Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Lieber Robert,

ich bin aus dem Urlaub zurück und habe eine Frage mitgebracht: Kennst du den Begriff Zeitdilatation? Nein? Ich kannte ihn auch nicht, bin aber glücklich, dass ich ihn gefunden habe. Denn er beschreibt eigentlich ganz gut, was bei dir und deiner wunderbaren Add-on-Schmiede der Precision Manuals Development Group den Mikrokosmos antreibt.

Berg schwarzer Materie

Lass mich uns erst mal auf einen Stand bringen, damit auch du beim nächsten Steak-Dinner mit Allgemeinwissen glänzen kannst: Also erst mal geht’s um Zeit. Und dann um Gravitation. Und dann noch um deren Verhältnis. Eigentlich ist es ganz einfach zu beschreiben: Bei der gravitativen Zeitdilatation läuft eine Uhr in einem stärkeren Gravitationsfeld langsamer. Daher frage ich mich, auf welchem Berg schwarzer Materie du hockst, welchen Planeten du bewohnst oder von welchem Schwarzen Loch du gerade angesaugt wirst, denn: Es sind sechs Wochen vorbei, lieber Robert. Also im Zeitfenster deiner Kund:innen. Bei dir auch?

Heute sollte es so weit sein: Die 737-600 soll nach deiner vergangenen, mehrfach wiederholten Aussage für den Microsoft Flight Simulator erscheinen. Und wir beide wissen, dass dies nicht geschehen wird. (Ok, fairerweise: du hast noch knapp einen Tag Zeit!). Denn wie hast du am Freitag im Development Update wieder schwadroniert: „Die 600 wird am Wochenende [ergo: gestern] an die Beta-Tester:innen übergeben.“ Aha. Also ein Test über Nacht?

Trial and Error

Ich kann es dir ja nicht übel nehmen. Zeitpläne sind in der Software-Entwicklung unbeliebt. Gift quasi. Denn manche Dinge brauchen einfach Zeit. Nackte Zeit. Code programmiert sich nicht selbst. Fehler korrigieren sich nicht selbst. Und wenn dann noch Trial and Error mangels Debugging-Tools dazukommt, wird’s hart. Ich kenne keinen Entwickler und keine Programmiererin, die sich gerne vom Scrum-Master den Zeitplan vorbeten lassen. Und da du ja immer noch an der 737 mit programmierst, wie du im freitäglichen Post anhand deiner virtuellen Zerstörung des Trimmrades ja andeutest, weißt du sicher auch, wie sehr Zeitdruck nervt. 

Doch warum hast dann gerade du dir diese Zeitabstände gesetzt und sie öffentlich kommuniziert? Weil du ein Genie bist und weißt, dass Zeit von gewissen Gewichtungen abhängig ist und du diese im PMDG-Raum-Zeit-Kontinuum wild rumschieben kannst?

Kalter Kaffee

Vielleicht nehme ich dich kurz an der Hand und führe dich durch die Versprechungen, Ankündigungen und Ausblicke, die immer noch im freien Raum schweben und zeitlich wohl der Unendlichkeit ausgesetzt sind.

Das überarbeitete virtuelle Cockpit der 777 für Prepar3D können wir begraben, ne? Denn, auch so hast du es in deinem Forum kommuniziert: Der P3D bekommt erst mal keinen Fokus mehr. Ok. Abgehakt. Scheiß drauf. Gibt ja auch kein Geld mehr zu verdienen in diesem Simulator. Kaufmännisch gesehen ein Flug zu nah an der Sonne. Und außerdem bekommen wir ja irgendwann die 777 für den MSFS, dann ist uns diese Versprechung, die wir damals beim Kauf der P3D-Triple vielleicht bei der Kaufentscheidung mit berücksichtigt haben, kalter Kaffee. 

Ok. Die DC-6 für X-Plane 12? Ja, keine weiteren Fragen. Und dann ist doch dieses GFO alias Global Flight Operations, das du schon vor Jahren in deine Verschlimmbesserung des Operation Centers eingepflegt hast und wohl schon im Inner Circle anbietest. Es war als großes Projekt angekündigt und hatte aber damals auf der FSExpo schon niemand aus den Socken gehauen. Und jetzt schwebt das Projekt vor sich hin.

Zeitverschiebungen

Aber hey, kein Problem. Wer so viele Satelliten in der Umlaufbahn hat, muss hin und wieder priorisieren, welcher die Kundenzufriedenheit abdecken soll. Aber auch im Kleinen schleichen sich jetzt Zeitverschiebungen ein. Alle zwei Wochen sollte es nach dem ersten Release der 737 ein Update oder einen Patch geben. So bisher noch nicht eingetreten. Mutig, dachte ich damals bei der Ankündigung dieses Zeitfensters. 

