Schlagwort: Aviaworx

Pünktlich zum Release des Aerosoft CRJ im MSFS erweitert aviaworx sein Portfolio von aviaCDU nun auch im neuen Simulator mit der Implementierung des CRJs. Damit kann man zum Produktstart des kleinen Airliners die CDU auf seinem Tablet bedienen.
Wie uns Mark Foti exklusiv verraten hat, steht die Veröffentlichung seines aviaFlightMonitors für den MSFS kurz vor der Tür. Mit diesem Tool kann man die eigenen Approach-Fähigkeiten genau analysieren und verbessern. Außerdem gab Mark bekannt, das bestehende aviaEFB-Paket für den FSX/P3D um die PMDG B777 erweitert wird.
Heute Morgen hat aviaworx erneut ein Update für aviaCDU und aviaEFB veröffentlicht. Die aktuellen Versionen beinhalten nun auch das Canadian PMS und das EFB für Leonardo´s Maddog und die Unterstützung für den FsLabs A320.
Wenn man komplexe Flugzeug-Addons in der Simulation nutzt, kommt häufig der Wunsch auf, die Bedienelemente des Flugzeugs auch mit entsprechender Hardware zu kombinieren. Sei es ein Mode-Control-Panel (MCP), ein paar Throttles, Yokes und ähnliche "Anbauteile", je detail- und funktionsgetreuer die Nachbildung, umso kostenintensiver sind diese oft in Kleinserien gebauten Zusatzkomponenten.
TorqueSim sind eigentlich für ihre Propeller-Maschinen bekannt. Aber vor einem halben Jahr präsentierten die Entwickler ihr erstes Projekt ohne Propeller: Die Umsetzung des CitationJet 525. Jetzt zeigen die Entwickler auf ihrer Website erste Renderings des kompakten Business-Jets. Ein Release-Datum oder weitere Details wollen TorqueSim allerdings noch nicht verraten.
Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet wie eure Anflüge in Zahlen, Daten und Fakten aussehen, kann nun auf den Aviaflightmonitor von aviaworx zurückgreifen. Dieser analysiert euren Anflug ab 4000ft und generiert kurz nach der Landung einen “Approach Report“.