sich für mich jedesmal an… Leute, warum muss aktuell eigentlich jede zweite News zum MSFS in „MeIn SiMuLaToR iSt ViEl BeSsEr!!!1“ ausarten?

Lothar
Lothar
3 Monate zuvor

Kann man nur noch als Märchenstunde bezeichnen. Das wurde doch schon alles vor Release versprochen, diese 1.000 Messpunkte usw.
Alles ultrarealistisch. Aber in 10 Jahren wird aus dem Box Ding ein Simulator…

antoine
antoine
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Gut das du uns daran erinnerst, Lothar ! Ja, das stimmt; kann mich noch erinnern das Sie vor Release damit auch kräftig Werbung gemacht haben.

Deshalb befürchte ich für uns Rotorköpfe, dass das mit einer plausiblen Heli-Flugphysik bis Ende des Jahres – denn da sollen dann die Hubschrauber offiziell Einzug in den MSFS halten – wieder nix wird.

Bestenfalls geschustert und geflickt. Ganz und gar in der ESP Flusi Tradition a‘ FSX u. P3D.

Denn um die Heli Flugphysik in einem Sim top darstellen zu können, muß sie zuerst und zumindest für die Flächenflieger gut dargestellt sein. Denn das ist die Basis und darauf baut der Heli auf, plus eben einiges mehr….

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  antoine

Ich rechne auch mit einer Umsetzung wie DX12 -> kommt 2021 -> es kam eine Test Beta Ende 2021 um sein Wort zu halten

Jürgen B.
Jürgen B.
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Wenn ich mich recht erinnere, wurde von Anfang an kommuniziert, dass der Simulator über 10 Jahre entwickelt und verbessert wird. Ich persönlich habe da kein Problem damit. Einen so guten Simulator, wie er jetzt schon ist, hatten wir m. E. bisher noch nie. Und die Entwicklung geht offensichtlich kontinuierlich weiter…

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Jürgen B.

Ja, finde den Sim auch das Beste und stabilste aus dem Hause MS. Nur leider muss ich Lothar Recht geben, die ganze Flugphysik wurde für den Release angekündigt und meines Wissens auch nie behauptet dass dies so nicht funktioniert, also vorhanden ist wie angekündigt und jetzt will man es für eine neue Innovation verkaufen?

Danke ans Cruiserlevel Team für die Aufbereitung des Q+A, bleibt bitte dabei

Christian S
Christian S
3 Monate zuvor
Antwort auf  Jürgen B.

Kommt halt drauf an, wie man „gut“ im Simulator definiert. Wenn es nur über die Optik definiert wird, dann ja, ist der MSFS natürlich „der Beste“. Ist aber auch kein Wunder, da er auch der Neuste ist.

Ansonsten: mir konnte immer noch kein einziger MSFS-Nutzer schlüssig erklären, wo der MSFS denn tatsächlich „besser“ ist, als die alten Simulatoren. ATC? Genauso bescheiden wie im FSX. AI Traffic? Ein schlechter Witz. Navigationsdatenbank? Ja, da wird zumindest regelmässig aktualisiert, gewisse Dinge sind trotzdem oberpeinlich, wie der Umstand, dass die ILS Kurse die magnetische Variation nicht berücksichtigen, was schon der FS9 konnte. Default Flieger? Sicher die Stärke des MSFS, wenn man denn mit Default-Flieger unterwegs sein will. Resp. die Stärke, wenn man mit einem Sim aus dem Jahre 2006 vergleicht… Wetter? Aber klar doch, fairerweise muss man aber sagen, dass 90% des Wetters auch wieder über die optische Darstellung von Wolken, Regen und Nebel abgedeckt ist. Die Einflüsse des Wetters auf den Flieger sind im MSFS für mich jedoch sicher glaubwürdiger als in alten Sims ohne Wetteraddon.

Ansonsten? Ziemlich viel Halbgares. Und ja, es wurde von Beginn weg erklärt, dass der Sim 10 Jahre weiterentwickelt werden soll. Darunter habe ich aber (wie viele Andere) nicht verstanden, dass man sich 10 Jahre gibt, bis wirklich grobe Bugs ausgemerzt sind, sondern der Sim wirklich weiter entwickel wird.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  Christian S

Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen: alles, alles ist besser, wenn man die default Sims vergleicht. Ich kenne niemanden, der über eine, auch nur etwas, längere Zeit default P3D oder FSX fliegt; zum X-Plane kann ich nichts sagen. Selbst bei P3D Updates wird meist erst gewartet, bis die must haves angepasst sind.
Beim MSFS gibt es, immer noch, viele User, die ihn default fliegen, ich kenne selber einige oder sich maximal Freeware zulegen.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Christian S

Immerhin sind Vereisung und Terrain-beeinflusster Airflow drin, das ist nicht so übel.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

wenn du mal richtig lesen würdest: da steht etwas von Verbesserung. Was ist daran jetzt bitteschön Märchenstunde? Wenn jemand erkennt, das sein Produkt verbessert werden kann?!
Manchmal frage ich mich bei einigen Leuten hier, ob sie nur aus Prinzip oder aus einer Grundhaltung heraus generell alles schlecht im MSFS benoten müssen.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Außerdem ist ein limitiertes Flugmodell kein Grund zum Scheitern, das zeigt der Erfolg des P3D.

Jan
Jan
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Der Erfolg des P3D ist einfach die Tatsache, dass er dem FSX nahesteht und damit auch für Entwickler der Umstieg einfacher war und somit der FSX Pilot sich nicht umgewöhnen musste.
Lockheed Martin ist es völlig egal, ob es viele oder wenige Kellerpiloten gibt, die P3D nutzen.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Jan

Ja eben. Beim P3D stört sich trotzdem niemand am miserablen Flugmodell.

