Schlagwort: DCS

Der Community-Mod der JAS-39 „Gripen“ hat ein Update auf 1.5 erfahren. Der Rund 200 Punkte umfassende Changelog bringt viele neue Waffen, verbesserte Darstellungen und realistischere Load-Outs in den Digital Combat Simulator. Nach wie vor fehlt für die Air-to-Air Variante ein clickbares Cockpit. Daran arbeiten die Entwickler jedoch bereits und wollen dies dann für die Version 2.0 zur Verfügung stellen.
Nach der Ankündigung von TrueGrit, dass ein Eurofighter für den Digital Combat Simulator entwickelt wird, entstand ein Erdbeben in der Community. Lange Zeit war es sehr ruhig rund um das Team von Gero Finke, doch heute meldeten sie sich mit einem fulminanten Lebenszeichen zurück.
Kurz nach dem Early-Access-Release des Hind ruht die Arbeit bei Eagle Dynamics und Partnern wie gewohnt nicht. So wurde jetzt nicht nur ein Update für die Normandy-Karte angekündigt, sondern auch weitere Previews der Mosquito und des Black Shark präsentiert. Und Matt Wagner zeigt in einem ausführlicheren Video nochmal Tricks zu den Funktionen des Luft-Luft-Radars.
Vor mehr als einem Jahr angekündigt und jetzt verfügbar: Eagle Dynamics haben den Digital Combat Simulator um eine kostenlose Basiskarte erweitert. Nach der Kaukasus-Map können DCS-Fans jetzt die Inselgruppe der Mariannen im Westpazifik erkunden - die Map ist jetzt in der Open Beta des DCS verfügbar. Und wie bei jedem Update, haben auch wieder diverse Add-Ons Verbesserungen erhalten.
Die Messerschmitt-Bölkow-Blohm BO-105 ist ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst. Als erster Hubschrauber überhaupt, besaß sie einen gelenklosen Rotorkopf, ohne Schlag- und Schwenkgelenke. Diese Technik findet bis heute Anwendung bei modernen Hubschraubern. Seine erstklassigen Flugeigenschaften machten ihn beim Militär, aber auch in der zivilen Nutzung sehr begehrt. Die Bundeswehr setze die BO-105 als Panzerabwehr-Hubschrauber ein und der ADAC, als gelber Engel, nutzte die BO als Krankentransporter in ganz Deutschland.
Der Sommer ist da und mit den hohen Temperaturen warten wieder „heiße“ Rabatte. Den Anfang der Rabattschlacht mach Eagle Dynamics mit dem „Summer Sale“ für den Digital Combat Simulator. Es warten Ermäßigungen von bis zu 50% auf die meisten Module für solvente Pilotinnen und Piloten der besten militärischen Flugsimulation am Markt.
DCS Harrier-Piloten, oder die die es werden wollen, können auf eine neue Version von Chucks Guide zum oben genannten Flugzeug zugreifen. Dieses wurde am 17.06 aktualisiert und beinhaltet hauptsächlich neue Ausführungen zu den aktualisierten Waffen und Systemen, welche durch das große DCS Update auf Version 2.7 eingeführt wurden.
Mit ein wenig Augenzwinkern haben wir die letzten Informationen vom DCS 3rd-Party Entwickler RAZBAM als Bilderrätsel gesehen. Nun gibt es aber wirkliche Informationen, handfest in Wort und Schrift, schwarz auf weiß - zur geplanten MiG-23 „Flogger“, zu den Updates an der Mirage 2000 und sogar ein neues Handbuch für die AV-8B „Harrier“.
Wie vor einigen Wochen angekündigt wurde pünktlich zum schwedischen Nationalfeiertag am 6. Juni die Saab JAS 39 „Gripen“ für den Digital Combat Simulator als Community-Mod veröffentlicht. Der schwedische Jet benötigt für die Air-to-Air Variante die F-15C aus dem Flaming Cliff´s Payware Add-On. Für die Air-to-Ground Variante finden die Systeme der Freeware Su-25T Anwendung – ist in diesem Fall also „Standalone“.
Wie vermutet hat Eagle Dynamics in dieser Woche gleich zwei Updates für die Open Beta des Digital Combat Simulator veröffentlicht. Leider bleibt man hier den Konjunktiv treu, die Probleme mit den Programmabstürzen habe man „möglicherweise“ behoben. Abgehoben ist hingegen „Wags“ in seinem neuesten Video zum „Hind“. Während der fliegende Panzer aus russischer Fabrikation „möglicherweise“ demnächst als Early Access Modul erscheinen wird, widmet man sich nun verstärkt dem US-amerikanischen Pendant „Apache“ und wird den Vorverkauf „möglicherweise“ im Sommer starten.
Eagle Dynamics zeigt über den YouTube-Kanal von Matt Wagner bewegte Bilder vom angekündigten Mi-24P „Hind“ Modul. Die Videoreihe zum „fliegenden Panzer“ soll fortgeführt werden mit den ersten Tutorials zum Starten und bedienen des Fluggeräts. Dies lässt den angepeilten Early-Access Release für das 2. Quartal 2021 sehr wahrscheinlich werden.
Wie versprochen arbeitet Eagle Dynamics weiter an der Darstellung der neuen Wettereffekte. Im aktuellen Newsletter zeigt man dies am Beispiel einer vernebelten Gebirgskette. Außerdem gab es in dieser Woche ein Open Beta Update, das zahlreiche fixes und neue Features für die „Hornet“ geliefert hat. Zudem können nun sechs neue Bodeneinheiten, darunter auch der „Leopard“ Kampfpanzer, in Missionen integriert werden.