Schlagwort: 777

Vor kurzem hatte Robert Randazzo noch angekündigt, dass man im Januar 2022 mit dem Release der PMDG 737 für den Microsoft Flight Simulator rechnen könne. In einer neuen Meldung hat der PMDG-Chef diese Hoffnung erst einmal genommen. Zu viele externe Faktoren würden es nicht ermöglichen, das Release-Datum zu halten. Ob Cockpit-Overhaul der 777 oder Global Flight Operations - die MSFS 737 scheint sich einzureihen.
Wie CaptainSim gerade angekündigt hat, ist auch ihre 777-300 ab sofort für die Konsoleros auf dem Xbox-Marktplatz verfügbar. Die 777F soll demnächst ebenfalls folgen. Dabei gibt es allerdings das Problem, dass Xbox-Nutzer technisch gesehen keine kostenlosen Bemalungen aus dem Internet hinzufügen können.
9 Jahre nach der ersten Version soll jetzt eine Neuauflage folgen: Roman Berezin von FlightFactor hat gestern angekündigt, dass sein Team bereits seit 8 Monaten an einer komplett neuen Umsetzung der 777 für X-Plane arbeite. Ein Vorteil in der Entwicklung: Vor allem er selbst kenne das reale Vorbild aus der ersten Reihe.
Robert Randazzo von PMDG hat sich in einem längeren Post zum Entwicklungsstatus hinsichtlich des Microsoft Flight Simulators geäußert. Alles auf MSFS, lautet die Richtung bei PMDG - und nicht nur ein neu gestarteter Youtube-Kanal legt offen: Es wird nicht die 737 sein, die als erstes PMDG-Produkt im MSFS landen wird.
Ohne vorangehende Ankündigung oder konkrete Hinweise haben Captain Sim jetzt ihre Umsetzung der Boeing 777 für den Microsoft Flight Simulator adaptiert und veröffentlicht. Diese Plattform-Premiere ist jetzt in Form des 777-200-Basepacks verfügbar, im Cockpit verstecken sich dabei allerdings Features eines anderen MSFS-Typen.
PMDG hat das zweite Update für die 777-Reihe veröffentlicht. Dabei soll vor allem der instabile Pitch behoben werden, von dem nicht wenige User nach dem Release des Add-Ons berichtet haben. Das Update gibt es wie gewohnt über das PMDG Operations Center.