ChrisKl
ChrisKl
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Doch, aber dafür gibts ja Majestic, FSLABS, A2A die das Flugmodell ausserhalb des sim nachbilden

loislsim
loislsim
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Wohlmeinender Tipp: Bitte erst einmal eingehend mit Aerodynamik als Teil der Fluiddynamik und der numerischen Strömungsmechanik beschäftigen, die beim Microsoft Flight Simulator zur Berechnung herangezogen und im nächsten Schritt verfeinert wird. Vor allem auch mit der Komplexität dieser Berechnungsmethode. Wenn man das Prinzip dann einigermaßen verstanden hat, würden Äußerungen von wegen „Märchenstunde“ wohl nicht mehr fallen…

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Ich konnte es nun endlich testen. Die C172 hat jedenfalls schon mal kein realistisches Flugverhalten. Es ist genau genommen völlig unlogisch. Entweder macht des MSFS komische Berechnungen oder der Programmierer hat keine Ahnung wie und warum ein Flugzeug fliegt.
Beispiel: Stall mit der C172. Sie kippt mir dabei immer zur Seite weg. Warum?! Solche Flugzeuge kippen bauartbedingt nach vorne, wo der schwere Motor ist, und neigen nicht zum Trudeln. Um eine echte C172 so zum Abkippen zu bringen, müsste man zusätzlich zum Stall massiv ins Seitenruder treten, um dadurch den Flügel auf der Kurveninnenseite abzubremsen und den Auftrieb dort zusätzlich zu zerstören. Im MSFS macht der Flieger das im Geradeausflug ohne Wind.
Ein weiterer Punkt ist dieses ständige Gieren. Was genau soll das denn verursachen? Der Flieger eiert rum dass einem schlecht wird. Dabei fliegt eine 172er ausgetrimmt bei Windstille tatsächlich wie auf Schienen…. Werd mal weiter testen. Aber das sind Basics die ein Flugsimulator schon beherrschen sollte.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  Julius

Im ersten Video sieht man, dass der Wendeanzeiger rechts steht. D.h. der Pilot steht auf dem linken Pedal. Dann passiert beim Stall genau das von mir Beschriebene: Der linke Flügel wird gebremst und der rechte Flügel beschleunigt. Dadurch hat das Flugzeug links weniger Auftrieb als rechts und kippt nach links weg.
Das im zweiten Video ist einigermaßen normal, entspricht aber nicht dem Abkippen im MSFS, wo es die C172 komplett auf den Kopf stellt.
Ich flieg diese Mühle in echt. Man muss die schon in den Stall zwingen, um dann noch richtig abzukippen muss man wie ein Ochse ins Pedal treten. Die Sim-Cessna macht das von alleine.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich glaube in der Prüfung durfte man bei einem Stall auch nicht mehr als 200-300 ft Höhe verlieren. Das ist im Sim unmöglich.
Ich werde bei Gelegenheit mal einen ganzen Prüfungsflug nachfliegen, denke da lässt sich gut einschätzen inwiefern die Simulation der Realität entspricht.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Auf was hast du das Flugmodell stehen? Du kannst zwischen Standard und modern auswählen. Weiter sind meist automatisch die Steuerungshilfen eingeschaltet

Fabian
Fabian
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich habe gerade mal versucht das von dir beschriebene Stallverhalten nachzuvollziehen und entweder stimmt mit deinen Einstellungen etwas nicht oder deine Aussage ist schlichtweg falsch. Default-C172, keine Mods, keine Peripheriegeräte (Steuerung nur über Tastatur um falsch geeichte Joysticks etc. als Fehlerquelle auszuschließen); Wetter „Clear Skies“ und windstill. Start über dem Meer in 1500 ft; Throttle auf 0%, Yoke maximal nach hinten gezogen, die C172 steigt abrupt, Airspeed fällt unterhalb der Stall Speed und die Nase geht schnurgerade nach unten, kein Gieren, kein Rollen, nichts. Nach kurzem Sinkflug steigt die Airspeed wieder etwas an und das Flugzeug geht in einen sanften Sinkflug mit ca 700 ft/min über. Im Gegensatz zu dir habe ich keine reale Flugerfahrung aber das Stallverhalten kommt mir halbwegs realistisch vor im Sinne eines äußerst „gutmütigen“ Stalls wie er für GA-Flugzeuge typisch sein soll. Von dem beschriebenen ständigen Gieren merke ich auch nichts, genau wie du es von der echten C172 beschreibst fliegt die im MSFS nach korrektem Austrimmen schnurgerade aus (Windstille vorausgesetzt). Keine Ahnung was da bei dir los ist, aber zumindest in diesem Punkt scheint mir die Flugphysik des MSFS korrekt zu sein. Das gleiche Verhalten legt übrigens auch meine sehr geliebte Just Flight Arrow III an den Tag, nur der Sinkflug ist hier etwas steiler mit ca. 1000 ft/min bei Throttle auf idle.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  Fabian

Ich habe es nochmals getestet. Wenn man den Wind komplett abstellt, stallt die Cessna plausibel, allerdings aus irgendeinem Grund nur in 7 von 10 Fällen. Sobald ich den Wind auf 5 kts einstelle, kippt sie wieder weg. Das ergibt keinen Sinn, insbesondere nicht weil das Phänomen auftritt, wenn der Wind von vorne oder von hinten kommt. Bei 90° Seitenwind passiert es nicht, was mir zumindest grundsätzlich logischer erscheinen würde. In der Realität sind 5 kts Wind allerdings eher die Regel und da macht eine Cessna sowas nicht. Irgendwie ist da der Wurm drin. Joystick an oder aus macht keinen Unterschied, auch das von onlinetk erwähnte Flugmodell scheint keinen EInfluss zu haben
Übrigens, das Manöver fliegt man normalerweise so, dass man einfach das Gas raus nimmt und dann die Höhe hält. Dadurch nimmt der Pitch-Up laufend zu und das Flugzeug wird langsamer bis zum Stall. Also ohne Steigflug.
Der restliche simulierte Prüfungsflug war in Ordnung, das muss ich allerdings auch betonen! Die terrestrische Navigation klappt mit der Landschaftsdarstellung natürlich bombig. Approach-Stall, „Blind-Flug“, Vollkreise mit 30° und 45° waren machbar, Ziellandeübung und Durchstarten haben sich plausibel angefühlt, Radial/QDM zu einem VOR bestimmt, anfliegen und auf einem anderen Radial wieder abfliegen war korrekt (der Signalverlust direkt über dem VOR war etwas arg kurz, aber da wollen wir mal nicht so sein).

simmershome
3 Monate zuvor

Also Leute, was heißt hier 1000 Kontaktpunkte. Cruiselevel schreibt 13.000! Vektoren. Das ist ja richtig fliegen, sogar Weihnachtsmänner mit einem Schlitten erhalten genug Auftrieb. Was will man mehr.

Und im Ernst nun. Mich interessiert kein Stocksim, sondern das, was ich daraus machen kann und schon habe.

Der MSFS ist flugtechnisch und simulationsmäßig nach wie vor eine Lachnummer.

