Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gary Summons Truppe von UK2000 ist auch bei der neuesten Szenerie wieder in den USA zu finden. Diesmal widmet sich die britische Szenerie-Schmiede dem Flughafen Gary in Chicago (KGYY) – die Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist jetzt verfügbar. Die Szenerie ist jetzt für 13 britische Pfund im Webshop von UK2000 zu finden. 

Der Flughafen Gary war bis zum Abzug von Allegiant auch für Airliner-Pilot:innen ein interessanter Platz – jetzt finden sich auf Chicagos drittgrößtem Airport nur noch General Aviation Flieger und Business Jets – neben Cargo-Flügen von UPS. Die Szenerie soll das widerspiegeln, so ist auch das alte Terminalgebäude vorhanden, allerdings ohne Jetways.

Die Szenerie verfügt laut Produktbeschreibung über gängige Features wie PBR-Texturen, statische Objekte und Gebäude mit Innenleben. Außerdem kann ausgewählt werden, ob die Szenerie mit oder ohne statischen Flugzeuge dargestellt werden soll.

Gary Summons liefert damit den zweiten Platz für die USA – der John Wayne International (KSNA) ist vor ein paar Wochen für den MSFS erschienen

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

FSDG hat heute Sharm El-Sheikh für den MSFS veröffentlicht. Neben der reinen Portierung hat man auch zahlreiche Verbesserungen einfließen lassen. Gleichzeitig hat FSDG auch einen Einblick in die kommenden Airports gegeben.
Nach der Ankündigung von Orbx eine Skandinavien Map in den DCS zu bringen, steht nun mit der Sinai Umsetzung die nächste Region in den Startlöchern. Der bisher unbekannte Entwickler OnReTech arbeitet bereits an der 1500 X 1000 km großen Map.
Die von JustFlight vor ein paar Monaten veröffentlichte BAe-146 Reihe wurde durchaus positiv in der Community aufgenommen. Nun wurde auch die Entwicklung der zweiten Generation dieses Flugzeug bestätigt.