Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die 737-Reihe von PMDG für den Microsoft Flight Simulator hat ein Update bekommen. Auch wenn das Changelog eher übersichtlich ist, soll es die Maschine in wichtigen Feinheiten nochmals verbesser. Vor allem was die Flugdynamik angeht, ist die 737-Simulation in der MSFS-Umgebung jetzt stabiler, so Randazzo.

Das Update wurde vom PMDG-Chef vor wenigen Stunden im PMDG-Forum angekündigt. Wie immer, können die 737-Add-Ons dann über das PMDG Operation-Center auf den neuesten Stand gebracht werden.

Vor dem Changelog erklärt Robert Randazzo noch kurz, warum gerade der MSFS eine Herausforderung bei der Umsetzung des Flugverhaltens sei: “Die Modellierung der MSFS-Umgebung ist in vielerlei Hinsicht hervorragend – aber sie bietet auch eine mathematische Instabilität, die in der Realität wirklich erschreckend wäre”, so Randazzo. “Wir haben die 737 so angepasst, dass diese Momente das Flugerlebnis nicht beeinträchtigen und dennoch ein realistisches Ergebnis liefern. Dies erforderte eine umfassende Neuuntersuchung der im echten Flugzeug verwendeten Steuerungslogik mit Anpassung an Extremsituationen.”

Zur kommenden 737-900 und der Integration der EFB hat Randazzo auch noch kurze News. Am Freitag in einer Woche soll beides in den Test gehen. 

Und dann wäre man noch auf das kommende Sim Update 11 vorbereitet, das am Freitag, den 11. November in Form des großen Geburtstagsupdates des Microsoft Flight Simulators kommen solle: “Wir alle stehen bereit, um uns um eventuelle Notfälle zu kümmern, sobald SU11 gelandet ist”.

PMDG 737-600/700/800 Update to 3.00.0044
=================================
0011898: [Systems – Hydraulic] EDP Low Pressure lights come on to late in start (rsrandazzo)
0012029: [AFDS – Pitch Modes] Level change down : provision for FS atmoshpere “bursts” pumping pitch up/down (emvaos)
0012002: [Virtual Cockpit – Geometry/Textures] VC Clipping and assorted finds (vscimone)
0010744: [FMS – Route/Legs Pages] Wrapping ETA and time differences around 0000z (emvaos)
0012006: [FMS/AFDS – VNAV] CRZ phase revival even within geometric descent (emvaos)
0011655: [AFDS – Thrust Modes] Provisions and refinement of A/T speed mode in SU10+ turbulence (emvaos)
0010628: [AFDS – Thrust Modes] New AT SPD mode system (emvaos)
0012005: [External Model – Geometry] Cabin lighting tone down needed after SU10? (jbrown)
0011992: [External Model – Geometry] Pilots not shown on extenral view (jbrown)
0011993: [AFDS – Pitch Modes] Oscilattions when using V/S for descent. (emvaos)
0011996: [Virtual Cockpit – Geometry/Textures] Small fap on the ceiling of VC, (vscimone)
0011976: [Virtual Cockpit – Geometry/Textures] VC Vertices cleanup (vscimone)​
additiona: provisions for stability with known SU11 changes.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

iniBuilds ist dafür bekannt nicht nur qualitativ hochwertige Szenerien zu veröffentlichen, sondern auch nach dem Release eine umfangreiche Produktpflege zu betreiben. Pünktlich zum Wochenende sind nun mehrere Updates für verschiedene Produkte erschienen.
Mit der Unterstützung der Van’s Aircraft Inc. bringt SWS den Baukasten-Flieger RV-10 in den MSFS. Das Besondere am realen Flieger? Wer ihn fliegen möchte muss selbst Hand anlegen. Denn Van´s verkauft nur Bausätze zum Zusammenbau. Die RV-10 ist mit 4 Sitzen das größte Flugzeug im Repertoire, das virtuelle Pendant erscheint im Februar.
Mit der Accusim Reihe hat A2A das virtuelle GA fliegen nah an die Realität gebracht. Öl-ziehen, Anschläge püfen und bloß nicht das Triebwerk überhitzen. Ansonsten quittiert der Flieger seinen Dienst oder der Wartungsaufwand steigt. Ein Flieger, ein Konzept ideal für den visuell starken MSFS. Toll das der erste Flieger, die Commanche, nun im Beta Test ist.