Schlagwort: australia

Noch dunkel habe ich in Erinnerung, wie meine Oma immer die TV Serie “The Flying Doctors” gesehen hat. Diese handelt, dramaturgisch aufgearbeitet, vom Alltag der Rettungsflieger im australischen Outback. Dank Tristan können wir diese besondere Art des Fliegens nun ansprechender darstellen. Denn dieser hat sich mit dem Royal Flying Doctor Service of Australia, so der offizielle Name, zusammengetan und einige originalgetreue Liveries für den MSFS erstellt.
Der australisch- neuseeländische Entwickler NZA hat heute gleich zwei Szenerien veröffentlicht. Zum einen könnt ihr ab sofort Nelson, die älteste Siedlung auf der neuseeländischen Südinsel und Motueka, welche in direkter Nachbarschaft zu Nelson liegt, anfliegen. Für Nelson, welches den Beinamen “Top of the South” trägt, müsst ihr ca. 19€ über die virtuelle Ladentheke schieben, Motueka ist als Freeware-Airport erhältlich.
Brisbane zählt mit seinen 2,5 Mio. Einwohnern zur am stärksten bevölkerten Stadt des Bundesstaates Queensland und ist, dank Orbx, nun in einer Neuauflage im P3D anflugbereit. Für 20€ liefert die Neuumsetzung keine konstante PBR Texturierung, einige “Hero Assets” sind jedoch damit ausgestattet.
Zurück zu den Wurzeln, so schreibt es Orbx selbst auf ihrer Produktseite zur Sydney Cityscape Szenerie. Und in der Tat liegen Orbx´ Anfänge in einer Australien- Flächen-Umsetzung, welche John Venema (Orbx Founder and Head of Business Development) 2005 angefangen hat zu kreieren. Beim neusten Werk hat aber nicht John, sondern Frank Schnibben handangelegt und damit die zweite Stadtumsetzung von Orbx, nach London, für ca. 12€ in den MSFS gebracht.