Autor: Julius

Ein F16 über der Wüste im Dogfight? Was jetzt auf YouTube vor wenigen Minuten gezeigt wurde, bestätigt: Ein neuer Combat-Simulator bahnt sich an. Die in Washington D.C. angesiedelte Firma Meta Immersive Synthetics hat eine Plattform für Kampfflug-Simulation angekündigt. Die sogenannte NOR-Plattform soll die Unreal Grafik Engine nutzen, bekannte Namen der DCS-Szene sind im Kontext dieser Veröffentlichung auch zu finden. An wen sich die neue Plattform richtet, ist derzeit noch offen.
Für das Smartphone und den PC: Eine neue Generation des Aerofly Flugsimulators ist im Anflug. Die Tübinger Firma IPACS hat im eigenen Forum jetzt erste Screenshots ihres Produktes gezeigt. Zu sehen sind nicht nur Flugzeuge, die Kundinnen und Kunden erwarten können, sondern auch visuelle Hints zu einem etwaigen Traffic-System.
Diesmal gibt's bei den Simulanten mal wieder was auf die Ohren: Und zwar nicht nur, weil der Microsoft Flight Simulator ein neues Update bekommen und PMDG die DC-6 aus dem Marketplace genommen hat - nein, auch Rafi hat diesmal was Spezielles für eure Lauscher im Gepäck. Hört jetzt rein für eine Episode über schreiende Passagiere, Rennen in Reno und die Frage, wie Rafi eigentlich von Airbussen bezeichnet wird.
Anderer Sim, anderer Hersteller, bekanntes Modell: AD Simulation und DeltaWing Simulations bieten jetzt in Zusammenarbeit eine weitere Möglichkeit, in den Canadair Regionaljet alias CRJ700 zu steigen: Der spitze Jet ist für X-Plane 11 erschienen - fünf reale Piloten sollen dabei die Entwicklung des Add-ons geprägt haben.
Black Box Simulations haben ihre Umsetzung des britischen Trainers "Scottish Aviation Bulldog" für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Bulldog TMk1 und Bulldog SK61 kommen dabei in verschiedenen Lackierungen und Panel-Ausstattungen in den Simulator.
Witwenmacher, Erdnagel, fliegender Sarg oder einfach Starfighter - es gibt bestimmt viele Namen, unter denen die F-104 bekannt ist. Schließlich hat der Abfangjäger nicht nur in unserem Land für viel Gesprächsstoff gesorgt. Im Microsoft Flight Simulator kann man jetzt mit Sim Skunk Works in das spitze Stück Luftfahrtgeschichte einsteigen - und soll dank einer vielversprechenden Feature-Liste die Eigenheiten des Flugzeugs herausfinden können.
Gute Nachrichten für Prepar3D-Nutzer:innen: FlyTampa haben ihre Amsterdam-Szenerie als Version 2 neu aufgesetzt. Der Release bringt das Erscheinungsbild des Flughafens auf den neuesten Stand, neben neuen PBR-Bodentexturen und anderen Features. Die Neuveröffentlichung funktioniert sowohl im Prepar3D Version 4 als auch Version 5.
Es war wieder ein vollgepacktes Q&A von Microsoft: Das Dreigespann um Jörg Neumann, Sebastian Wloch und Martial Bossard haben in einer 90-minütigen Twitch-Session wieder Fragen zur Zukunft des MSFS beantwortet. Und davor diverse Partner vorgestellt. Neben der Orbx-Chefin Anna Cigognani, Stairport- und FSS-Frontmann Marten Krull war auch Robert Randazzo von PMDG dabei - mit einer Geste, die viel Interpretationsspielraum bietet.