Fast kommentarlos hat Roman Berezin von FlightFactor im X-Plane-Forum Vorschaulbilder präsentiert: Zu sehen sind Renderings des Dreamliner-Cockpits. Flightfactor will eine möglichst realistische Umsetzung der Boeing 787 in X-Plane bringen. Die Renderings zeigen ein detailliertes Flightdeck, allerdings ohne Texturen oder Lichtquelle. Ein Release-Datum für dieses Produkt steht noch nicht fest.
Die Macher von REX 6 Weather Force 2020 planen ein weiteres Update. Am 23. Oktober soll das erste kostenpflichte Wetter-Addon für den Microsoft Flight Simulator auf Version 1.1 gehen. Vier Bereiche sollen durch das Update verbessert werden: Die Bildwiederholrate des MSFS bei Nutzung von Weahter Force, die korrekte Darstellung der Höhentemperaturen, Probleme mit der Registrierung und ein .net-Fehler.
Betrachtet man sich die Cargo Routen gen mittleren und nahen Osten, dann liest man relativ häufig als Destination Sharjah International Airport. Schön zu sehen, dass die Jungs von Iron Sim, mit Unterstützung von MSK Productions und SimArc, sich diesen Airport für P3D V4 und V5 annehmen.
Wer veröffentlicht nun den ersten Passagierflieger für den MSFS? Während viele vermutlich auf PMDG und Aerosoft setzen, möchten wir noch einen Mitstreiter ins Spiel bringen. Denn eine russische Entwicklergruppe arbeitet gerade an einer Tupolev Tu-134A3 für den MSFS.
Unsere Partner:
Wie im Bild, so wohl der Szenerie-Stauts: Nach Kopenhagen scheint die nächste MSFS-Szenerie von FlyTampa bereit zum Check-In. Auf Facebook haben die Entwickler jetzt zwei Innenansichten eines Terminals als Vorschau präsentiert – und bringen damit bald einen FlyTampa-Klassiker in den MSFS.
Erst die Long-EZ, jetzt die MB-339: indiafoxtecho haben ihr zweites Addon-Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Umsetzung des berühmten Kampfjet-Trainers kommt ursprünglich aus dem Digital Combat Simulator und wurde jetzt für den MSFS adaptiert – ohne Bewaffnung und mit vereinfachten Flugeigenschaften.
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL