Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Rasha Tucakov hat die nächste Balkan-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator umgesetzt. Mit Podgorica ist bei Orbx ab sofort der Hauptstadtflughafen Montenegros erhältlich, 12 Euro kostet der Airport über OrbxDirect.

LYPG befindet sich in einer der flachen Gegenden des Landes, das eher für sein zerklüftetes bergiges Gelände bekannt ist, und ist einer der beiden internationalen Flughäfen für Montenegro, der die Hauptstadt Podgorica bedient, heißt es auf der Produktseite. Von Einheimischen auf den Flughafen Golubovci verwiesen, sieht der kleine Flugplatz  Flüge von europäischen Fluggesellschaften wie Ryanair, Wizz Air, Austrian Airlines und Transavia sowie der nationalen Fluggesellschaft Air Montenegro. Der Flughafen bietet einen herausfordernden Visual auf Runway 18 sowie einen VOR/NDB-Anflug die 36 über den Skutarisee. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Kai
Kai
3 Monate zuvor

Von M’M Simulation gibt es den bereits. Wäre interessant, welcher von beiden „besser“ ist; ihr habt nicht zufällig die Möglichkeit, zu vergleichen?

Könnte dich auch interessieren:

Viele warten sehnsüchtig auf das europäische Wunderwerk der Technik für den MSFS. Zur Befriedigung der Neugier hat das Entwicklerteam nun ein neues Development Video des FlyByWire A380 veröffentlicht. Dieses gibt euch ein Bild zum aktuellen Stand in Sachen Cockpit und Systemumsetzung.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
Drei Redakteure, drei Triebwerke – da kann nichts schief gehen. Begleitet uns auf einen Feierabendflug mit der MD-11 von RotateSim im X-Plane 11. Da wir drei große MD-11 Fans sind, werden wir ausführlich über den Dreistrahler reden und uns das virtuelle Pendant in aller Ruhe anschauen. Wir sehen uns am Dienstag um 20 Uhr auf YouTube.