Und dann ist da noch LNAV 2.0. Und hier mal ein Wort des Lobes. Diese für die P3D-Produkte angekündigte Verbesserung der lateralen Führung hast du nicht begraben, sondern einfach in den MSFS mitgenommen. Die 737-600 soll dieses neue Lateral Flight Path Model (LFPM) bekommen, kurz danach auch die 700 und die anderen 737-Modelle. Nice Timing, Robert!

Fast sicher ist: Wir werden heute, Montag den 20. Juni keine 600 fliegen können. Und deinen Zweiwochen-Rhythmus mit Updates können wir uns auch in die Haare schmieren. Und das geht auch in Ordnung. Egal welche Timings du noch ankündigen und reißen, verschieben und zersetzen wirst, wir sollten entspannt bleiben. PMDG hat auch so genug Anziehungskraft.

Gravitation großer Textwüsten

Tu mir nur einen Gefallen: Versprich nicht, was du nicht halten kannst. Denn dieser klitzekleine, fade Beigeschmack der Zeitfenster lenkt zu sehr ab von dem, was PMDG eigentlich ist: Einer der Big Player, der unser Hobby seit Jahrzehnten in Quantensprüngen nach vorne bringt. Und Achtung! Wer mit empfundener Lichtgeschwindigkeit durch die Entwicklung rast, hat ein anderes Zeitempfinden als der stationäre Beobachter. Und muss dann auch nicht versuchen, mit der Gravitation großer, freitaglicher Textwüsten die Zeiterwartung zu verlangsamen. Aber wie sagte ein Schwabe aus Ulm mal? Zeit ist relativ. Nämlich relativ egal! Am Ende können wir eh nichts machen. Außer warten und das genießen, was uns schon vorliegt: Tolle Add-Ons für das beste Hobby.

Anziehende Grüße

Julius

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
EngineIgnition D
Mitglied
12 Tage zuvor

Schön geschrieben und es spricht mir aus der Seele!

Stefan B
Stefan B
12 Tage zuvor

Ach Ihr Lieben!

Entspannt Euch. Gerissene Release-Dates, geplatzte Ankündigungen, vollmundig angekündigte Produkte, die nie erscheinen… das ist eine der weniger schönen Seiten des Lebens in einer Marktwirtschaft. Ärgerlich vielleicht, ja, aber auch nicht mehr.

Von was reden wir denn bitte hier? Von einem global gesehen vollkommen bedeutungslosen Nischenprodukt, das ein paar Fanboys hypen. Mehr nicht.

Natürlich, das Ego. Das fühlt sich verletzt, nicht ernst genommen, all das. Ja, und darüber darf und soll man sich auch von Herzen ärgern dürfen. Und auch mal richtig abkotzen.

Insofern – Daumen hoch, Julius. Ich verstehe Dich gut.

Und jetzt ist wieder gut.

LG

Stefan

Flori-Wan
Flori-Wan
12 Tage zuvor
Antwort auf  Stefan B

Danke Stefan B.

Aber mittlerweile scheint es ja wichtiger auf einem bunten EFB rum zu drücken, es trotzdem aber nicht schaffen, sich mit plausiblen CS und Typ im vPilot anzumelden.

PMDG hat eine sehr gute stabilität und performence geliefert, nahe zu alle erdenklichen Konfigurationen sind möglich, es gibt einen vernünftigen Save-Algorithmus.

Im Vordergund bei dem Gemaule steht schon lange nicht mehr der Flieger mit seiner Core-System-Simulation, sondern nur noch was es an tollen neuen klickibunti Gimmicks gibt, da der normalo User (besonders die Laberrababarer) die einzelnen Systeme sowieso nicht mehr in der gebotenen Tiefe verstehen kann, sich deshalb also an eigentlich belanglosen Spielereien aufgeilt und dem was irgendwelche, möchte gern virtuellen, Kaptitäne in ihren Streams rum posaunen, die es dann nicht mal raffen was eine Windkomponente ist und wie und wo die ins FMC gehört.

CarstenS.
CarstenS.
12 Tage zuvor
Antwort auf  Stefan B

„Von was reden wir denn bitte hier? Von einem global gesehen vollkommen bedeutungslosen Nischenprodukt, das ein paar Fanboys hypen. Mehr nicht.“

Soo True! Das ist und wird auch der MSFS oder XP12 oder was immer noch kommen mag sein! Ein Nischenprodukt (Gemessen an dem was man sonst so an Software verdienen kann). Ich bin eher glücklich das es trotzdem solche Produkte gibt an denen ich meinen Spaß haben kann. Ich habe vor der E3 2019 nicht mal ansatzweise daran gedacht das MS nen neuen FS bringen würde. Genau aus diesem Grund.

