Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Flugsimulation braucht Visionen – das ist nicht erst seit heute bekannt. Deshalb haben eure drei Pappnasen die Flusiglaskugel auf den Tisch gestellt um die Großgeister der Flugsimulation heraufzubeschwören. Und wenn wir schon bei Visionen sind: Welche Vorstellung hat Austin Meyer, und was strebt Jörg Neumann an? Hört jetzt rein für eine weitere Folge mit euren Simulanten Rafi, Tommi und Julius – für X-Plane gegen MSFS, Arbeit durch Zeit und die Frage, wie VATSIM eigentlich früher hieß.
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

15 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Stubenflieger
Stubenflieger
1 Monat zuvor

Ich will mich ungern an der Diskussion MSFS vs X-Plane beteiligen, aber ich vermisse sehr oft bei diesen Diskussionen, dass die beiden Sims ändere Zielgruppen haben. Für Austin ist es wichtig ein Flugmodell zu simulieren und verdient sein Geld sicher nicht ausjließlich, wahrscheinlich sogar zu einem kleinen Teil mit uns Homesimulatorfans. ich denke er will in die grossen Sims rein und in die Entwicklung (hat er ja öfters schon gesagt, dass Flugzeughersteller zu ihn kommen um Dinge zu simulieren bevor sie einen Prototypen bauen ). Ich denke dass wir damit möglicherweise das “Abfallprodukt” sind. Das erklärt auch, warum sie herum um die reine flight engine auch anderes, aber nicht die Grafik machen.
Und dass X-Plane in der Homesim Szene überhaupt eine gewichtige Rolle spielt, liegt schlichtweg daran dass er durch den P3D und die Lücke die sich aufgetan hat einen Boost bekommen hat.
Daher denke ich ist das Vergleichen einfach wirklich schwer und ggf wird es sich, wie das in der Vergangenheit auch der Fall war, möglicherweise erübrigen

Und zum Thema “Spass”. Fliegt damit, womit ihr Spaß habt, womit ihr Euch gut fühlt und streitet doch nicht., Es ist Platz für alle da, doch denke ich gehen beide Sims in unterschiedliche kommerzielle Ausrichtungen

Brandon
Brandon
1 Monat zuvor

Hallo zusammen!
Ich checke täglich eure Website und höre jeden eurer Podcasts. Ihr Jungs seid eine wahre Bereicherung für die Flusiszene!
Starte den Podcast immer zum Einschlafen. 20 min bin ich aufmerksam, danach schlafe ich ein. Nach 30 min stoppt der Sleeptimer von Spotify. D.h. ich höre eure neue Folgen täglich ca. 4-5 Tage bis ich die ganze Folge durchgehört habe. Das sollte natürlich als Kompliment gemeint sein.
Macht weiter so! Ihr seid toll! Vielen herzlichen Dank!
(Hoffe ihr lest diese Nachricht ;))
Grüsse aus der Schweiz

RaphaelD
Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  Brandon

Klar lesen wir die. Danke! 🙂

Sven
Sven
1 Monat zuvor

Ich kenne VATSIM noch als Satco und hab da angefangenmit dem FS98 🙂 Scheiße bin ich alt…

Eddy
Eddy
1 Monat zuvor
Antwort auf  Sven

Moin …

jep Sven so geht´s mir auch…
menno waren das noch Zeiten. Als wir die Telefonleitung belegen mußten nur um online Fliegen zu können.
Und die Frau … wollte telefonieren 🙂 🙁

Sven
Sven
1 Monat zuvor
Antwort auf  Eddy

Ich hatte da schon ISDN mit Quasi FLAT 😀 Glaub ich…

Patrick
Patrick
1 Monat zuvor

Ich glaube die Zielgruppen der beiden Simulatoren sind mittlerweile einfach zu unterschiedlich um sie vergleichen zu können.

Für mich ist es im Jahr 2022 einfach nicht mehr zeitgemäß wenn die Schatten, Beleuchtung, und visuelle Effekte wie Anti Aliasing nicht funktionieren.
Ich möchte weder ein reales LFZ im Simulator testen bevor ich es in echt baue, noch habe ich die nötige Hardware, wie eine Motionplattform und teure Yokesysteme, um die Flugeigenschaften beurteilen zu können.

Ich kenne mich im echten A320 etwas aus und mag die Immersion und das Gefühl welches mit vermittelt wird von Wetter, Licht, Schatten, der Umwelt usw….
Und da ist die Kombo Fenix/FBW und MSFS einfach unschlagbar geworden.
Auch wenn Kleinigkeiten im Verhalten der Flieger anders sind.

Weder XPL noch MSFS können das Flugverhalten eines Full Motion Sim immitieren, da wir nun mal alle auf einem Stuhl sitzen und 90% des Gefühls vom Fliegen gar nicht wahr nehmen.

Von daher ist die Wahl des Sims egal und darf sich jederzeit gerne an den persönlichen Vorlieben orientieren.

Bei mir ist es, wie schon erwähnt, die Kombo aus Immmersion, Optik und Simulation.

