Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das iniBuilds schon lange mehr als nur Flugzeug-Add-ons bereitstellt, sollte mittlerweile klar sein. Daher deckt auch das 17. Development-Update von iniBuilds-Frontmann Ubaid Mussa wieder alle Sparten der britischen Add-on-Schmiede ab. Im iniBuilds-Forum hat Ubaid jetzt Infos zu den aktuellen Entwicklungen seines Entwickler-Kollektivs bereitgestellt. Zum einen entschuldigt er sich für die Verspätung des iniManagers, dessen Release jetzt vom Oktober in den November rutscht. Mit diesem Programm sollen iniBuilds-Kund:innen in Zukunft mit wenigen Klicks Add-ons kaufen, verwalten und updaten können. Letzteres könnten X-Plane-Fans dann beim A300 tun, der in einer zweiten Version langsam die Zielgerade der Entwicklung erreiche. Die Verbesserungen bei diesem virtuellen Ur-Airbus können Kund:innen dann in einem 3D-Modell, einer komplette Fehler-Simulation, CDPLC/ACARS-Integration und Autosave finden – neben kleineren Bug-Fixes. Besitzer:innen sollen Version 2 kostenlos erhalten.

Während der A310 sich in der X-Plane-Version schon in einem sehr kompletten Zustand befindet, nimmt die MSFS-Version weiter Form an – dauere aber noch Monate, so Ubaid. „Die Arbeit an der Implementierung der Systeme, Schriftarten, Texturen, Sounds und Flugeigenschaften sind auf Volldampf und wir hoffen, in den nächsten Monaten Updates zu jedem Gebiet geben zu können“, erklärt Mussa in seinem Post. 

Doch nicht nur Flugzeuge sind bei iniBuilds auf der Agenda. Ob mit Partnern oder in Eigenregie, die kürzlich erschienene Kerry-Szenerie (EIKY) findet auch im Development-Update Erwähnung, neben der Ankündigung einer San Antonio (KSAT) Szenerie für X-Plane und Microsoft Flight Simulator. 

Den gesamten Post von Ubaid Mussa, CEO bei iniBuilds, findet ihr hier

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Es hatte für Raunen vor der Bühne gesorgt: Die stark gewachsene Truppe von Working Title wird sich zukünftig nicht mehr nur um Flugzeugsysteme kümmern. Ein eigener Flug- und Performance-Planer soll im Rahmen des Microsoft Flight Simulator 24 für uns virtuelle Piloten ausgerollt werden. Doch was bedeutet das für Navigraph?
Nach dem Projekt wurde es ein bisschen links liegen gelassen – dabei hatte sich The Skypark von Parallel 42 als vielversprechendes Add-on positioniert. Als kleine Auftrags- und Wirtschaftsimulation soll das Tool Fluganlässe für Simpiloten schaffen. Jetzt kommt frischer Wind in das Projekt. Allerdings aus einer neuen Richtung.
Es ist ein großes Mysterium, wann der A380 in den Microsoft Flight Simulator kommt. Im Rahmen der FSExpo in Las Vegas gab es jetzt wieder einen tiefen Einblick in den Status der Umsetzung. Ein aufgzeichneter Flug von San Francisco nach Las Vegas zeigt den Wal in Aktion.