Stefan B
Stefan B
12 Tage zuvor
Antwort auf  CarstenS.

Ja genau. Ich bin sehr glücklich dass es den MSFS gibt. Hätte ich NIE gedacht, mal so luxuriös unterwegs zu sein.

Dings
Dings
11 Tage zuvor

Mensch Julius…
Wenn ich einem Unternehmen eine Glosse widme, sollte man sich zumindest nicht die Blöße geben und einen veralteten Namen zu verwenden.

„Precision Manuals Development Group“ gab es mal. Mittlerweile nur noch PMDG. Darf man durchaus wissen.

Inhaltlich gebe ich Dir allerdings Recht.

Werner
Werner
11 Tage zuvor
Antwort auf  Dings

erzähl hier keinen Müll.

Dinge
Dinge
11 Tage zuvor
Antwort auf  Werner

Was soll denn jetzt dieser Angriff?

simmershome
11 Tage zuvor
Antwort auf  Werner

Das ist kein Müll, die sind als „PMDG Simulations LLC“ eingetragen. Nix anderes

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
12 Tage zuvor

Schön geschrieben Julius! Hoffe Du hattest noch schöne Tage in Schottland!

Chris
Chris
12 Tage zuvor

Hab noch 2 weitere Punkte zur gebrochenen „Versprechensliste“ des Herrn von PMDG.

  1. die JS41 für den P3D – ein tolles Regionalflugzeug mit gute Systemtiefe, Upgrade angekündigt, vielverprechende Bilder aus der Beta-Phase präsentiert und verkündet, der Release „könne sich nur noch um Tage handeln“… seit Jahren keinerlei Infos dazu… sehr schade
  2. Die „advanced system videos“ zur DC6 im MSFS (zur Xplane Variante – dem verlorenen Sohn – wurde ja oben schon was gesagt) – gab ja ein paar schöne basic videos vom CEO persönlich mit der Ankündigung, diese Reihe mit komplexeren Verfahren fortzuführen – auch hier die Ankündigung „eigentlich sei alles fertig…“ – seither tot.

Sicherlich könnte man die Reihe noch fortsetzen. Nich falsch verstehen, ich habe wahrscheinlich alle bisherigen PMDG-Produkte genutzt und das gerne. Und ja, auch andere Flusi-Unternehmen brechen ihre Versprechen (… wie war das mit dem VC für die geniale Fokker 100 von Digital Aviation, mein Herz blutet bis heute….), aber PMDG darf man eigentlich nichts mehr glauben…. Früher waren sie dafür auch einfache Spitze was Qualität ihrer Produkte angeht. Wie viele Reviews aber auch shon angesprochen haben, sind diese mittlerweile zwar immer noch gut, aber nicht mehr in der ganz vordersten Linie (siehe Fenix oder die Challenger von HotStart in XPlane). Wäre schöne, wenn es hier in der Bpoeing Reihe mal echte Konkurrenz aufkommen würde. PMDG reiht sich hier IMO ein bei andere Unternehmen, wie zB leider auch FTX(Orbx, wo man früher bei allem zuschlagen konnte, mittlerweile genauer überlegen sollte, ob man es sich leisten muss, oder ob man wirklich bekommt, was versprochen und beworben wird.
Ich wäre allerdings auch sehr glücklich, hier mit meiner Ansicht falsch zu liegen, sobald die entsprechenden Unternehmen wieder abliefern!

simmershome
12 Tage zuvor

Hat doch geklappt, eben PMDG. Ziel für Erstkäufer erreicht.

Markus
Markus
12 Tage zuvor

Wobei ja eigentlich schon gesagt wurde, dass sich der Release um mehrere Wochen verschieben kann:
https://forum.pmdg.com/forum/main-forum/general-discussion-news-and-announcements/198308-17jun22-pmdg-737-development-update-sometimes-you-just-can-t-do-anything-right

„Currently we are looking at adding a few weeks to the 600 development in order to get this testing wrapped up effectively“

Thomas
Thomas
12 Tage zuvor

Super Text!

