Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Milviz hat in den letzten Wochen zwei weitere Flugzeuge für den MSFS vorgestellt, welche unterschiedlicher nicht sein könnten. Sowohl Buschflieger als auch Zweimot Fans kommen auf ihre Kosten.

Die de Havilland Canada DHC-2 Beaver ist der Inbegriff von einem Buschflugzeug. In der zwanzigjährigen Bauzeit wurden fast 2000 Exemplare hergestellt, welche sich noch heute großer Beliebtheit freuen. Ausgestattet mit Kufen, Schwimmern und Rädern kann man diesen vielseitigen Flieger fast überall einsetzen. Bislang hat Milviz nur ein Bild des Außenmodells gepostet, daher gibt es noch keine weiteren Informationen zu den geplanten Features. Reale Beaver-Piloten sollen sich doch bitte zum Vorabtest bei Milviz melden. 

Auch für die zweite Ankündigung sucht Milviz noch reale Piloten zum Testen. Die Cessna 310, ein beliebter zweimotoriger Charterflieger, kommt ebenfalls in den MSFS. Hier gibt es schon ein Bild aus dem Cockpit. Weitere Informationen gibt es leider noch nicht.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sven
Sven
4 Monate zuvor

Die C310 für MSFS ist jetzt nicht wirklich neu als Ankündigung. Sie war bereits Mitte 2020 als erstes Milviz-Modell für den neuen Sim angekündigt worden. Mit „baldiger Veröffentlichung“. Dann gab es Ende 2020 ein YT-Video von Milviz über die Schwierigkeiten mit MSFS und seinem SDK. Und das Milviz sein Geld jetzt mehr mit Regierungsprojekten verdient als mit Consumer-Projekten. Und der nächsten Ankündigung einer Veröffentlichung der C310 Anfang 2021 (Februar oder so). Dann war jetzt ein Jahr Ruhe. Osh (Milviz) meinte vor ein paar Tagen auf eine Nachfrage von mir, dass sie jetzt wohl „bald“ kommen soll. Kann sich nur noch um Wochen oder Monate handeln. Na ja, mal abwarten. Wäre meine dritte C310 von Milviz 😀

Könnte dich auch interessieren:

Wir kennen es, wir haben ein Addon gekauft und wollen es natürlich so schnell wie möglich im Sim sehen. Eben noch durch die Installation klicken, ohne zu lesen alles bestätigen. Sind wir ehrlich, die rechtlichen Bestimmungen gucken wir uns in der Regel nicht an. Doch im Fall von PMDG waren die Vorgaben in der EULA bislang relativ streng, dank Boeing. Doch über die nun geltenden Neuerungen dürften sich besonders Modder freuen.
Just Flight legen gerne den Fokus auf Flugzeuge mit einem Bezug zur westeuropäischen Inselgruppe. Kein Wunder, dass die Briten jetzt auch die britische Version des Tornados in den Microsoft Flight Simulator bringen wollen. Damit sind sie schon die zweiten, die den Kampfjet im MSFS-Himmel sehen wollen.
Lange hatte Orbx dem australischen Kontinent den Rücken gekehrt. Doch in einem offiziellen Forenbeitrag wurde nun die Entwicklung des Flughafen Brisbane (YBBN) für X-Plane 11 angekündigt. Schön zu sehen das Orbx wieder dahin zurückkehrt wo sie einst begonnen haben.