Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es ist vielleicht sogar eine Überraschung. Denn eigentlich sind LatinVFR seit Jahren schon für ihre Szenerie-Add-ons bekannt. Jetzt ist ein Flugzeug hinzugekommen. Basierend auf dem Standard-A320neo von Asobo bietet LatinVFR jetzt den A321neo exklusiv im Marketplace des Microsoft Flight Simulator zum Kauf an – für 25 Euro.

Wer jetzt eine Study-Level-Umsetzung erwartet, sei gewarnt: „Dieses Flugzeug ist nicht als „Study-Level-“ oder „High Fidelity“-Produkt gedacht, sondern vielmehr als eine Darstellung des Flugzeugs mit sehr interessanten Funktionen, die auf dem Standard-ASOBO-Cockpit und -Systemen basieren“, schreiben LatinVFR in ihrer Release-Ankündigung. „In diesem Paket stellen wir insgesamt 4 Versionen der A321 neo dar. Die A321neo LEAP und PW, und die A321neo LR LEAP und PW. Alle 4 haben unterschiedliche Flugeigenschaften, Triebwerksleistung, Treibstoffkapazität und maximales Abfluggewicht.“

Der Download komme mit mehr als 47 Bemalungen für mehr als 40 Fluggesellschaften in den Sim, erklären die Designer. Die überwiegende Mehrheit davon repräsentiere Fluggesellschaften, die den A321neo in der Realität nutzen, und ein paar andere fiktive Versionen. 

Die Airbus-Varianten sollen in jeder Bemalung auch das passende Kabinen-Interieur erhalten, samt virtuellen Passagieren und Crew. Aber auch außerhalb des Fliegers sollen Bodenfahrzeuge zu finden sein.

Bei den Systemen dockt LatinVFR komplett am Asobo-Airbus an. Wer hier jetzt vielleicht schon mit Freude auf eine Kompatibilität zum FlyByWire-Mod schielt, muss einen Dämpfer hinnehmen: „Das ist unmöglich, selbst wenn wir es wollten, denn der A321neo ist auf den Marktplatz/XBOX ausgerichtet“, schreibt LatinVFR auf Facebook. Man wolle aber in weiteren Updates mehr Systemtiefe in das Produkt bringen.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

12 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor

Eine Hommage an die Anspruchslosigkeit des MSFS.

Markus
Markus
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Krass dieses Bashing immernoch zu hören, obwohl schon einige anspruchsvolle Airliner erschienen sind.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor
Antwort auf  Markus

Das mag schon sein. Aber dieses Addon scheint sich einzureihen in die Unzahl von Low-Level Addons. Jetzt dahergelaufene Hans Wurst bringt doch inzwischen irgendeine Grütze in den MSFS. Der Markt ist groß und irgendwer wird es schon kaufen… In dem Fall einen A321neo, der halt so aussieht, sonst aber mit dem realen Vorbild wenig bis gar nix zu tun hat. Für die 25 Euro kauf ich mir lieber ein Modell vom 321er und stell es mir ins Regal. Sieht dann auch hübsch aus, lässt sich aber sogar anfassen.

sennah
sennah
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Die Kaufentscheidung liegt ja nicht beim Hersteller sondern beim mündigen Käufer. Wer‘s zahlt muss damit leben können. Ich denke der Hersteller macht klar was zu erwarten ist. Wer jetzt die Fenix Tiefe erwartet ist selber schuld, soll aber bitte nicht motzen dann.

simmershome
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Wer schon etwas länger simuliert, weiß doch, dass nicht einmal die Szenerien das Gelbe vom Ei sind. Wenn sich nun eine Szenerie Entwickler an Flugzeuge macht, sollte man nicht allzu viel erwarten. Von der Kategorie gibt es inzwischen etliche Vertreter.

Ravenhart
Ravenhart
1 Monat zuvor

Schuster bleib bei deinen Leisten sag ich da nur.

Lothar
Lothar
1 Monat zuvor

Nur der informierte Käufer ist vor solchen Produkten geschützt. Ein Simmer wird ein solches Addon nur als Datenmüll betrachten. Der Datenmüll hat die Bezeichnung Airbus nicht verdient. Es gibt überhaupt keine Qualitätssicherung. Wahrscheinlich sind 95 % der Produkte im Market Place auf dem Niveau.

CFG278
CFG278
1 Monat zuvor
Antwort auf  Lothar

Deshalb kauft man sich im Market Place ja auch nur Produkte von Add-On-Schmieden, die man schon länger kennt und schätzt und die eine hohe Produktbewertung haben. Dann kann man eigentlich nichts verkehrt machen …

Demmos
Demmos
1 Monat zuvor
Antwort auf  Lothar

Richtig, ich habe in meiner Blauäugigkeit mir die 777 gekauft und war mehr als enttäuscht.

Katja
Katja
1 Monat zuvor

„Dieses Flugzeug ist nicht als „Study-Level-“ oder „High Fidelity“-Produkt gedacht, sondern vielmehr als eine Darstellung des Flugzeugs mit sehr interessanten Funktionen, die auf dem Standard-ASOBO-Cockpit und -Systemen basieren“

Welche sind denn jetzt diese „sehr interessanten“ Funktionen, die Begeisterung entlocken können?

Nico
Nico
1 Monat zuvor
Antwort auf  Katja

XBox Verwendbarkeit ? ^^

Reinhard
Reinhard
1 Monat zuvor

Bei flightsim.to gibt es bereits einen rudimentären Mod um den Bus mit dem FBW kompatibel zu machen. Aber wie gesagt Rudimentär.
https://de.flightsim.to/file/36395/lvfr-a321neo-fbw-compatability-mod

FEATURES:

EFB
SimBrief Import
FBW Cockpit Textures
fixes the purple cockpit glass and CTDs.

KNOWN ISSUES:
MCDU now says A320neo and Incorrect Engine Variant
Engine Paramiters are inncorect and not accurate
Fuel flow isn’t correct
EFB Ground Services don’t work

Könnte dich auch interessieren:

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.