Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Schlagwort: ORBX

Nach Gayas Veröffentlichung von Berlin Tegel [EDDT] für MSFS, sind nun die anderen Simulatoren an der Reihe. Den Anfang dabei macht X-Plane, für das Gaya Simulation schon die ersten Bilder auf Facebook zeigt. Auch von der P3D Umsetzung sollen sehr bald die ersten Vorschaubilder veröffentlicht werden.
Ken Hall hat bei Orbx die Szenerie des Flughafen Bryce Canyon (KBCE) in den Microsoft Flight Simulator übertragen. Ab sofort ist das Addon für circa 11 Euro über OrbxDirect verfügbar. Der Bryce Canyon ist einer der bekannten US-Nationalparks im Staate Utah, die Orbx-Szenerie widmet sich allerdings nur dem gleichnamigen Airfield.
Vor einem Jahrzehnt drückten sich am Wycombe Airpark noch British Airways-Piloten die Klinke in die Hand. Heute ist der Flugplatz ein beliebtes Ausflugsziel für Sportpiloten und Segelflieger. Ich habe mir die Umsetzung von Booker Airfield (EGTB) angesehen und mich gefragt: Konnte Pilot Plus den Charme des Flugfelds erfolgreich in den Flight Simulator übertragen?
pilotplus haben über Orbx ihre erste Szenerie für die Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nach der P3D- und X-Plane-Version steht die Umsetzung des Wycombe Airpark (EGTB) bei London jetzt auch für den Neuen bereit. Die Szenerie wurde laut Hersteller nativ für dem Microsoft-Sim erstellt. Für rund 12 Euro gibt es die Szenerie ab sofort über OrbxDirect.
ORBX befindet sich gerade in einer Ankündigungswelle für den neuen MSFS. Heute wurden erste Bilder und Informationen zur Cityscape Sydney- Szenerie veröffentlicht.
ORBX stellt munter, weitere Projekte für den Microsoft Flight Simulator vor. Bei der Auswahl der neuen Projekte, macht man sich auch die Vorteile des MSFS zu Nutze, wie seine Streaming Funktionen. Denn auch vom neuen Projekt, dem Bryce Canyon Airport [KBCE/BCE], gibt es so einiges zu entdecken.
Orbx erweitert sein großes Portfolio nach und nach. Jetzt haben die Australier die Szenerie des Flughafen Ålesund Vigra (ENAL) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Finn Hansen ist der Designer hinter der norwegischen Szenerie, er hatte den kleinen Flugplatz bereits in den P3D gebracht.
Der kleine Flugplatz von Darrington (1S) müsste auch alten Flusi-Hasen noch ein Begriff sein. Bereits in Zeiten des FS2004 gab des den Platz in der Georender-Serie von Lago, dann später in der Orbx-Version für den P3D und FSX. Jetzt haben die Australier die MSFS-Adpation des Flugplatzes präsentiert.
The Sunshine State, so der Beiname des US amerikanischen Bundesstaates Florida, erfährt dank ORBX eine Aufwertung im Rahmen der True Earth Reihe. Dabei wurden im P3D die ca. 160.000 km² auf Basis von USGS (United States Geological Survey) und NAIP (The National Agriculture Imagery Program) Daten neu aufgebaut und ermöglichen so eine realistische Wiedergabe der Bebauung und Vegetatio über alle klimatischen Zonen hinweg.
Orbx erweitern ihr Portfolio. Wie die Australier jetzt auf Twitter und ihrer Website ankündigen, ist mit MK-Studios ist neuer Partner an Bord gekommen. Drei Szenerien finden sich bereits in OrbxDirect, dem Vetriebskanal on ORBX: Teneriffa Nord (GCXO), Teneriffa Süd (GCTS) und Keflavik (BIKF).
In Sachen Wien, macht Gaya Sim nun ernst. Vor wenigen Minuten wurde ein Teaser, auf den Sozialen Medien verbreitet, welcher den Wiener Tower und ein Datum enthält. Es ist der 28. August. Damit sollte allen relativ klar sein, was gemeint ist. Nach den Previews der letzten Wochen, steht der Release, der Microsoft Flight Simulator Version, vor der Tür und soll am morgigen Freitag erfolgen.
Orbx haben ihre erste Freeware für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die virtuelle Umsetzungs ds Fairways Airport (OG20) in Oregon City kann jetzt kostenlos in den neuesten Flugsimualtor installiert werden. Fairways wurde dabei von Grund auf exklusiv für den MSFS entwickelt.