Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der polnische Entwickler MK-Studios hält weiter an der Umsetzung von P3D Szenerien fest, passend dazu erschien gestern ein Update zu den kommenden Destinationen. Selbst Nutzer älterer P3D Versionen können sich freuen und auch  zu Cork im MSFS gibt es Neuigkeiten.

Starten wir mit P3D…
 Porto

macht gute Fortschritte. Wir haben es geschafft das bestimmte Dinge im P3D V5, V4 und MSFS gemeinsam funktionieren. (MK bleibt leider sehr vage; Anm. d. Redaktion). Allerdings sind wir auf ein paar Probleme gestoßen, welche im P3D selbst liegen. Diese müssen wir noch aus dem Weg räumen. 

XXX
Helsinki
  • Hier konnten wir die unnötigen Crashboxen entfernen
Ponta Delgada 
  • Arbeti an P3D v4.5 Version
  • Korrektur Satellitenbild
  • Korrektur Nummerierung Standpositionen
Vagar
  • Arbeit an P3D v4.5 Version
  • Korrektur Satellitenbild 
Rome

Arbeit wurde vorerst eingestellt. Zuerst möchte man die Fehler der MSFS Version korrigieren um diese Fixes dann auch in die P3D Umsetzung zu implementieren. Das Update für die MSFS Version wird man voraussichtlich nächste Woche veröffentlichen.

…und enden mit dem MSFS
 
Cork MSFS

Wir arbeiten gerade an den letzten offenen Punkten im Bereich der Flughafengebäude und des Layouts. Danach widmen wir uns dem Gewerbegebiet hinterm Terminal. Sobald das abgeschlossen ist, können wir mit dem Beta-Test Starten

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas-NUE
Thomas-NUE
3 Monate zuvor

Ich hoffe sehr, sie arbeiten auch noch am P3Dv5 Update von Lanzarote und Fuerteventura.

Alexander
Alexander
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Das hoffen wir alle…

Könnte dich auch interessieren:

Lang ist es ruhig gewese um das heiß erwartete Freeware Projekt vom Entwickler Digital Flight Dynamics. Doch nun haben wir endlich wieder ein Lebenszeichen vom ersten Projekt des noch jungen Entwicklerstudios erhalten. Doch was ist nun seit Episode eins des vergangen Video-Updates im Feburar passiert?
Freunde kleiner Regional-Turboprops werden sich über die Ankündigung von Jemma Simulations freuen. Nach ihrem überschaubaren CFM Shadow Ultraleichtflugzeug trauen diese sich nun an eine Embraer 120 Umsetzung. Diese soll mit allerhand Features und Optionen in den X-Plane 12 kommen.
Just Flight legen gerne den Fokus auf Flugzeuge mit einem Bezug zur westeuropäischen Inselgruppe. Kein Wunder, dass die Briten jetzt auch die britische Version des Tornados in den Microsoft Flight Simulator bringen wollen. Damit sind sie schon die zweiten, die den Kampfjet im MSFS-Himmel sehen wollen.