Schlagwort: Concorde

Geht es bei FSLabs bei der Concorde-Entwicklung weiter Richtung Release? Ein neuer Screenshot im FSLabs-Forum, Screenshots im FSLabs Control Center und die Eröffnung der virtuellen Concorde-Lounge deuten zumindest auf Bewegung im Projekt hin.
Just Flight und DC Designs haben wie angekündigt ihre Umsetzung der Concorde für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Überschalljet wurde laut Produktbeschreibung für Sim-Fans konzipiert, die ein "einfaches Leben" bevorziehen.
Nächste Woche erscheint die DC Design Concorde bei JustFlight. Beide Firmen veröffentlichten auf Facebook ein letztes Statement vor dem Release und skizzierten die zukünftigen Kaufmöglichkeiten.
DC Designs haben über Just Flight ein kleines Development-Update zur kommenden Concorde für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Man wäre dabei, die Schalter und Knöpfe im Cockpit zu animieren - aber auch an den Flugeigenschaften würde gearbeitet werden. Letzteres sei vor allem für den Überschallflug wichtig.
DC Designs haben sich in einem Facebook-Post zum Status der Concorde für den Microsoft Flight SImulator geäußert. So zeigen die Entwickler nicht nur, was die Maschine außen hat und innen nicht, sondern erklären gleich: XBox-Fans sollen nach der Veröffentlichung auch mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen können.
Lange haben die Käufer der FlightSimLabs Airbus Reihe auf eine unkompliziertere Methode gewartet, als jedes Mal alle Installer einzeln herunterladen zu müssen. Nach einem begrenzen Beta Zugang, hat FSLabs sein neues Control Center nun für Alle veröffentlicht.
Nach den militärischen Überschall-Kampfflugzeugen F-15 „Eagle“ und F-14 „Tomcat“ entwickelt man bei DC Designs das nächste Flugzeug mit Nachbrenner. Nicht etwa gebaut für die Luftverteidigung, sondern um Passagiere möglichst schnell über den Atlantik zu fliegen. Die Rede ist natürlich von der Concorde. Optisch will man alles aus dem MSFS herausholen was möglich ist und den Gelegenheitspiloten nicht mit großer Systemtiefe verschrecken.
FSLabs haben jetzt ein größeres Update für die Airbus-Reihe veröffentlicht, um den baldigen Release der Sharklet-Version vorzubereiten und die FMGC-Logik zu verbessern. Eine Möglichkeit für Lefteris Kalamaras, im gleichen Zug noch einen Ausblick auf die Überarbeitung der Concorde zu geben.
Ein Update und News: Lefteris Kalamaras und FSLabs werden das Weihnachtsgeschäft wohl nicht mehr mitnehmen. Denn wie der FSLabs-Boss vor einer Stunde verkündet hat, werden sowohl die Sharklet-Variante als auch die Concorde erst im Jahr 2021 für den Prepar3D verfügbar sein.
Colimata haben ihrer Concorde-Simulation für X-Plane ein Update verpasst. Version 1.5 kann jetzt auch mit dem neuen experimentellen Flugmodell des Laminar-Sims genutzt werden. Außerdem wurden die Systeme verbessert, am Flugmodell wurde geschraubt und das Cockpit verfügt jetzt über viele, detaillierte Verbesserungen in der Beleuchtung.
Das Projekt war schon fast gestorben: Die FSLabs Concorde hatte bisher noch nicht ihren Weg in den Prepar3D Version 4, Version 5 oder andere Sims geschafft. Das soll sich jetzt wohl ändern. Denn ohne viel Worte zeigt FSLabs-Chef Lefteris Kalamaras einen Screenshot der Concorde und macht klar: Sie lebt noch.