Zweifelsfrei ein tolles Game, dass in Richtung Box marschiert, und zwar ganz stramm.

Zweifelsfrei auch sehr schön zum Landschaft anschauen. Dafür reicht Standard. Ich werde einen Teufel tun und nochmal jede Menge Geld in das zu versenken, was ich schon lange bezahlt habe und nun als zweiten Aufguss konvertiert mit Abstrichen bekomme.

Dafür, also zum Landschaft gucken, nutze ich ihn auch und auch nicht ungern, denn das macht richtig Spaß.

Aber zum Simulieren ganz gewiss nicht. Da ist jeder Sim besser als der MSFS

Team
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich als Gamer rätsel beim P3D ja immer noch, ob er ein Flugzeug oder ne Eisenbahn simuliert… Leute, warum muss es eigentlich aktuell unter fast jeder MSFS News so ausarten?


Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

FLo
FLo
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich frage mich mittlerweile (okay, schon länger) ob Du selbst glaubst was Du schreibst.

Eine Kleine Auswahl an „Vorhersagen“ Deinerseits:

  • zuerst: MSFS kommt nur für die Box [Ha, kam anders!]
  • später dann: MSFS kommt zuerst auf die Box [Ha, kam anders!]
  • PMDG wird niemals etwas für den MSFS entwickeln [Ha, kam anders!]
  • MSFS wird garantiert ein Abomodell sein – oder man muss für einzelne Länder zahlen [Ha, kam anders!]
  • xBox sei für MS im Gaming das wichtigste [Ha, stimmt nicht!]
  • Kok hält teile seiner Kunden für ungebildet [Ha, stimmt nicht!]

Du kannst Deinen P3D ja für toller halten – aber im Grund interessiert sich in einer MSFS-News niemand dafür.

Ich habe das Gefühl – und da spreche ich nicht nur Dich an – dass da bei vielen einfach verletzter Stolz dabei ist.
Plötzlich ist P3D noch noch „die Nummer 4“. Das geht halt gar nicht, oder?

In „einem Forum“ konnte man ganz gut erkennen, was die „Nörgler“ antreibt:

„Du fährst dein Lebtag BMW. Du bist riesiger BMW Fan, liebst dein Auto über alles, hast immer das neueste Modell. Und jetzt entscheidet BMW – ach, das ist uns egal, wir bauen nur noch Rollschuhe, die aber das selbe kosten.“
BMW soll in diesem Beispiel AS sein, dass sich nicht mehr für den P3D interessiert.

„Also, ich persönlich reg mich darüber auf, dass ich nach über ~ 2000 €, die bereits von mir an AS geflossen sind, als „Altkunde“ so von denen behandelt werde.“

Ja, das ist ärgerlich. Nun hat man halt einen sterbenden Dino in den man viel Geld gesteckt hat. Aber ganz ehrlich: Wenn P3D so viel toller ist – warum laufen ihm die Leute weg? Das ergibt doch gar keinen Sinn. Und wenn die Leute nicht weglaufen würden, gäbe es weiterhin Entwickler die sich für ihn interessieren.

Das ist wie mit der Autobahn. Wenn mir 99 Leute auf der Autobahn entgegenkommen, müssen das nicht unbedingt alles Geisterfahrer sein…

ChrisKl
ChrisKl
3 Monate zuvor
Antwort auf  FLo

„Sterbender Dino“ ? LockheedMartin sind wir Flightsimmer sowas von sch….egal, die nutzen ihren Sim für Trainings ihrer Flieger. Im übrigen steht sogar in den Lizenzbedingungen, das du den Sim nicht zum „Spielen“ benutzen darfst.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  ChrisKl

Das wissen wir mittlerweile alle, es geht darum das die Kundenzielgruppe wie wir es sind abwandern und der Addon Markt einfriert, nicht das LM den P3D einstellen muss

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  FLo

Das Problem ist das Rainers Simulation aus externer A2A Software und Multimonitor besteht. Da der MSFS beides noch nicht beherrscht, ist das der Umkehrschluss das der MS nicht simulieren kann ??

Coole Nummer mit den Falschfahrern ?

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Falsch mein System sieht so aus und das nutze ich auch im MSFS.
comment image

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

P.S. Und das läuft auch alles. Ich weiß also, wovon ich rede. Nix Multimonitor. Extra abgeschafft als der MSFS kam. Hardwareprobleme habe ich genau Null. Alles, was Du ansonsten auf Bildschirmen außerhalb des Hauptmonitors siehst, ist auch kompatibel mit dem MSFS selbst. Klappt hervorragend, nur die Simulation im MSFS ist halt eher nicht das, was ich ansonsten kenne, um nicht zu schreiben, in den absoluten Kinderschuhen

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  FLo

„Wenn mir 99 Leute auf der Autobahn entgegenkommen, müssen das nicht unbedingt alles Geisterfahrer sein…“

Hm kann ich nicht mitreden.Mir ist noch nicht mal einer entgegengekommen, geschweige denn 99. Irgendwas musst Du falsch machen.

Lothar
Lothar
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Der MSFS hat aus meiner Sicht mehrere Probleme.

Das Grundgerüst war der FSX. Darauf wurde eine veraltete (DX11) Forca Engine gesetzt. Dazu das Streaming. Da führt bei vielen Usern zu sehr vielen Problemen.
Die von ASOBO haben früher für den MS Zoo Simulator Tiere erstellt. Die hatten keine Ahnung was ein Flugsimulator ist. Auch das Ziel, die X-Box, ist ja diesem Spiel anzusehen.
Jetzt versuchen die seit 1 1/2 Jahren dieses fehlerhafte Beta Konstrukt zu verbessern. Im Jahr 2021 ist eigentlich nur alles für die X-Box angepasst worden. Der ehemals guten Grafik wurde ein visuelles Upgrade verpasst, damit es auf der Box läuft. Ein großer Teil der User ist sehr unzufrieden. Die Bewerungen zu dem Spiel sind sehr schlecht (z.B. MS Store).
Es gab noch nie ein Spiel, wo die Käufer so als Beta-Versuchskaninchen missbraucht worden sind. Die Updates waren oft eine Katastrophe.

Aus dem Konstrukt kann eigentlich nichts mehr werden. Mit dem Budget hätte man einen Traumsimulator erstellen können. Aber das ist leider nicht gelungen. War auch immer nur als X-Box Spiel geplant.

Die Gamer mögen mit dem Spiel zufrieden sein. Wahrscheinlich waren Kinder die Zielgruppe von dem Spiel.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Ja das Streaming sorgt manchmal für Rückkehr, allerdings nicht anders zu lösen auf Grund der Datenmenge.

Wo ist die Grafik jetzt nicht mehr gut? Alles sieht besser aus als die Alternativen P3D und Xplane. Egal ob Bäume, Häuser, Autogen oder Straßen. Zumal alle gejammert haben das der Sim so leistungshungrig ist, jetzt hat Asobo nachgebessert, auch nicht richtig.

Die sehr schlechten Bewertungen im MS Store sind im großen und ganzen nur auf die damals enormen Installationsprobleme bezogen (lesen hilft mehr als Sterne gucken). Gerade das sagt eigentlich aus das die Bewertungen von Leuten („Kindern“) stammen die nicht ein bisschen Horizont haben. (Geht nicht zu installieren, erstmal mies bewerten).

Gibt etliche Spiele die unspielbar sind bei Release, EA FIFA, Codemasters F1…. Jedes Jahr aufs neue….

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

„Wo ist die Grafik jetzt nicht mehr gut? „

Die ist überall gut, nein besser.
Leider aber vom Update bis zu Detailfragen der Stimulation am Ground, in der Luft, beim Wetter mehr als problembehaftet. Kein Mensch würde den Offline ohne die Grafik fliegen. Das ist das Feature, was begeistert. Der Rest eher nicht.

Ich werde meine Meinung an dem Tag ändern, wenn ich im Netz nicht nur ellenlange Updatethreads mit hunderten Fragen lese, schöne Bilder von Sonnenuntergänge mit Monsterwolken bis zum Erbrechen sehe, sondern auch mal was zur Simulation wirklich diskutiert wird und nicht jede Kritik als ein Vergehen am heiligen Krals aufgefasst wird.

Ich will nicht bestreiten, dass den MSFS einige tatsächlich zum Simulieren nutzen, aber die Mehrheit gurkt einfach durch die Luft und glaubt zu simulieren. Sorry, wenn mein Verständnis einfach anders ist.

Ich kann auch darin kein Problem sehen. Ich habe nicht mal ein Problem mit euren Antworten. Scheinbar aber einige mit mir. Jeder darf nutzen was er will. Wann und wozu ich den MSFS nutze habe ich geschrieben, wann nicht, ebenfalls.

Was gibt es denn? Die DC 6, bei der ich lache, wenn ich sie mit zwei Fingern Taxeln lasse, so leicht, wie meine Enkel Dreirad fahren,

Die Twotter von Aerosoft, die ein Kastrat ist.

Die Helis, die Flächenfliger sind?

Ich warte auf die 737 und bin gespannt was die dann wirklich mitbringt.
Denn auch der liebe Randazzo kann außer Simconnect und WASM (mit einer dürren Tokenliste nach SDK) von außen nicht mehr nutzen wie jeder Andere .

Und rein ins Game kommt er nicht. Leider. Denn das würde viel ändern.

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

P.S.
Bei allen unterschiedlichen Auffassungen. Meinen letzten Satz solltet ihr tausendfach im MSFS Forum posten und fordern, denn dann kämen die zum Zug bei Addons, die vom Handwerk wirklich was verstehen. Dann wird es auch in der Tat DER Sim. Mit Asobo und deren Gamepolitik jedenfalls nicht.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Das mit der Grafik war auf Lothar bezogen und die Aussage das bei Release alles super aussah und jetzt nur noch eingeschränkt würde

Ohne Online Scenery ist es halt auch nur aka FSX … Das macht den Sim halt aus, die Daten passen auf keinen Home PC

Naja Helis konnte außer Xplane und DCS noch keiner, aber der Punkt stört mich auch. Landungen mit Helis sind eine Katastrophe, grundlos im Schwebeflug bei 20ft über ground Strömungsabriss????? Trotz AirlandFS mit der H145

anoine
anoine
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

…dieses Phänomen und speziell für Helis nennt man VRS oder “ Vortex Ring State „; bei 20 ft über Grund (rund 6 Meter) kann das durchaus passieren, sehe da für einen möglichen Strömungsabriss keinerlei Problem in der Simulation – auch wenn der VRS in real nicht so oft auftritt.

Aber lieber öfter in der Simulation, damit man für dieses lebensgefährliche Szenario in der Wirlichkeit besser gerüstet ist.

Grundsätzlich zu den Flugdynamik-Unterschieden kann man sagen:

Ein Flächenflieger WILL fliegen, ein Hubschrauber WILL ÜBERHAUPT NICHT fliegen. – was es anspruchsvoll macht diese gegenteiligen Grundprinzipien in einem Flugsimulator korrekt oder zumindest plausibel umzusetzen

Einen Sim hast du definitv vergessen, welcher heutzutage fast schon „State Of The Art“ Heli-Flugdynamiken abliefert: nämlich den Aerofly FS 2.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  anoine

Ein Heli will sogar eher fliegen als ein Starrflügler, schließlich bewegen sich seine Tragflächen permanent mit mehreren hundert km/h. Die Stabilität ist natürlich eine andere Frage.

anoine
anoine
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Oh Mann, soviel offensichtliche Unwissenheit. Wenn ich es so damals gegenüber meinem Prüfer formuliert hätte, dann wäre ich sofort hochkannt von der Akdamie geflogen.

Ein Zitat aus eines von vielen guten Büchern zu diesem Thema:

The thing is, helicopters are different from airplanes. An airplane by its nature wants to fly, and if not interfered with too strongly by unusual events or incompetent piloting, it will fly.

A helicopter does not want to fly. It is maintained in the air by a variety of forces and controls working in opposition to each other and if there is any disturbance in this delicate balance the helicopter stops flying, immediately and disastrously.

Aus dem Buch “ The Royal Navy Wasp: An Operational & Retirement History “ – Kapitel 14
Stabilität IST ein Grundvoraussetzung – neben anderen Faktoren – für erfolgreiches Fliegen, und die ist bei Starrflüglern auf Grund ihrer Konstruktion von Natur aus gegeben, nicht so bei Hubschraubern.

Wo befindet sich das COG in derTragfläche, wo im Flugzeugrumpf, wo in Relation zu Heck und Nase.

Wo greifen die Kraftvektoren von Lift und Downforce, etc…etc….

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  anoine

Das bestreite ich doch gar nicht. Mir ist durchaus bewusst dass ein sich selbst überlassener Hubschrauber Drehbewegungen mit steigender Amplitude um seine Drehachsen ausführt, was natürlich nach kurzer Zeit zum Crash führt, und dass aktive Steuerung aller Achsen notwendig ist um diese zu dämpfen, während diese Dämpfung bei den meisten Starrflüglern bereits durch die Bauart gegeben ist.
Ich finde bloß die Formulierung „will nicht fliegen“ unglücklich bis kindlich-naiv, man könnte fast sagen auf Niveau der vermeintlichen MSFS-Zielgruppe 😛

antoine
antoine
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Gut, dann werde ich es dir kindgerecht erklären, wie ich es echten Kindern im Leben schon gut erklären konnte:

  • Falte einen üblichen Papierflieger und wirf ihn auf übliche Weise. Du wirst bemerken, dass er ohne weiters zutun fliegen, sich in der Luft halten, und nicht schnellstmöglich zu Boden fallen wird.
  • Falte oder bastle einen Hubschrauber aus Papier (was tatsächlich geht, siehe Origami), und wirf ihn auf gleiche Weise wie zuvor deinen Papierflieger.
  • Du wirst sofort bemerken, dass der Papierhubschrauber überhaupt nicht fliegen will, sondern ohne Eleganz gleich Richtung Boden fällt.

Der (Bestseller-) Autor des Buches, welches ich weiter oben zitierte, und welcher in seinem Buch ebenso den lt. deiner Meinung ach so naiven bzw. kindlichen Ausdruck verwendet (wörtliches Zitat)

“ A helicopter does not want to fly“ ,

heißt übrigens Larry Jeram-Croft (weitere Bücher von ihm: https://www.amazon.com/Larry-Jeram-Croft/e/B004XHVJV0%3Fref=dbs_a_mng_rwt_scns_share ).

U.a über den Autor:

Best selling author, Larry Jeram-Croft spent thirty years in the Royal Navy as a helicopter pilot and engineer. He then worked in industry for seven years before retiring.

Während des Falkland Krieges flog er sogar den Lynx Helicopter im aktiven Einsatz.

Der größte Feind des Menschen ist tatsächlich sein eigenes, inneres Ego.

Und besonders diejenigen sind schlimm, welche unfähig ob eigenen Mangels an Demut, und trotz ihrer offensichtlichen Dummheit u. Überheblichkeit, auf ihrem vermeintlichen Recht um jeden Preis beharren wollen.

Du scheinst mir ein gutes Beispiel für eine solche Sorte von Mensch zu sein; und leider sind Internet-Foren oft voll von solchen „Experten“.

Mehr habe ich zu diesem Thema nicht mehr zu sagen.

Wozu auch; manche dieser Experte wissen es bereits jetzt besser 😀

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  antoine

Ok, dann halten wir mal fest: ich habe dir bei allem Recht gegeben und lediglich einen meines Erachtens zu flapsigen Ausdruck eines fachkundigen Buchautors bemängelt, während du mich hier beleidigst.
Was hat das jetzt mit dem MSFS zu tun?

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  anoine

Aber nicht wenn ich schon ewig im Schwebeflug bin und keine Höhe verliere, sollte kein VRS auftreten. Im Gegenteil wenn ich schnell und viel sinke komme ich nicht in einen VRS.

Martin
Martin
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Na, dann google mal ein bißchen, du „Experte“ !

Beispiel gefällig?

Als Wirbelringzustand oder Vortex-Ring-Zustand (englischvortex ring state) bezeichnet man einen gefährlichen Zustand eines Hubschraubers im Schwebeflug oder bei geringer horizontaler Geschwindigkeit, in dem dieser im vom eigenen Hauptrotor erzeugten Abwind (Downwash) sinkt.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wirbelringzustand )

Und genau auf die Beschreibung in deinem eigenen Kommentar hat antoine ja Bezug genommen; du selbst schriebst ja –
onlinetek siehe weiter oben:

Landungen mit Helis sind eine Katastrophe, grundlos im Schwebeflug bei 20ft über ground Strömungsabriss?????

Mann o Mann, der Rezensent (siehe antoine weiter oben) hat wirklich recht; ist auch meine Meinung.

Das Internet ist voll mit diesen sogenannten „Experten“ und ihren aufgeblähten und rechthaberischen Egos, die zudem auch immer das letzte Wort haben müssen, selbst wenn Sie dabei über ihre eigenen Wort stolpern.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Martin

anoine, schreibst du jetzt unter anderem Nick um dich selbst zitieren zu können? LOL, cooler move 😀

Martin
Martin
3 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

😮 (nur noch wundern)… wenn einem die sachbezogenen Argumente gänzlich ausgegangen sind, dann postet man wohl nur noch solchen Schwachsinn ???!!!

Hörst und onlinetek sind dann wohl auch ein und die selbe Person ????

Tricks, welche du möglicherweise selbst anwendest, solltest du nicht auch gleich bei anderen vermuten.

Hörst
Hörst
3 Monate zuvor
Antwort auf  Martin

Wo hast du denn sachbezogen argumentiert? Du hast lediglich behauptet dass ein Heli nicht fliegen will und dogmatisch aus einem Lehrbuch zitiert. Offenbar war es dir ein großes Anliegen zu belegen dass du weisst dass ein Heli sich nicht selbst stabilisieren kann, auch wenn der Papierflieger-Vergleich etwas unsauber ist weil ein Heli selten mit stehendem Rotor losfliegt. Nur, das ist kein Geheimwissen, das ist durchaus auch vielen anderen Leuten bekannt. Und man kann es sehr aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten um zu einem besseren Verständnis zu gelangen, aber da scheint bei dir die Akzeptanz aufzuhören.

Warum ein Heli letzten Endes trotz der bauartbedingten Instabilität doch sehr wohl fliegen kann (zumindest scheinen ADAC und DRF und viele andere ihr Geschäftsmodell darauf aufzubauen) scheint dich nicht zu interessieren. Ich wiederum finde das sehr spannend, denn es sind exakt dieselben grundlegenden physikalischen Gesetze die für einen Heli oder eine Skyhawk oder einen A380 gelten. Es ist die technische Umsetzung, die am Ende sehr unterschiedliche Ergebnisse liefert, und man kann neben vielen Unterschieden durchaus auch Gemeinsamkeiten ausmachen (z.B. grundlegendes Prinzip einer gewölbten Tragfläche, aber einmal starre Tragfläche die erst umströmt werden muss vs. dauerhaft rotierende Tragflächen usw). Das hätte ich gerne ausführlicher diskutiert, aber du bist auf persönliche Angriffe ausgewichen. Soviel zum Thema Diskussionskultur und Ego.