Christoph
Christoph
12 Tage zuvor

Wirklich sehr gut geschrieben.

christian klingbeil
christian klingbeil
12 Tage zuvor

Ich glaube das viele gar nicht verstehen das gerade diese Selbstdarstellung, diese unzähligen nicht gehaltenen Versprechen den Reiz von PMDG ausmachen.
Publicity ist das Schlagwort.
Der Kunde kauft das was er sieht oder wahrnimmt. Diese Erfahrung haben auch die Jungs von ifly gemacht, deren 737 auch sehr annehmbar war, aber mangels Werbung kein Geld eingefahren hat. Die ging einfach gegen PMDG unter. Klappern gehört nun einmal zum Handwerk

Flori-Wan
Flori-Wan
11 Tage zuvor
Antwort auf  christian klingbeil

Nun ja, ich denke viele sehen das so wie ich.

Ich habe meine erste PMDG im FS2002 gekauft, die 737 NG.

Über jeden Sim, mit Ausnahme XP, habe ich jedes, mit Ausnahme JS und DC6, gekauft.

FS2002: 738 NG V. 1
FS2004: 737 NG V. 2, 747 QOS V.1, QOS V.2 (-8), MD11
FSX: NGX (+600/700), 77L, QOS V.3 (+ -8), MD11
P3D: NGX, NGXu, 777(+alle Packs), QOS V.3 (+ -8)
MSFS: NG V.5 hier wird mir die 700 reichen.

Also viele hunderte Euro und das nicht, weil der RR so eine Marketing-Kanone ist, sondern weil es alles ausnahmslos exzellente Produkte sind.

Keiner, wirklich kein anderer hat über so lange Zeit, so viele Simulatoren, eine beinahe vollständige Airline Flotte in allen Varianten, in dieser hervorragenden Produkttiefe und Qualität geliefert wie PMDG!

Und mit Verlaub, das müssen die anderen erstmal hin bekommen und sich daran meiner Meinung nach messen lassen, als an bunten EFB…

Und überhaupt EFB, wer hat denn das erste wirklich replika EFB rausghauen, wer hatte die erste Datalink Simulation, wer das erste Wetterradar, etc. etc. etc.

Ich nutze natürlich auch den Fenix, der ist Klasse, aber im Gegensatz zur NG weniger performant und deutlich instabiler. Dabei reicht die Airline und Systemkonfiguration auch noch mit einem vernünftigen Speichersystem nicht an die NG ran. Bei CTD nütz mir eine gezogene CB auch nicht weiter, so geil wie es ist.

Grundsätzlich liegen mir aber auch die Boeing Widebody‘s am meisten, insbesondere die 744 auf Langstrecke, das ist meine Ecke.

Einen vergleichbaren Airbus (330, 340 geschweige denn 350) wird es von Fenix absehbar nicht geben, durch die Prosim Limitierung. Bei FSL, wenn überhaupt, kann man getrost in Dekaden denken und AS 330…come’on Dude 😀

PMDG muss aufschließen, der Rohrkrepierer GFOs könnte, wenn die es schaffen aber auch diese Chance sein, wieder Land zu gewinnen.

Also lange Rede kurzer Sinn: PMDG taugt…fertig!

Martin
Martin
11 Tage zuvor
Antwort auf  Flori-Wan

Jo, „Lebe geht weiter“.

Seagull_CGN
Seagull_CGN
11 Tage zuvor

null null Fenix übernehmen Sie! Es gibt auch eine ProSim 737 😉

Markus
Markus
11 Tage zuvor
Antwort auf  Seagull_CGN

Das wird sich wohl nicht mehr lohnen.
Denke nicht, dass die kommt.

Seagull_CGN
Seagull_CGN
11 Tage zuvor
Antwort auf  Markus

Für den Hl. Spekulatius finde ich es interessant, wie eng die personellen Verknüpfung zwischen AR-ProSim und Fenix sind
https://soarbywire.com/2022/06/09/meet-the-prosim-fenix-development-team/
Die hätten auch die Max im Angebot und da könnte die Entscheidung mit dem was sich lohnt oder nicht anders ausfallen

Flori-Wan
Flori-Wan
10 Tage zuvor
Antwort auf  Seagull_CGN

Naja, keine Überraschung oder? Die wollen halt auch was vom Consumer Kuchen ab haben, schließlich kaufen die aller Wenigsten eine Suite die ohne VAT 1800€ kostet.

Prinzipiell könnte ich mir aber vorstellen, das es dann auch gewisse „Home-Cockpit“ Gimmicks für den Fenix nicht geben wird.

Abwarten…

Meissner
Meissner
11 Tage zuvor

Sehr gut geschrieben. Es bringt es auf den Punkt. Es wäre gar nicht nötig, sich permanent um Kopf und Kragen zu reden. Vielleicht einfach mal weniger Schreiben und sagen: Updates gibt es in regelmäßigen Abständen, die weiteren Versionen werden in Abständen vermutlich 2022 erscheinen. Ein PR Berater wäre gut.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Tage zuvor

PMDG samt unsympathischen Randazzo ist einer der größten Reinfälle der Flusi-Szene. Ich bereue inzwischen jeden einzelnen Euro, den ich für ein PMDG-Produkt ausgegeben habe. So toll können deren Addons gar nicht mehr sein, um das permanente Hinhalten und Für-blöd-Verkaufen der Kunden noch irgendwie zu kompensieren.

