Schlagwort: FlyingIron

FlyingIron Simulations haben ihre To-Dos für das Jahr 2022 vorgestellt. Dabei soll nicht nur ein neuer Warbird der US-Navy in den Microsoft Flight Simulator kommen, auch ein deutsches Kriegsgerät ist in der Mache. Und bei der A-7E Corsair für den Digital Combat Simulator geht es weiter voran.
FlyingIron Simulations haben die Spitfire Mk IX für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Entwickler bringen damit den ersten Warbird in den Asobo Simulator. FlyingIron hatte die Spitfire bereits für X-Plane entwickelt.
Eine original Spitfire steht Modell: FlyingIron Simulations haben jetzt angekündigt, eine Umsetzung der Spitfire in den Microsoft Flight Simulator zu bringen. Auch wenn die Designer durch ihre X-Plane-Erfahrung eine tiefgründige Simulation versprechen, schränkt der MSFS sie an manchen Stellen dennoch ein.
Seit einer Weile arbeiten FlyingIron Simulations schon an der Vought A-7E Corsair II, dem Nachfolger der A-4 Skyraider. Das Nahunterstützungsflugzeug, welches bei der Air Force und Navy eingesetzt wurde, befindet sich mitten in Phase 2 der Entwicklung. Nach einigen Schritten zurück, sei man nun auf einem guten Weg.
FlyingIron Simulations haben auf ihrer Website ein Status-Update zur Entwicklung der A-7E für DCS-World veröffentlicht. Die erste von vier Entwicklungsphasen soll beendet sein, jetzt gehe es der Simulation der Vought ans Eingemachte: Systeme, HUD und Flugdynamik erhalten den Feinschliff.
Ein neuer Warbird fliegt im X-Plane-Himmel: FlyingIron haben ihre Umsetzung der P-38L Lightning veröffentlicht. Damit erweitern FlyingIron ihr Portfolio an Warbirds. Die Maschine ist jetzt direkt bei den Designern erhältlich.