Schlagwort: Flightbeam

Auf dem eigenen Development-Blog haben Flightbeam jetzt bekanntgegeben, dass die P3D-Version von Toulouse (LFBO) kurz vor dem Release stünde und die Beta-Phase begonnen habe. Aber auch der Microsoft Flight Simulator soll bald weitere Flightbeam-Produkte erhalten.
Mit dem jüngsten Werk aus dem Hause Flightbeam heben wir in Richtung Auenland ab. Auckland ist Heimatflughafen der Hobbit-Airline Air New Zealand und Einfallstor in die ferne Natur des pazifischen Inselstaates. Nach langer Entwicklungszeit ist der Drehkreuzflughafen auf der Nordinsel des Landes nun für Prepar3D verfügbar. Cruiselvel.de hat ihn für euch unter die Lupe genommen.
Eine Weile liegt das letzte Update zur Biarritz Szenerie schon zurück, um so schöner das der Airport diese Woche noch erscheinen soll. Flightbeam lanciert die Ankündigung dazu noch mit einem interessanten Statement. Kurz gesagt: “Ist uns doch egal was die anderen machen”.
Das Flightbeam an der früheren neuseeländischen Hauptstadt Auckland arbeitet, ist seit längerem bekannt. Um die potentiellen Kunden bei Laune zu halten, hat Flightbeam heute drei neue Bilder aus der Entwicklung veröffentlicht. Zu erkennen ist, dass die Arbeiten schon weit voran geschritten sind.
Passend zum kürzlich erschienen USA-Update, hat Flightbeam ihre Washington-Dulles Umsetzung für den MSFS veröffentlicht. Der Airport schlägt mit 19,99$ zu Buche, wobei Bestandskunden mit dem Code “KIADMSFS” 30 % Rabatt erhalten. Neben dem Ronald Reagan Washington National Airport, ist Dulles das internationale Drehkreuz der US-Amerikanischen Hauptstadt.
Und noch eine Szenerie. Bill Womack von iBlueYonder hat jetzt die Umsetzung von Portland (KPDX) für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Damit portiert Flightbeam die Szenerie in den neuen Sim. Laut Womack soll der Flughafen der größten Stadt Portlands schon am Wochenende verfügbar sein.