Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nicht lange nach dem Release von Version 5.2 hat Lockheed Martin jetzt Hotfix 1 für Prepar3D veröffentlicht. Dieser adressiert vor allem Crashes grafischer Natur, aber auch die Performance von Szenerie- und Autogen-Elementen soll laut Lockheed Martin verbessert worden sein. Zur Installation des Hotfixes reiche es laut Lockheed, nur den Client-Installer auszutauschen. Des weiteren könne es vorkommen, dass eine erneute Aktivierung des Sims notwendig ist. 

Außerdem empfiehlt Lockheed die “Delete Generated Files”-Verknüpfung im P3D-Hauptverzeichnis nach der Installation des Hotfixes auszuführen.  Hier könnten allerdings Einstellungen verändert/resetet werden, die Add-Ons betreffen  – in diesem Fall empfiehlt Lockheed das Löschen der VolumetricClouds.cfg im Verzeichnis “%appdata%\Lockheed Martin\Prepar3D v5”, da der Hotfix auch Veränderungen in der Wolkendarstellung adressiert.

Client Fixes and Improvements

  • Added configuration option to use HTML5 Menu and Information Text, defaulted to off.
  • Fixed issue preventing views from rendering on Intel graphics cards in some cases.
  • Fixed performance issue with multiple views when using vsync.
  • Updated default cloud visuals. Requires running the “Delete Generated Files” script in the Prepar3D installation directory or manual removal of the VolumetricClouds.cfg file located @ “%appdata%\Lockheed Martin\Prepar3D v5” directory after updating.
  • Improved performance of autogen building and scenery objects.
  • Fixed crash on AMD cards with particle shadows enabled.
  • Fixed issues with HTML5 Menus and Information Text causing black screens and stutters when opening.
  • Fixed issue where changing Volumetric Cloud settings would not update graphics profile name in settings.
  • Screen is now blacked out when crashing.
  • Fixed issue with multi-UV PBR materials not working properly in some cases.
  • Prevent Developer Menu from being dragged offscreen when docked.
  • The alt key now opens and closes the VR menu similar to the standard menu bar.
  • Fixed crash that could occur when moving views across displays on different graphics cards.
  • Fixed issue where menu bar could remain hidden after loading scenarios in some cases.
  • Fixed issue where Weather UI was not correctly showing negative values for visibility layers.
  • Performance and stability improvements for Oculus VR headsets.
  • Fixed issue where weather changes made through the UI would interpolate instead of instantly applying in some cases.

Scenery Fixes and Improvements

  • Fixed missing PPL_Construction1_LM texture.

SDK Fixes and Improvements

  • Added PDK function to IMultiplayerService to set transmit and receive frequencies for voice transmission.

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Überraschend: Die Flightsim Studio AG arbeitet schon länger an einer Umsetzung des E-Jets für den Microsoft Flight Simulator. Morgen will Betriebspartner Aerosoft das Produkt mit einem Video offiziell ankündigen. Wir haben uns vorher schon einmal umgehört, was von dem Add-on zu erwarten ist.
Nach dem letzten großen Patch für die Leonardo Maddog ist gestern Abend ein Hotfix für diesen Patch erschienen. Primär dafür gedacht Fehler aus dem letzten Patch zu korrigieren, bringt dieser Hotfix sogar neue Features mit sich.
Mit Vienna V2 hat Gaya Simulations Ihre komplett überarbeitete Version von Österreichs Hauptstadt Drehkreuz für den MSFS veröffentlicht. Neue Jetways, angepasster Bodenverkehr und die Umsetzung vieler baulicher Veränderungen am Wiener Airport wurden umgesetzt.