Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Just Flight hat wieder ein Development Update zur kommenden RJ gebloggt. Diesmal lautet die Botschaft: Über 20 digitale Anzeigen sind bereits lebendig und auch andere Systeme, die die RJ von der 146 unterscheiden, gedeihen weiter. Und Bilder gibt’s natürlich auch. 

„Seit unserem letzten RJ In Dev-Eintrag hat das Entwicklungsteam fleißig an allen Bereichen des Flugzeugs gearbeitet, von der Grafik bis zur Systemcodierung und den Flugmodellen“, erklären Just Flight jetzt auf ihrer Website. „Mehr als 20 digitale Anzeigen sind jetzt ‚lebendig‘, vom PFD und ND bis zu den Funkgeräten und dem MCP.“

Mit der RJ will Just Flight die Nachfolgerin der bereits erschienen 146 für den Microsoft Flight Simulator veröffentlichen. In einer anderen Meldung zeigen die Entwickler die Unterschiede der beiden Typen. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.