Und nein, onlinetk bin ich nicht. Schönen Abend noch!

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Martin

Kommst du sonst noch klar? Mit Sachlichkeit hast du es wohl nicht so.

Zum einen habe ich mich nie als Experte dargestellt

Zum anderen habe ich auch nichts sinnloses gepostet um was von mir zu geben weil mir irgendwelche Argumente fehlen (diskutier doch lieber bei Rainer weiter, passt bestimmt gut zusammen). Abgesehen davon, mit Hörst bin ich weder verwand noch verschwägert.

Ich denke das meine Aussage falsch aufgefasst wurde:

Richtig gestellt war gemeint das der MSFS kein VRS umsetzt wenn eben das passieren soll: wenn ich eben schnell in meiner eigenen verwirbelten Luft Absteige! Gleichzeitig aber eine Art Stall darstellt wenn ich im Schwebeflug (richtige Definition siehe unten, bevor du da wieder was verwechselst) bin. Da der MSFS sowieso mit Helikopterflug nichts am Hut hat, erwarte ich es auch nicht. Der Kommentar sollte nur aussagen das der Sim Hubschrauber ganz stumpf als Flächenflugzeug handhabt ohne jegliche Differenzierung

Abgesehen davon ist dein Zitat nicht richtig: Wenn ich im Schwebeflug bin kann ich nicht in meiner eigenen verwirbelten Luft absteigen (somit kein VRS) da der Schwebeflug der Zustand ist in dem der Hubschrauber sich eben nicht bewegt und somit nicht absteigt. Um in VRS zu kommen muss ich wie von Dir zitiert eben in meine verwirbelte Luft absteigen und somit ist es kein Schwebeflug sondern ein Sinkflug, auch ohne Vorwärts/Seitwärts Bewegung ändert es nichts daran das es ein Sinkflug ist. Kurz um: im Schwebeflug kann ich kein VRS haben. Zu soviel „Experte“ reicht es bei mir dann noch.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Um noch Mal auf dein Hinweis zu dem Zitat deines Freundes Antoine zu kommen:

Welch ein Vergleich und welch eine Erkenntnis daß ein Papierflieger beim Abwurf (also mit Vortrieb versetzt) gleitet und ein Origami nicht. Hubschrauber werden ja nicht mit Vortrieb, sondern Auftrieb (fachlich vll. nicht der richtige Ausdruck) in der Luft gehalten. Die Tragflächen sind der drehende Rotor. Wie soll sich da bei einem Papierflieger was ohne externe Kraft drehen? Nimm dem Standard Papierflieger eben genau diese Kraft, also den Vortrieb der durch das Abwerfen entsteht, dann passiert genau das gleiche wie mit einem Origami: Wenn ich den Papierflieger einfach loslasse ohne abzuwerfen dann fällt auch der zu Boden.

Meine 2 „Experten“ Cents dazu

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Lothar, jetzt nenne mir doch bitte mal das Grundgerüst für den P3D!! Zufällig nicht der FSX? Das nur mal am Rande.
Es geht doch gar nicht darum, den P3D tot -oder kleinzureden. Ich habe ihn selber seit Version begeistert genutzt und war fasziniert, was aus einem halbfertigen FSX noch rauszuholen war: 64bit, DX12, PBR, um nur einiges zu nennen. dazu tolle Addons wie PMDG, FSL, A2A usw.
Aber irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht, da kann man nichts mehr aufbohren, da gibt die Basis einfach nicht mehr her.
Und genau da macht der MSFS meiner Meinung nach weiter. Das wieder mehr Entertaining einzieht hat jetzt nicht zwanghaft etwas mit gaming zu tun. Man hat uns mit P3D nur vergessen lassen, wo der Flugsimulator mal herkam. Und ganz ehrlich: ich vergesse nie, das ich nur vor einem Bildschirm sitze und mich mit Software beschäftige, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich in einen Simulator will, fahre ich z.B. nach Schönefeld, da steht einer. Auch ein Homecockpit ändert da nicht viel dran. Ich sitze vorm PC-Simulator, um mich ein wenig zu entspannen und zu genießen, später gerne auch „niveauvoller“ mit PMDG, Fenix oder Leonardo. Das isses für mich.

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Wo schreibt denn hier einer explizit von P3D? Das tun MSFS Nutzer – oder fordern es heraus – im MSFS Thread. Da muss das Selbstvertrauen schon arg gebeutelt sein.?

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Das ist es bei einigen in der Tat…:))

Jürgen B.
Jürgen B.
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Schön, dass ich mit meinen 65 Jahren noch ein Kind sein darf,dass dann auch noch mit dem MSFS glücklich ist ?.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor

Da das Opernhaus von Sydney zu sehen ist, wird es wohl auch eine Stadtverschönerung geben. Schade, die gibt es ja schon von ORBX. Ich hätte mir lieber Melbourne gewünscht. (Aber vielleicht ist es ja auch mit dabei, oder auch Canberra).

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Genau, aber die halbe Menschheit ist wahrscheinlich zu dumm dort hinzukommen. Da ich aber per se niemanden für dumm halte, muss das wohl eine andere Ursache haben

comment image

Richtig, eine total schwachsinnige Installation , nebst total schwachsinniger Abhängigkeit und Dreifachüberwachung.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Wo bist du jetzt bitteschön?

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

In der XBox App?

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Xbox – nicht XBox.

Aber es geht ja weiter. Bei der Navigraph-Umfrage hast Du die Datenbasis als unzureichend bezeichnet, weil viel zu wenige Teilnehmer dabei waren.
Da waren es 24.000. Hier sind es 295 Kunden – also ca. 1,2 % der Menge die Du als unzureichend bezeichnet hast.
(Nachzulesen hier: https://cruiselevel.de/2021/12/30/ausgewertet/#comment-3197)

Echt jetzt?
Da denke ich unweigerlich an:
https://www.youtube.com/watch?v=8-s6IX4SwXg&t=18s

Schaut man bei Steam vorbei, gibt es immerhin ca. 32.000 Bewertungen (also über 100 Mal so viele(!!!)), ergibt sich ein ganz anderes Bild:

Ca. 75 % der Bewertungen sind positiv.