Eike
1 Monat zuvor

Komisch das es bei der Frage nach dem Sim immer nur schwarz und weiß,entweder oder gibt. Ich habe seit erscheinen des MSFS ausschließlich diesen genutzt. Vorher x-plane 11. Momentan habe ich den MSFS seit 2 Wochen nicht angerührt und bin ganz zufrieden mit xp12. Ist nicht so hübsch aber macht was er soll. Und wenn er es mal nicht macht, findet man Dank log recht schnell raus warum er es nicht macht.
Ich für meinen Teil habe in 5 Stunden xp12 in meinen beiden Toliss fliegern mehr erlebt als in 50h Fenix. Irgendwie fühlt sich xplane für mich lebendiger an. Und trotz der ganzen hübschen Grafik wirkt der MSFS auf mich immer auch ein wenig steril. Aber das ist natürlich rein subjektiv. Letztlich sehe ich den Sim (egal welcher) nur als Tool an um meine Freizeit zu gestalten. Und den Nutzen messe ich daran wie sehr er es schafft mich in die Materie reinzusaugen. Das ich zum Beispiel Lust bekomme, mich mit bestimmten Systemen oder Flugzeugen auch tiefer zu beschäftigen, abseits des Sim. Dafür sehe ich die Grafik als nicht so wichtig an. Da ist mir zum Beispiel wichtiger das durch das Wetter ein Anflug wirklich zu einer Herausforderung wird.

KhlavKalash
KhlavKalash
1 Monat zuvor

Irgendwie hat man halt das Gefühl, belächelt zu werden, wenn man X-Plane 12 nutzt. Im Grunde ist doch das Hauptproblem die eher unzufriedenstellenden Bodentexturen im Vergelich zum MSFS. Alles andere ist Gesachmackssache und darüber streiten ist müßig.

Zum Thema Arbeit reinstecken in Xplane12. Finde es nicht allzu schlimm. X-Organizer ist dafür ein 1a Tool. Kostet was, aber man hat nahezu immer die richtige Reihenfolge der verschiedenen Szenerien etc. Runterladen, reinkopieren, X-Organizer starten, Xplane starten. Recht viel Unterschied ist doch da auch nicht zum MSFS 😉

Ganz klar für mich: VFR –> MSFS; IFR –> MSFS, Xplane12
Harmoniert wunderbar nebeneinander.

Persönlich finde ich im Moment Xplane12 attraktiver, weil er einfach bezüglich der Darstellung etwas dezenter und nicht so überdreht wirkt. Geschmackssache 😉 Wein oder Bier…. Beides macht betrunken 😉

onlinetk
onlinetk
1 Monat zuvor

Zur FS2002 Installation:

Externes USB DVD Laufwerk für 25€?

Martin
Martin
1 Monat zuvor

Addon-Preise – ein heißes Thema.

Ein fundamentales Prinzip der Preisgestaltung lautet: Der Preis richtet sich nicht nach den Herstellungskosten, sondern danach, was die Kunden bereit sind zu bezahlen.

Wenn ein Hersteller ein Addon schon für 15 Euro mit Profit verkaufen kann, aber die Kunden bereit sind, 30 Euro zu bezahlen, wird der Hersteller auch 30 Euro verlangen. Das muss man nicht gut finden, aber ähnliche Beispiele finden sich in vielen Branchen.

Bei dem konkreten Fall von JustSim Oslo habe ich aber meine Zweifel, ob sehr viele Kunden den aufgerufenen Preis bezahlen werden.

onlinetk
onlinetk
1 Monat zuvor
Antwort auf  Martin

Bin zwar noch nicht an der Stelle vom Podcast, aber ich habe überlegt mir EDV von Just Sim im Sale für 18€ zu holen und habe mich dagegen entschieden weil es mir Just Sim nicht wert ist von der Qualität. Das was Just Sim abliefert sehe ich bei 15€ ggf. Minus 20% im Sale.

Fritz
Fritz
1 Monat zuvor

XBoxer können keine Freeware nutzen daher lohnt auch andere KaufScenery und macht Kohle selbst wenn es bessere free gibt….

RandyESB25D
Mitglied
RandyESB25
1 Monat zuvor
Antwort auf  Fritz

Freeware schon, nur halt über den Microsoft Store.

Könnte dich auch interessieren:

Es hat jetzt noch eine ganze Weile gedauert, doch bald ist die 737-Familie komplett: Robert Randazzo hat das Release-Datum der 737-900 und 737-900ER angekündigt. Und gleichzeitig auch baldige Previews zur 777 in Aussicht gestellt.
Für Los Angeles ist jetzt bei Orbx ein Add-on erschienen, das vor allem Helikopterfans ansprechen sollte. Helipads LA Police bringt mehrere Landeplätze in Downtown Los Angeles in den Microsoft Flight Simulator.
Der Freistaat Bayern ist das flächengrößte der 16 Bundesländer in Deutschland. Dementsprechend gibt es viel Fläche für die insgesamt 139 Flugplätze und Graspisten. Das Entwicklerstudio ClearPropStudios hat sich zur Aufgabe gemacht, diese in den Microsoft Flight Simulator zu bringen und hat deshalb Bavarian Airfields 2 angekündigt.