Kategorie: P3D

FSimstudio schließt mit der Veröffentlichung des London International Airport weiter weiße Airport-Flecken in Kanada. Der in Ontario gelegenen Flughafen wurde nun für P3D V4+ veröffentlicht und eröffnet damit ein paar Regional- und Charterverbindungen. So fliegen Air Canada und WestJet einige innerkanadische Strecken nach Toronto und Calgary. Im Sommer stehen auch Charterflüge nach Cancun auf dem Programm.
Mit der Veröffentlichung des Essendon Fields Airport wird sich Orbx ein digitales Denkmal setzen. In der Ankündigung zur geplanten Umsetzung kann man bereits einen Blick in die virtuellen Büros des australischen Publishers und Entwicklers werfen. Dieser hat seinen Hauptsitz direkt am Flughafen. Neben diesem Umstand machen auch anderen Aspekte den Airport interessant.
Die Aktivierung der Enhanced Atmospherics führt im Prepar3D bei manchen Add-ons dazu, dass die Texturen zu dunkel dargestellt werden. So auch bei den Airbussen von Aerosoft. Rolf Fritze hat jetzt einen Hotfix bereitgestellt, der wieder Licht ins Dunkle bringen soll - mit offizieller Unterstützung von Aerosoft, für den A319, A320, A321 und A330.
Auf dem eigenen Development-Blog haben Flightbeam jetzt bekanntgegeben, dass die P3D-Version von Toulouse (LFBO) kurz vor dem Release stünde und die Beta-Phase begonnen habe. Aber auch der Microsoft Flight Simulator soll bald weitere Flightbeam-Produkte erhalten.
Lefteris Kalamaras von FlightSimLabs hat das FSL Control Center angekündigt. Damit sollen FSL-Fans in Zukunft noch einfacher ihren Content verwalten können. Das Programm soll so unter anderem eine One-Klick-Installation ermöglichen. Auch wenn FSLabs neueste Erfindung nicht veröffentlicht wurde, gibt es einen Weg das Programm bereits jetzt testen.
Per Mail hat JustFlight seine Kunden heute informiert das für die P3D Version des kleinen Vierstrahlers ein Update verfügbar ist. Mit Version 1.07 werden allerhand Detailfehler behoben. Besonders der FD Pitch Indicator Bug bezogen auf die Speed war den Kunden negativ aufgefallen. Darüber hinaus kann die BAe-146 von nun an besser mit GSX kommunizieren.
Komplette Überarbeitung eines Klassikers: Taxi2Gate haben ihre ältere Umsetzung des Flughafens Orlando komplett neu aufgesetzt. Das Add-on steht jetzt für den Prepar3D Version 4 und 5 zur Verfügung - Besitzer der ursprünglich für den FSX entwickelten Version sollen einen Nachlass bekommen.
Mit dem jüngsten Werk aus dem Hause Flightbeam heben wir in Richtung Auenland ab. Auckland ist Heimatflughafen der Hobbit-Airline Air New Zealand und Einfallstor in die ferne Natur des pazifischen Inselstaates. Nach langer Entwicklungszeit ist der Drehkreuzflughafen auf der Nordinsel des Landes nun für Prepar3D verfügbar. Cruiselvel.de hat ihn für euch unter die Lupe genommen.
Dank FSimStudios werden wir bald einige neue kanadische Destinationen erhalten und das simulatorübergreifend. Im Rahmen ihres Sommer Updates geben sie Auskunft zum aktuellen Stand der Szenerien und zu neuen Projekten. Aktuell arbeiten man mit Hochdruck daran die volle Kompatibilität der bestehenden MSFS Szenarien mit dem Sim Update 5 herzustellen.
Wir laden euch auf einen entspannten Feierabendflug mit der CaptainSim Boeing 737 ein. Die Bobby hat einige Updates erfahren, die aktuelle Version werden wir uns bei einem Flug von Athen nach Samos mal anschauen. Ihr erinnert euch doch noch an den Trim-Sound beim 737 Showdown Stream? Los geht es am Donnerstag den 19.08.2021 um 20 Uhr auf Twitch.