Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach der Ankündigung vor ein paar Wochen ist es nun soweit, der erste Airport des RW Profiles Team wurde veröffentlicht. Das Team, welches bisher für seine GSX-Profile bekannt war, hat für ihre Premiere den Airport von Springfield, MIssouri in den Microsoft Flight Simulator gebracht.

Dieser hat zwar keinen Zoll vor Ort, so dass er nur für inneramerikanische Flüge genutzt werden kann, sollte dabei aber trotzdem für jeden Simmer eine passendes Ziel sein. Denn es werden sowohl Passagierflüge mit den amerikanischen Flag Carriern wie United und American an dem Platz durchgeführt, als auch Frachtflüge von UPS und FedEx. Und auch für die allgemeine Luftfahrt nimmt der Platz eine wichtige Funktion in der Region ein. Abgerundet wird das ganze durch eine umfangreiche Wartungsindustrie für Kurzstrecken-Jets und Turboprops.

Die Feature Liste der Szenerie ist dabei durchaus umfangreich und bildet alles ab, was wir Simmer von einer Szenerie für den Microsoft Flight Simulator erwarten. So wird der Platz auf dem aktuellsten Stand abgebildet und soll über detailliertes Innenleben in den Terminals verfügen. Auch die Bodenmarkierungen und die Beschilderung, mit eigens erstellten Modellen, wurden vom Team per Hand platziert. Dabei wird auch eine Konfigurationstool für verschieden Aspekte des Airport mitgeliefert, welches es ermöglicht die Szenerie auf eure Hardware zuzuschneiden. Und natürlich bleibt RW Profiles sich treu und liefert gleich das passende GSX-Profil für den Airport mit.

Erhältlich ist das Addon ab sofort exklusiv im iniBuilds Webstore zum Preis von 13GBP ohne Steuern (ca. 18 EUR mit Steuern für Kunden in Deutschland). Für die Installation in euren Sim braucht 2,5 GB an freiem Speicherplatz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Landschaftliche Aufwertung für X-Plane 12: Orbx haben die TrueEarth-Serie fortgesetzt und jetzt im eigenen Webshop veröffentlicht. Great Britain South verwandelt die X-Plane-Szenerie dann in mehr Fotorealismus: Passende Luftbilder mit Autogen-Gebäude sollten vor allem VFR-Piloten ansprechen. Sollte diese eine große Festplatte besitzen.
Wir haben lange auf den Release der Phantom für DCS hingefiebert. Am Dienstag um 20 Uhr setzen wir den Helm auf, ziehen den G-Suit an und lassen die Nachbrenner der J79 ordentlich Kerosin verbrennen. Zusammen mit euch schauen wir uns den Flieger an und drehen natürlich auch ein paar Runden über dem Mittelmeer.
Aerosoft hat den eigenen Discord-Server umgebaut. Und im Zuge dessen neue Screenshots zur kommenden Frankfurt-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht.