Schlagwort: Flightbeam

Wellington zählt mit zu den lebenswertetsten Städten der Welt. Sie gilt als jung und zieht kreative aus der ganzen Welt an, welche über den vergelichsweise kleinen Airport anreisen. Die Hauptstadt Neuseelands hat durch Flightbeam nun eine zeitgerechte Umsetzung für den MSFS erhalten.
Die Hauptstadt Neuseelands wächst und gedeiht im MSFS. So zumindest kann man die Bilder deuten, welche Flightbeam zum Start der Beta-Phase veröffentlicht hat. Diese ist nur für einen kurzen Zeitraum angesetzt, weshalb man von einem baldigen Release ausgehen darf.
Nach der P3d-Version hat Flightbeam nun auch die MSFS-Variante von Jetstream Designs Umsetzung für den Airport Toulouse TLS/LFBO veröffentlicht. Neben einer detaillierten Modellierung des Airports inkl. HD-Texturen mit PBR, animierten Passagieren und vielem mehr, wurden natürlich auch die Airbuswerksfacilities nachgebildet.
Flightbeams Auckland ist jetzt auch für den Microsoft Flight Simulator erhältlich. Zum Wochenende hat das Team seine Szenerie im eigenen Webshop veröffentlicht. Bei der Erstellung der Szenerie hat Flightbeam unter anderem mit lokalem Flughafenpersonal zusammengearbeitet.
Dank Flightbeam und JetStream Designs haben wir ab sofort die Möglichkeit das südfranzösische Toulouse anzufliegen. Der Airport ist für den Prepar3D V4+ im Flightbeam-Shop verfügbar und wird demnächst auch für den Microsoft Flight Simulator erscheinen. Dank des Airbus-Werkverkehrs und allerhand europäischer Flugverbindungen ist Toulouse einer der größten Flughäfen des Landes. Darüber hinaus hat der europäische Flugzeughersteller Airbus seinen Hauptsitz am Airport.
Auf dem eigenen Development-Blog haben Flightbeam jetzt bekanntgegeben, dass die P3D-Version von Toulouse (LFBO) kurz vor dem Release stünde und die Beta-Phase begonnen habe. Aber auch der Microsoft Flight Simulator soll bald weitere Flightbeam-Produkte erhalten.
Mit dem jüngsten Werk aus dem Hause Flightbeam heben wir in Richtung Auenland ab. Auckland ist Heimatflughafen der Hobbit-Airline Air New Zealand und Einfallstor in die ferne Natur des pazifischen Inselstaates. Nach langer Entwicklungszeit ist der Drehkreuzflughafen auf der Nordinsel des Landes nun für Prepar3D verfügbar. Cruiselvel.de hat ihn für euch unter die Lupe genommen.
Das Warten hat ein Ende - Flightbeam hat seine Umsetzung von Neuseelands größtem Aiport veröffentlicht. Die Homebase des National-Carriers Air New Zealand kann ab sofort direkt im Flightbeam-Store zum Preis von USD 19.99 (etwa EUR 17.50) erworben werden.
Es scheint endlich soweit, Flightbeam hat auf Facebook verkündet nach mehrjähriger Verzögerung seine Umsetzung von Aukland NZAA für den Prepar3D noch in diesem Monat zu veröffentlichen.
Der Flughafen von Tolouse ist vor allem für sein großes Airbus-Werk bekannt. Flightbeam will den französischen Platz in den Microsoft Flight Simulator und Prepar3D bringen. Die MSFS-Version von LFBO soll dabei den Anfang machen.
Das Flightbeam an der früheren neuseeländischen Hauptstadt Auckland arbeitet, ist seit längerem bekannt. Um die potentiellen Kunden bei Laune zu halten, hat Flightbeam heute drei neue Bilder aus der Entwicklung veröffentlicht. Zu erkennen ist, dass die Arbeiten schon weit voran geschritten sind.
Eine Weile liegt das letzte Update zur Biarritz Szenerie schon zurück, um so schöner das der Airport diese Woche noch erscheinen soll. Flightbeam lanciert die Ankündigung dazu noch mit einem interessanten Statement. Kurz gesagt: “Ist uns doch egal was die anderen machen”.