Schlagwort: USA

Wer den berühmten California Highway 1 zwischen Los Angeles und San Francisco entlang fährt, kommt unweigerlich durch die Kleinstadt San Luis Obispo. Im MSFS, gibt es nun die passende Szenerie für den Regionalflughafen der Stadt.
Aller guten Dinge sind Drei, daher fassen wir die heutigen Releases von Simcreations, TropicalSim und VueloSimple zusammen. Es geht dabei auf drei verschiedene Kontinente: Europa, sowie Nord- und Südamerika.
Nach Raleigh-Durham und La Guardia in den USA, sowie unserem heimischen Stuttgart Airport, hat FeelThere seine nächste MSFS Szenerie veröffentlicht. Es geht in die Stadt der Engel, Los Angeles.
Und gleich nochmal X-Plane. Von Asien, gehts rüber in die USA. Im Bundesstaat Missouri, direkt am Mississippi River, liegt die als Gateway City bekannte, größte Stadt des Bundestaates, St. Louis.
Mit dem Release des Cleveland-Hopkins Airport für P3D V4 und V5, hat Pacific Islands Simulation wieder eine neue USA Destination im Angebot. Zwar wandelt PACSim zwischen den Kontinenten, doch zuletzt scheinen Nord-Amerikanische Destinationen hoch im Kurs zu stehen. Darüber hinaus ist noch eine, bislang nicht benannte, Destination in den USA in der Pipeline.
Der X-Plane Entwickler Axonos stößt mit seinem neuen Jackson Hole Airport Projekt das Tor für weitere Abenteuer auf. Der einzige in einem National-Park gelegene Airport ist für sein ständig, spontan wechselndes Wetter bekannt. Dazu liegt er auf über 6000 Fuß Höhe.
VerticalSim haben ihrer New Orleans Umsetzung ein neues, großes Update spendiert und damit die Szenerie auf Version 2.0 gehoben. Viele Aspekte, gerade im Bereich der Texturen, wurden überarbeitet. Für Bestandskunden der V1 Version ist das Update kostenlos.
Ohio, für viele ein Bundesstaat den man auf einer Tour durch die USA auch durchaus links liegen lassen könnte. Die Städte im ehemaligen Rustbelt des Midwest, zählen nicht unbedingt zu den schönsten. Cleveland, auch "The Forest City" genannt, ist als größte von ihnen eine Ausnahme und wird nun von PacSim nochmal aufgehübscht.
New Orleans, am Mississippi gelegen, gilt als Geburtsstadt des Jazz und verschiedener anderer Musikrichtungen und Sub-Strömungen. Während P3D Piloten die “most-unique City” in den USA bereits seit längerem anfliegen können, haben MSFS Piloten seit kurzem auch die Chance diesen kulturellen Schmelztiegel virtuell zu besuchen.
Nach etwas Kritik aus der Community hat FSDreamteam heute das erste Update für die MSFS Key West Umsetzung veröffentlicht. Diese war vor einer Woche erschienen und ist für 10,89€ im hauseigenen Shop verfügbar. Um an das Update zu kommen müsst ihr nur das FSDT Live Update laufen lassen. Auch an den MS Marketplace wurden die Dateien bereits gesandt, sodass Kunden auch hier das Update bald erhalten sollten.
LatinVFR hat den Hartford Bradley Intl. [KBDL] Airport für P3D V4 und V5 veröffentlicht. Später soll auch eine MSFS Version erscheinen. Der verkehrsreichste Flughafen Connecticuts fertigt ca 6,7 Mio Passagiere im Jahr ab und besitzt Verbindungen in fast alle amerikanischen Großstädte. Hauptanbieter ist hierbei Southwest, Delta und JetBlue.
FLYT Simulations ist der nächste Developer, in der Runde der Microsoft Flight Simulator Previews. Das brasilianische Entwicklerstudio, ist bisher im X-Plane 11 unterwegs gewesen, mit einem Freeware und einem Payware Produkt. Bei letzterem, handelt es sich um das kleine Frasca Field, Illinois, welches den FAA Code C16 trägt. Eben jenes Airfield, hat FLYT nun für den MFS vorgestellt.