(Nachzulesen hier: https://store.steampowered.com/app/1250410/Microsoft_Flight_Simulator_Game_of_the_Year_Edition/)

Nun Reiner. Man muss den MSFS nicht mögen. Es ist auch bei weitem nicht alles „perfekt“.

Aber ständig Unwahrheiten zu verbreiten machen den MSFS nicht schlechter. Und auch nicht besser. Aber Dich diesbezüglich weniger glaubwürdig.

Du hast so viel für die Community getan – es ist schade, dass Du das positive Bild von Dir mit einem solchen Wucht versuchst einzureißen.

Kritisiere den MSFS da, wo es angebracht ist. Und halte Dich dabei an Fakten und lasse Dich weniger von Emotionen leiten. Dann fällt es vielen leichter Dich noch ernst zu nehmen.

Lothar
Lothar
3 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Die Steam Version hat auch viel weniger Installations- und Updateprobleme. Würde jedem die Steamversion empfehlen.
Die Version von MS ist die fehleranfälligste Software, die ich je auf der Platte hatte. Da braucht man sich nur die Fehlermeldungen in den Foren anzusehen.

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Selbst wenn dem so ist:

  • Der Beitrag geht aber halt um das Q/A. Und nicht um den Distributionsweg. Daher sind die Aussagen von Reiner völlig unnötig
  • 295 Bewertungen sind nicht wirklich aussagekräftig
  • In Foren liest man sehr häufig nur etwas, wenn Leute Probleme haben. Was bringt es schließlich, wenn man postet, dass man keine Probleme hat? – Das ist nun nicht wirklich neu, oder?
  • Im Internet lese ich häufiger etwas zu Problemen mit einem iPhone als von denen mit der Neuauflage des Nokia 3310. Welche Aussagekraft bezüglich des iPhones hat das? – Ich löse auf: Keine.
Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

So so, dann bin ich wohl eine der ganz wenigen Ausnahmen?

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Getroffene Hunde bellen. Hier habe wahrscheinlich einige nur noch persönliche Angriffe im Gepäck. Gut gesabbert, mehr aber auch nicht. Es amüsiert mich köstlich

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Gut. Du bist wahrscheinlich der Meinung, dass Du selbst ein frommes Lamm bist.
Dann lasse ich Dich mal in dem Glauben. Alle anderen haben sich in der Vergangenheit sicher ihr eigenes Bild gemacht.

Aber ist ja auch eine bemerkenswerte Tatsache, dass Du inhaltlich nichts mehr von Dir gegeben hast.

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  Julius

Die Schärfe bringt er rein. In jede Diskussion. Und das nicht nur hier.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Fängst diesmal aber ziemlich spät an, dich köstlich zu amüsieren; da habe ich schon viel eher drauf gewartet. 😉

Reinhard
Reinhard
3 Monate zuvor

wieder viel Neues !? Warum werden eigentlich nicht erstmal die bestehenden Bugs beseitigt ? Ja Kai Uwe für Dich gibts natürlich keine Fehler im MSFS.
Beispiele gefällig – Spiegelschrift auf Airlinern in betimmten Perspektiven. Oder das Push Back Fahrzeug fährt immer noch nicht Mittig an das Flugzeug und korrigiert dann mit einem Ruck nach Rechts. Auch Wolken und Wetter am Airport sind noch nicht so prall.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
3 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Mensch Reinhard – (Rainer hätte ich beinahe gesagt :))
Gegenbeispiele gefällig? Pushbacktruck von GSX schafft es immer noch nicht, die Räder in den Kurven richtig zu stellen; vom Nichtvorhanden im default Sim mal ganz zu schweigen.
Über das Thema Wolken brauchen wir gar nicht erst anfangen zu reden, du weißt, was ich meine, ich will jetzt nicht wieder Öl ins Feuer gießen.
Das es keine Fehler im MSFS gäbe, habe ich natürlich nicht behauptet, auch ich sehe sehr wohl die Bug-Liste dort im Forum. Die wird auch, was ich so sehe, von mal zu mal kürzer; nicht viel, aber immerhin. Da Asobo ständig neue Features reinbringt (und das bestimmt nicht, um uns zu ärgern), entstehen natürlich auch Fehler. Wer nichts macht, der macht keine Fehler. (Verstehe daher gar nicht, wieso es bei LM auch so lange Buglisten gibt;)).

Reinhard
Reinhard
3 Monate zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

bitte keine Vergleiche zu anderen Sims, wir reden hier über den MSFS, danke.

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Lustig. Bist Du hier der Diskussionssheriff? ?
Um einen Simulator zu bewerten ist ein Vergleich nicht per se unangebracht.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Du kannst nicht Kai Uwe erklären was du im MSFS bemängelst und selbst bei der Gegenaussage das in anderen Sims nicht mal Payware Addons das fehlerfrei machen (die es seit Jahren gibt) gleich sagen das es keine Rolle spielt weil es nicht der MSFS ist.

Jetzt Mal ehrlich an alle Berufs-MSFS-Kritiker:

Langsam ist es nur noch peinlich! Hier werden Dinge kritisiert und damit der Sim bis zum tiefsten Abschaum Beta Software nieder gemacht, für Dinge die es im P3D oder Xplane teilweise gar nicht gibt. Vor allem für Dinge die die anderen Sims Stock noch schlechter machen! P3D Wetterdaten? Ich lache mich kaputt! P3D Stock Pushback/Airport Service? Wo?! P3D Flugdynamik? Ähm wer?!

Ganz ehrlich, ich kapier es nicht. Sicher ist vieles unvollständig oder fehlerhaft, aber bin da auch der Meinung im ganzen deutlich besser, stabiler und kompletter als P3D und alles was wir je hatten von MS. Verstehe auch die ganzen CTD Meldungen nicht, der MSFS ist der einzige Sim aus der MS Reihe bei dem ich keine grundlosen CTDs habe. Die einzigen CTDs hatte ich Mal beim Umschalten von VR in 2D zurück, also geschenkt, der andere war in Verbindung mit einer nicht kompatibel en Scenery.

Okay, Asobo hat jetzt 1,5 Jahre gebraucht damit die SU nicht immer den kompletten Sim zerstören, aber das läuft ja jetzt ganz gut und wenn ist Recht schnell ein Hotfix da

Julius
Julius
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Immer wieder Popcorn Drama die „Mein Flusi ist besser“ Fights 😀

Stimmt absolut, ist doch schön wenn es Auswahl gibt und jeder „seinen“ Sim nutzen kann. Allerdings sollten sich die MSFS-Begeisterten hier auch kurz in Erinnerung rufen, dass bei/vor Release von MSFS es an jeder Ecke schallte: P3D/XP11 ist sowas von tot!

