Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Kodiak im Microsoft Flight Simulator gehört bestimmt zu den besonderen Flugzeugen. Sie verfügt nicht nur über ein ultrarealistisches 3D-Modell, das in Kooperation mit Daher/Quest erstellt wurde, auch beim Sound und der Systemsimulaiton versprechen SimWorks ein großes Paket.

Jetzt soll dieses Paket erweitert werden. Mit einem kurzen Post auf Social Media und im eigenen Discord-Channel haben die Entwickler angekündigt, was sie mit der Kodiak vorhaben. So soll die Maschine nicht nur wie in der Realität bald auch mit Schwimmern ausgeliefert werden, sondern die Triebwerkssimulation soll noch realistischer werden: „Die nächste „heiße“ Sache, an der wir arbeiten, ist… Hot Starts“, schreibt SWS. Diese Features erfordere etwas Arbeit, aber SWS wäre dem gewünschten Effekt sehr nahe. Doch damit nicht genug. „Es gibt noch viele weitere Updates für das Flugzeug, aber das sind die wichtigsten Dinge, die für das nächste Update geplant sind.“ 

Wann das Update veröffentlicht werden soll, ist noch nicht klar. Über die Ostertage wolle man sich eine Pause gönnen, schreibt SWS. 

Lest hier unsere Review zur SWS Kodiak. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Single-Engine-Turboprop wird eine tiefergehende Triebwerksimulation erhalten. Dies hatte SWS bereit kurz in Aussicht gestellt.  SWS belässt es aber nicht einfach bei der Darstellung von Fehlern, sondern gibt dem Triebwerk ein […]

Könnte dich auch interessieren:

Für die Open Beta von Sim Update 10 des Microsoft Flight Simulators wurde ein weiteres Update veröffentlicht. Die Fixes sind diesmal übersichtlich - unter anderem wurde die Geschwindigkeit der Drohnen-Kamera wieder reduziert.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?