Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Dino Cattaneo von IndiaFoxtEcho hat in einem Facebook-Post sein Vorhaben für die nächsten zwei Jahre präsentiert. Egal ob Microsoft Flight Simulator oder Digital Combat Simulator – beim italienischen Add-on-Hersteller bleibt es bei der Flugzeugwahl wie immer militärisch.

MSFS:

F-35 LIGHTNING II – Hier arbeitet Cattaneo an Verbesserungen, ein XBox-Release stehe auch an
SUKHOI SU-31 – Länger als gedacht in der Entwicklung wäre man hier jetzt näher an einem Release, März 2022 soll es soweit sein.
AERMACCHI M-346– Ein besseres P3D-Modell mit neuen Animationen soll die Maschine in den MSFS bringen , April 2022 könnte es soweit sein.
EUROFIGHTER TYPHOON– Hier wollen IndiaFoxtEcho komplett neue entwickeln und im Herbst 2022 einen neuen Eurofighter für den MSFS veröffentlichen
F-14D SUPER TOMCAT– Als Testprojekt bezeichnet Cattaneo die Entwicklung der Super Tomcat. Hier will der Add-on-Designer neue Technologien in der Entwicklung für den MSFS testen.
MB-326 – Wird neu überarbeitet und muss gerade für die Weiterentwicklung der F-35 Platz machen.
M-345 – Wird erst weiterentwickelt, wenn es Neues zum realen Vorbild gibt.
TA-4 / A-4 SKYHAWK – befindet sich in den Planung
MINI 500 HELICOPTER – Ins Auge gefasst
E-2C HAWKEYE – soll in einer neuen MSFS-Version kommen
C-27J SPARTAN – hier wird überlegt, ob das Flugzeug für den MSFS entwickelt werden soll

DCS:
Beim DCS gibt sich Cattaneo bedeckter – hier schreibt er nur zu Projekten, die derzeit auch offiziell von Eagel Dynamics für den DCS vertraglich bestätigt wurden. Darunter die Überarbeitung der MB-339 und die Fiat G-91, bei der man sich derzeit bei der Modellierung des 3D-Modells befinde. Hier will IndiaFoxtEcho in den kommenden Wochen mehr verraten. 
 
 
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sven Roeseler
Sven Roeseler
3 Monate zuvor

Normalerweise fliege ich keine reinen Militärmaschinen im Simulator. Weswegen IndiaFoxtEcho keiner der Entwickler ist, die normalerweise auf meiner Einkaufsliste stehen. Aber ich bin gerade mal die (nun kostenlose) M-346 im P3D geflogen. Vor allem, da ja Yakovlev am Anfang beteiligt war. Also in der realen Welt. War irgendwie ganz nett 😀 Dank Autopilot und externen Tanks auch für etwas längere „Reisen“ geeignet. Mal eben von Berlin nach London in etwas mehr als einer Stunde zum Abendessen? Ja, passt. Mal schauen. Vielleicht hole ich mir ja dann mal das MSFS-Modell.

Sollte die Spartan kommen, wäre das wahrscheinlich auch etwas für mich.

Könnte dich auch interessieren:

Willkommen bei OMA, so lautet der Google Teaser-Text frei übersetzt wenn man nach dem Eppley Airfield sucht. Eine nette Einladung, welche wir sehr zeitnah auch im MSFS annhemen können. Denn Verticalsim bringt uns die künstliche, oder virtuelle, Umsetzung des am Missouri River gelegenen Omaha Airport.
Wenn Flugsimulation schon eine große Fläche auf der AERO22 bekommt, dürfen auch die großen Online-Netzwerke nicht fehlen. Den Anfang macht IVAO: Wir haben den Jungs von der deutschen Division das Mikro unter die Nase gehalten.
Lange ist es schon still um die Entwicklung der Piper Comanche von A2A Simulations im MSFS. Nun hat sich Scott Gentile zum aktuellen Stand geäußert.