Flori-Wan
Flori-Wan
10 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Kann man das in Sachliche Argumente packen, warum du jeden einzel Euro bereust?

Oder ist es nur das allgemeine Laberrababer und gewöhnliche ab haten um auf irgendwelchen Welle mit zu schwimmen?

Hector
Hector
10 Tage zuvor
Antwort auf  Flori-Wan

Wieso fühlst du dich eigentlich dazu berufen unter jedem PMDG kritischen Kommentar dein Fanboy „Laberrababer“ abzulassen?

PMDG zu kritisieren ist richtig und wichtig. Ist ja schön und gut wenn du von Randazzos Produkten so überzeugt bist, dennoch gibt es mehr als genug Punkte um diesen Laden zu kritisieren.

Martin
Martin
10 Tage zuvor
Antwort auf  Julius

Du hast angefangen, aber die Wogen glätten sich so langsam.

Martin
Martin
10 Tage zuvor
Antwort auf  Hector

Warum soll ich PMDG kritisieren, lief und läuft perfekt im FS9er, FSX und P3D.

Flori-Wan
Flori-Wan
10 Tage zuvor
Antwort auf  Hector

Jedenfalls kann ich Sachlich und Objektiv beschreiben warum ich mit den Produkten (sehr) zufrieden bin.

Und warum mich der Nebenschauplatz um irgendwelches Gelaber von einem RR am … vorbei geht.

Muss halt jeder selbst wissen, was er ins Zentrum seiner Bedürfnisse stellt.

Ob das nun Fanboy ist oder nicht: die Produkte taugen und funktionieren, ich habe beim Kauf immer exakt das bekommen, was angeschrieben war.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Tage zuvor
Antwort auf  Flori-Wan

Irgendwelche Wellen sind mir ehrlich gesagt wurscht. Ich schwimm ja bekanntlich auch nicht auf der allgemeinen MSFS-Welle… PMDG hat sich einfach als komplett unzuverlässiges Unternehmen herausgestellt. Es wurde schon so vieles versprochen und in Aussicht gestellt. Man hat sich vieles von denen gekauft weil man sich auf Aussagen von Randazzo verlassen hat und die eigene persönliche „Flusi-Entwicklungs-Strategie“ 😄 unter anderem darauf ausgerichtet hat. Um dann wieder und wieder in die Röhre zu schauen, weil PMDG genau so gehandelt hat wie in der lesenswerten Glosse von Julius beschrieben. Kundenservice Kritik wird von PMDG nicht zugelassen. Der Artikel als Kommentar im dortigen Forum und Julius wäre rausgeflogen. Jede Wette. So geht man nicht mit Kunden und Geldgebern um. Solchen Läden wünsche ich offen gesagt den Ruin, egal wie toll ihre Produkte auch sein mögen.

Martin
Martin
10 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Thomas-NUE,

ja der Randazzo wird gerade wie eine „Sau“ durch das Dorf getrieben,
aber nicht vergessen was er für die Flusi-Szene gemacht hat.
Ansonsten viel Spaß beim fliegen…

Martin
Martin
10 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

So einen Mist habe ich auch schon lange nicht mehr gelesen.

Könnte dich auch interessieren:

Lang ist es ruhig gewese um das heiß erwartete Freeware Projekt vom Entwickler Digital Flight Dynamics. Doch nun haben wir endlich wieder ein Lebenszeichen vom ersten Projekt des noch jungen Entwicklerstudios erhalten. Doch was ist nun seit Episode eins des vergangen Video-Updates im Feburar passiert?
Das Team von AeroDynamics hat sich mit einem Quartalsupdate wieder zur aktuellen Entwicklung ihrer Freeware DC/KC-10 geäußert. Die Botschaft: Es geht voran. Während das Außenmodell so gut wie fertig ist, widme man sich derzeit den inneren Werten des Add-ons. Mit Blaupausen und 3D-Scanner.
Fast zwei Jahre ist es her, dass GSX für den Microsoft Flight Simulator angekündigt wurde - jetzt gibt es ein drittes Vorschau-Video: Umberto Collapicchioni hat auf seinem YouTube-Kanal präsentiert, wie der Ingame-Editor von GSX im MSFS funktionieren wird.