Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

1939 als Şakirpaşa-Flughafen erbaut, gehört der Flughafen von Adana zu den ältesten Flughäfen der Türkei. Aerosoft und ST Simulations bringen die Szenerie des bei Incirlik gelegenen Airports jetzt in  den Microsoft Flight Simulator. Für 12,95 Euro ist das Add-on ab sofort über Aersosoft One verfügbar.

Laut Produktseite gibt es täglich regelmäßige Flüge mit Turkish Airlines, Anadolu Jet und Pegasus Airlines, aber auch viele Fluggesellschaften bieten saisonale Flüge an. Inlandsflüge bringen Passagiere in die Städte Istanbul, Izmir, Ankara, Antalya, Trabzon und Van, während internationale Flüge in Städte wie TRNC Nicosia, Düsseldorf, Sankt Petersburg und Beirut gehen.

Features:

  • Hochdetaillierte Texturen, physikalisch basiertes Rendering (PBR), reflektierende und realistische Texturen
  • Realistische und hochdetaillierte Darstellung des Flughafens
  • Realistische Bodenmarkierungen
  • Benutzerdefinierter 3D ATC-Tower und Innenraum
  • Benutzerdefiniertes nationales und internationales Terminal
  • Benutzerdefinierte Flughafen-Gebäude
  • Benutzerdefinierte ARFF
  • Benutzerdefinierte Taxiway-Schilder
  • Eigens erstellte Hangars
  • Eigens erstellte Flughafenfahrzeuge, Busse, Flugzeuge (statisch)
  • Benutzerdefinierte Beleuchtung
  • Benutzerdefinierte Vorfeld-/Rollfeld- und Startbahntexturen
  • Benutzerdefinierte ILS-Antenne, VOR
  • Benutzerdefinierte Flugzeuge die Bayraktar TB-2 UAV (statisch)
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.
FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.
FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.