Will sagen, keines der „Lager“ nimmt sich hier was 😉

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  Julius

Bei P3D ist die Aussage ja nicht ganz falsch gewesen. ? ? ?

Reinhard
Reinhard
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ähh Lesen ist nicht deine Stärke oder ? Und nochmal hier geht es um den MSFS und nicht darum welcher der Sims Besser oder Schlechter ist. Ist das so schwer zu verstehen ? Der MSFS ist aus dem Jahr 2020 und der Uran der Anderen hier ständig genannten aus den 90 zigern des letzten Jahrhunderts. Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Ich glaube jetzt verstehe ich ?

Der anno 2020 MSFS ist der absolut verbugte Sim weil er genau die gleichen Dinge nicht kann oder schlecht macht wie der anno 1990er (in wenn wir von Urarnen sprechen, wie viel FSX steckt im MSFS? War mir doch so das da vieles drauf aufbaut) FSX/P3D ist dieser die ausgereifte Qualitätsvariante bei der die Bugs in Ordnung sind weil er schon so alt ist und deswegen lieber alt und geht nicht, als neu und geht nicht viel besser?

Ja es geht um MSFS, über was anderes hat Kai Uwe auch nicht geschrieben. Er hat nur Vergleiche herangezogen bzw eine Gegenüberstellung gemacht.

Ich zähle hier definitiv nicht zu den MSFS Vernaticker, nur macht der vieles besser als P3D und VR sogar besser als Xplane. Würde gerne Xplane nutzen, nur ohne VR für mich kein Thema

ChrisKl
ChrisKl
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Was ist ein “ MSFS Vernaticker“ 🙂

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  ChrisKl

Ja manchmal setzt bei mir die Rechtschreibung aus, sorry

Jürgen B.
Jürgen B.
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich kann auch in X-Plane mit der Oculus Rift S VR-Brille sehr gut fliegen. Grundsätzlich geht das damit also.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Jürgen B.

HP reverb mit RX6900XT 25FPS bei minimalen Grafikeinstellungen

simmershome
3 Monate zuvor

So liebe Freunde, bevor es hier weiterhin völlig entstellt weiter geht, dürft ihr gerne auf meiner Seite lesen.

https://simmershome.de/persoenlich-bashen-oder-wissen-und-diskutieren-was-ist-das-fuer-ein-community/

Dings
Dings
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Mittlerweile sogar DSGVO konform. ?

Christian
Christian
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Auch großes Kino.

Sich der Diskussion hier entziehen und auf einer externen Seite kräftig austeilen – ohne jemandem die Möglichkeit zu geben darauf zu reagieren.
Das nennt man wohl Diskussionskultur. ?

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  Christian

Komm zu mir, dann wissen nur wir Beide, wer wir sind und Du wirst sehen, es wird weder was gelöscht, noch geht es irgendwie unsachlich zu.
Ja das nenne ich Diskussionskultur.

simmershome
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

P.S.
Sorry hatte den Link vergessen. Der Thread steht jedem offen

Christian
Christian
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Das Angebot lehne ich dankend ab.

Ich habe mir mein Bild hier gemacht.

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Wurde hier was gelöscht? Oder verwechselt Du da die Seiten? Die Löschkultur herrscht ja auf der Commerzseite

Team
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Ich kann versichern das hier unten im Kommentarbereich bisher nichts gelöscht wurde.

Team
3 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Damit ist nun alles gesagt. Wer sich gern weiterhin mit dem Thema beschäftigen will, kann persönlich wechselseitig Kontakt aufnahmen. Wir löschen nichts, aber wie Julius bereits sagte: Nehmt die Schärfe raus! Irgendwann muss man es dann auch mal im öffentlichen Teil gut sein lassen und das bei Bedarf bilateral klären, die Möglichkeit wurde ja nun geschaffen. Diskutiert gern sachlich zum Thema. Lasst es doch aber bitte nicht bei jedem MSFS-Beitrag auf ein Kräftemessen zwischen verschiedenen Programmen, aus verschiedenen Epochen mit verschiedenen Zielgruppen ankommen. Es darf jeder das Programm (Spiel, Simulator, Software) nutzen, dass er für das Richtige und das Beste hält.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor

Ich versuche ja gerade, diese Krönung der Flusi-Schöpfung auch endlich mal zu testen. Bin allerdings nach 2 Tagen noch kein einziges Mal ins Cockpit gekommen. Er möchte ein 105 GB (!) großes Update installieren und hat den Download nun zum dritten Mal bei ca. der Hälfte abgebrochen. Um dann von vorne zu starten! Wer macht sowas?! Wird es sich rentieren? Ich bin gespannt!

onlinetk
onlinetk
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Eigentlich waren das nur Probleme zu Release und sind längst behoben.

Google Mal danach, wenn er hängt muss während der Installation die letzte temporäre Download-Datei gelöscht werden, dann geht’s ab der Datei von vorne los und weiter. Kann mehrfach bei verschiedenen Dateien auftreten, aber irgendwann ist es durch. Wie gesagt, weit verbreitet, aber eigentlich lange Behoben

Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Vielen Dank für den Tipp. Beim vierten Anlauf hat es geklappt.

trackback

[…] überquert haben, soll ab Release bereitstehen. Orbx hat die Maschine umgesetzt und im letzten Q&A noch einmal vorgestellt. Natürlich haben die Australier bei diesem Update auch an anderer Stelle […]

Könnte dich auch interessieren:

Wenn Flugsimulation schon eine große Fläche auf der AERO22 bekommt, dürfen auch die großen Online-Netzwerke nicht fehlen. Den Anfang macht IVAO: Wir haben den Jungs von der deutschen Division das Mikro unter die Nase gehalten.
Mit dem NZMC Mount Cook Region Pack erhält durch NZA eine der wohl spektakulärsten Landschaften der Erde eine Aufwertung im MSFS. Mitten im Mount Cook/ Aoraki Nationalpark gelegen, beinhaltet das Paket den Regional Flughafen Mt Cook Airport NZMC, das Glentanner Aerodrome NZGT, sowie das Helipad des Twizel Medical Centers NZTW.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald einen eigene FCU bauen.