Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

„Nach langer Überlegung haben wir die Entscheidung getroffen, die gesamte Entwicklung für FSX und P3D (alle Versionen) einzustellen“, haben Aeroplane Heaven gestern auf Facebook angekündigt. „Es ist keine leichte Entscheidung, die wir getroffen haben, aber wir glauben, dass es jetzt an der Zeit ist, uns auf den neuen Simulator zu konzentrieren.“ 

Die Add-On-Schmiede will im Zuge dessen alle FSX- und P3D-Produkte aus den Webshops entfernen, heißt es weiter. Nur bei Orbx werden die Flugzeug-Add-Ons (P3D/FSX) im virtuellen Regal bleiben – und zwar ab Montag, dem 7. Februar komplett kostenlos. Nutzer:innen, die seit dem 21. Januar 2022 noch ein P3D- oder FSX-Add-on gekauft haben, sollen eine volle Rückerstattung erhalten.

Nach MK-Studios und UK2000 sind Aeroplane Heaven damit ein weiterer Hersteller, der auf die Entwicklungen für den P3D verzichtet und sich voll auf den Microsoft Flight Simulator konzentriert. 

Aeroplane Heaven ist bei MSFS-Kund:innen vor allem für Warbirds und Vintage Aircrafts bekannt. Außerdem arbeiteten die Entwickler an einer Simulation der Caravelle, die jetzt für den Microsoft Flight Simulator zu erwarten sei. Aber auch Renderings eines Concorde-Cockpits wurden im Mai 2020 veröffentlicht. Der Status dieses Projekts ist bis dato nicht weiter erläutert worden. 

Bye P3D: Die Caravelle soll nur im MSFS landen.
Die Concorde von Aeroplane Heaven: Vor einem Jahr angekündigt und Kurs auf MSFS?
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Wolgäng
Wolgäng
4 Monate zuvor

Ich bin mir sicher, das der P3D in Würde sterben wird.

Team
4 Monate zuvor
Antwort auf  Wolgäng

Totgesagte leben bekanntlich länger… Der P3D ist immer noch auf einen verdammt hohen Niveau und der wohl ausgereifteste und performanteste Simulator der derzeit am Markt ist. Alle wichtigen und großen Destinationen und Flugzeuge sind in guter bis hoher Qualität vorhanden. Umso besser dass nun viele Entwicklerteams ihre Produkte gratis (ohne Support) zur Verfügung stellen. Zugegeben: Ein wenig in Add-Ons muss man investieren, damit er ansehnlich aussieht. Vielleicht ziehen aber auch hier in Zukunft noch weitere (vielleicht auch die Großen) nach. Es soll bekanntlich auch Leute geben, die sogar den FS 2004 noch betreiben.

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  Wolgäng

Nun ich finde es gut, wenn der restlich Altfundus verschenkt wird. Was will man mehr.

Wir haben alles in P3D, was man sich wünschen kann und für das Fortleben wird bei den FS Developern auch weiter gesorgt.

Der wird also in Würde noch lange leben. LM hat sich ebenfalls noch nicht festgelegt, dass er sicher zunächst 10 Jahre weiter entwickelt wird. Zumindest hat er keine etwaige, durch den Hersteller begrenzte Perspektive.

Fabian Vonderschmitt
Fabian Vonderschmitt
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Gerade beim stöbern festgestellt, dass es einen Entwickler gibt, der in letzter Zeit doch noch auch P3D Versionen seiner addons herausgebracht hat, nämlich überraschenderweise Orbx. Brisbane airport, Cityscape Sydney, Essendon und demnächst wohl auch Prag sind jeweils auch für P3D erhältlich. Das ist wahrscheinlich der Vorteil eines größeren Teams, man hat mehr Ressourcen für parallelentwicklungen?

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
4 Monate zuvor
Antwort auf  Wolgäng

Moin,

solange es Benutzer gibt, die dem P3D treu sind, solange „stirbt“ dieser Sim eben nicht. Klar, neue Add-Ons gibt es vielleicht nicht mehr in der Quantität, aber für mich ist er noch „aktuell“, da ich mich mit allen relevanten Add-Ons eingedeckt habe. Und wenn nun die ein oder andere Softwareschmiede seine Produkte am Ende sogar kostenlos verteilt, umso besser, diesen Usern noch eine Art „Abschiedsgeschenk“ zu hinterlassen.

Ich hatte es an anderer Stelle schon erwähnt, wirtschaftlich kann ich diesen Schritt der Add-On-Hersteller nachvollziehen. Nur ich (und viele andere) müssen ja deswegen nicht gleich ihren Lieblingssim in die Tonne treten.

VG Thomas

onlinetk
onlinetk
4 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Genau: Abschiedsgeschenk! Heißt auch: P3D Update, aber Addons werden inkompatibel. Im Umkehrschluss stirbt er doch auf dem Consumer Markt

Quax59
Quax59
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Sogar FSX-Modelle bei den Flugzeugen laufen auf der v5. Also wird es noch etwas dauern, bis deine Vorhersage eintrifft.
Bei den Publishern gibt es noch hunderte Add-on´s, die man kaufen kann. Also mach ich mir da keinen Stress.
Kann mich in ein paar Jahren immer noch dem MSFS zuwenden, wenn die mal die Masse der Bugs behoben sind.

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
4 Monate zuvor
Antwort auf  Quax59

Das schöne ist doch am P3D, das ICH selbst bestimmen kann, ob ich ein Update mitmache. Und wenn nicht oder das Update Schwierigkeiten macht, setze ich es ganz schnell wieder auf die Vorversion.

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Mach Dir mal keine Sorgen, wo was inkompatibel ist, wird es geändert. Das kannst Du auf meiner Seite von den GA 9, 11, 2 , derzeit GA3 und danach GA 1 sehen.
Es gibt nichts, was in P3D nicht lauffähig ist oder lauffähig gemacht werden kann und es sieht nicht schlechter aus als in anderen Simulatoren. Videos gibt es ebenfalls dazu und ins FS Magazin haben die es auch geschafft. Aerosoft freut sich dann noch, dass sogar FSX Addon nachgekauft werden, weil die Voraussetzung für die Erneuerung sind.

Und ehrlich, auf den Consumer Markt für Payware ist P3D noch weniger angewiesen, als der Neue. Zumal die P3D User bis Oberkante Unterlippe mit Addons ausgestattet sind.

Insofern darf der Commerz bei Addons gerne sterben. Da wird P3D nicht sonderlich stören und die User auch nicht.

Und ganz nebenbei nur ein Bruchteil der Addonhersteller haben sich bisher definitiv verabschiedet und das sind nicht unbedingt die Hitmacher.

Von Aeroplane Heaven hatte ich nur was in X-Plane. Für P3D nehme ich das dankbar umsonst, gekauft hätte ich es nicht.

onlinetk
onlinetk
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Wenn das alles aus dem FSX in P3D zum laufen geht dann darfst du gerne meine QualityWings 146 in den P3D bringen. Da fahren nämlich die klappen nicht mehr aus und ein.

Nicht jeder will gebastel von deiner Website brauchen um zu fliegen.

Mal abwarten wann die nächsten folgen…

Heiner
Heiner
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Von der QW146 gibt es eine V4/V5-Version.

onlinetk
onlinetk
4 Monate zuvor
Antwort auf  Heiner

Auch gerade gesehen, aber ging darum dass man alles selbst lauffähig machen kann wenn die Hersteller keine Updates bringen.

Zumal es kein Update von V2 auf V4+ gibt, darf man zweimal bezahlen, nein danke. Naja bin eh bei Hubschraubern gelandet, von daher….

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Das ist ja wohl nachzuvollziehen. V2 war noch 32 Bit. Und Du zahlst ja auch für jeden gewandelten Flieger jetzt in Deiner Simulation. Also mit de Bezahlerei ist das in allen Simulatoren ähnlich. Von irgendwas müssen die Entwickler schließlich leben.

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Stimmt, für die, die „Gebastel“ suchen, ist meine Seite ungeeignet.

onlinetk
onlinetk
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

? glaube kaum dass du da einen Installer hast. Ich lese nur „tausche die Dateien, dafür brauchst du die Payware XYZ….“ Alles ohne gebastel… Ist ja toll und verdammt wertvoll deine Mühe, aber will nicht jeder sich alles selbst zusammen kleistern

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Nein ich bin generell gegen Installer, weil ich gerne wüsste was bei mir installiert wird. Und die sind auch völlig überflüssig bei einem Addon (Szenerie oder Flugzeug). Darf man gerne anders sehen und Gottvertrauen haben.
Ich sehe Du warst auch noch nie bei mir, dann fällt auch jede Erläuterung schwer.
Von meinen aktuell angemeldeten reichlich 4600 Usern und insgesamt über die Jahre fast 18000 (ich befreie meinen Zähler von Inaktiven), gingen Supportanfragen zur Installation fast gegen Null.

Dings
Dings
4 Monate zuvor

Freut mich, ganz ohne Häme, für die P3D/FSX-User.

Könnte dich auch interessieren:

Freunde kleiner Regional-Turboprops werden sich über die Ankündigung von Jemma Simulations freuen. Nach ihrem überschaubaren CFM Shadow Ultraleichtflugzeug trauen diese sich nun an eine Embraer 120 Umsetzung. Diese soll mit allerhand Features und Optionen in den X-Plane 12 kommen.
Lange hatte Orbx dem australischen Kontinent den Rücken gekehrt. Doch in einem offiziellen Forenbeitrag wurde nun die Entwicklung des Flughafen Brisbane (YBBN) für X-Plane 11 angekündigt. Schön zu sehen das Orbx wieder dahin zurückkehrt wo sie einst begonnen haben.
Das Team von AeroDynamics hat sich mit einem Quartalsupdate wieder zur aktuellen Entwicklung ihrer Freeware DC/KC-10 geäußert. Die Botschaft: Es geht voran. Während das Außenmodell so gut wie fertig ist, widme man sich derzeit den inneren Werten des Add-ons. Mit Blaupausen und 3D-Scanner.