Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ende des Jahres feiert der Flugsimulator von Microsoft seinen vierzigsten Geburtstag, die erste Version von Bruce Artwick erschien im November 1982. Um diesen Anlass gebührend zu feiern hat Microsoft heute in ihrem Xbox Stream ein großes Update für November 2022 angekündigt. Das Update wird dabei komplett kostenlos werden und wie gewohnt über den internen Marktplatz des Simulators.

Kernbestandteil des Updates sind dabei neun neue Fluggeräte. Dabei handelt es sich teilweise um alte Bekannte aus früheren Flugsimulator Versionen, die nun für den MSFS neu aufgelegt werden, aber auch um neue Maschinen die es bisher nicht als Default gab. Dieses Update wird auch die schon lange von der Community gewünschten Hubschrauber und Segelflugzeuge offiziell in den Microsoft Flight Simulator bringen. Die vollständige Liste an neuen Fluggeräten ist:

Historische Flugzeuge:

  • Wright Flyer
  • Ryan NYP (“Spirit of St. Louis”)
  • Douglas DC-3
  • De Havilland Canada DHC-2-Beaver

Hubschrauber:

  • Bell-407
  • Guimbal Cabri G2

Segelflugzeuge:

  • DG Flugzeugbau LG8-18
  • DG Flugzeugbau DG1001E neo

Study Level Jet:

  • Airbus A310

Diese Flugzeuge wurden dabei in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partner wie MilViz, Bluemesh und Aeroplane Haven entwickelt. Das Highlight ist dabei die Umsetzung des Airbus A310.

Denn bei diesem handelt sich um keinen geringen als die heiß erwartete Portierung des X-Plane 11 A310 von iniBuilds in den MSFS. Passend hierzu hat iniBuilds heute Abend auch ein längeres Forum-Posting veröffentlicht, in welchem sie die Anpassungen des A310 an den MSFS beschreiben  und einiges an Bildern des Add-Ons zeigen, welche schon einen sehr fortgeschrittenen Eindruck machen.  

Zum Schluss wurde auch noch ein kleines Schmankerl angekündigt, welches ab sofort heruntergeladen werden kann. In Zusammenarbeit mit den 343 Studios bringt Microsoft eine Umsetzung des Pelican Dropship aus dem Halo Franchise in den Microsoft Flugsimulator. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

34 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
RandyESB25D
Mitglied
RandyESB25
5 Monate zuvor

Wir krank ist das – ein richtig tolles Update.
Der IniBuilds geschenkt?? Wow wow wow.

Markus
Markus
5 Monate zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Ich vermute das ist die Antwort auf X-Plane 12, weshalb ausgerechnet mit Ini Simulations kooperiert wird.

Mika
Mika
5 Monate zuvor

Den Inibuilds A310 for free ist ja echt mal eine noble Geste seitens MSFS!

Markus
Markus
5 Monate zuvor

Ich kann es gar nicht glauben. Gut für Fenix, dass sie den A320 schon released haben, ansonsten würden viele Casual Flieger wahrscheinlich auf die Freeware warten.

Aber schon ein krasser Schritt, da hätte ich niemals mit gerechnet.
Dann wird die DC-3 von Aeroplane Heaven sein… Eieiei.

Steven
Steven
5 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Nee. Warum? A310 ist doch schon tausend Jahre alt.

Jonas
Jonas
5 Monate zuvor

Ist mal ne Ansage. Gerade den A310 mal so eben für lau mit rein zu werfen.

Markus
Markus
5 Monate zuvor

Und hoffentlich führt das Halo Raumschiff zu hochwertigen Star Wars Addons, das würde ich richtig feiern.

Hector
Hector
5 Monate zuvor

WOW, der iniBuilds A310 kostenlos für den MSFS? Das ist mal ne Schlagzeile! Ich freue mich.

Dennis
Dennis
5 Monate zuvor

Mega, einfach nur mega. Leider dauert´s noch bis zum Herbst.. Hätte den A310 gerne schon im Sommer über den Atlantik geschubst.

Dings
Dings
5 Monate zuvor

Weiß man was über die Systemtiefe der A310 in MSFS? 🤔 Vergleichbar mit der XP Version? Oder eine light Version?

Mika
Mika
5 Monate zuvor
Antwort auf  Andreas

Sind das denn schon gesicherte Erkenntnisse? Wäre ja schon denkbar, dass es fürs “Volk” eine besser zu verdauende light Version geben wird und IniBuild dann noch die Study-Level hinterher schieben.

blazer
blazer
5 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Im Inibuilds Forum ist das dementsprechend nachzulesen. Klingt alles andere als nach einer Light Version.

Markus
Markus
5 Monate zuvor
Antwort auf  blazer

Bei FSElite hat Ini Simulations auf entsprechende Kommentare geantwortet und damit auc h offiziell bestätigt

onlinetk
onlinetk
5 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Wahrscheinlich lässt sich inibuild das von Microsoft so gut bezahlen das es in etwa den erwarteten Absatz auf dem freien Markt entspricht und somit ist man auf Nummer Sicher die Einnahmen X zu haben und verzichtet möglicherweise auf höhere Einnahmen um nicht am Ende doch mit weniger da zu stehen

Lothar
Lothar
5 Monate zuvor
Antwort auf  onlinetk

Und wahrscheinlich wird die Cargo Version Geld kosten.
Wenn sich nur 25% der User das Cargo Addon kaufen, dann kommt da ordentlich Geld rein. Das kann man auch sehr günstig anbieten.
Und ein A300 wird auch noch kommen. Geniale Werbung für Asobo und Inibuilds.

Dings
Dings
5 Monate zuvor
Antwort auf  Lothar

Das denke ich auch.
Für alle Beteiligten ein guter Deal.

Bleibt nur zu hoffen, dass die frühe Nennung einer Termins zur Veröffentlichung nicht zu einem Problem werden wird.

Dings
Dings
5 Monate zuvor
Antwort auf  Andreas

Lieben Dank für die gute Nachricht.

Klaus
Klaus
5 Monate zuvor

Den Pelican Dropship aus dem Halo Franchise in den Microsoft Flugsimulator ? Nee ne, wollen die jetzt aus dem tollen Simulator ein Arcade-Spiel machen ? 🙁

Dreamliner
Dreamliner
5 Monate zuvor
Antwort auf  Klaus

Da merkt man doch gleich wieder, dass wir hier in Deutschland sind!
Ein vermeintlicher “Study A310” for free wird nicht benannt, aber dafür pickt man sich das Fluggerät, was vermutlich kaum einer mehr als einmal nutzen wird und definiert darüber die Zukunft des MSFS.
Immer wieder witzig.
Ich freue mich richtig auf den Airbus und die Klassiker die es noch Gratis geben soll.
Und natürlich darf die eine Runde mit dem “Halo Dropship” auf Vatsim nicht fehlen.
Die können sich schon mal alle Anschnallen am BER 😉

Großartiger Wurf Microsoft!

Beste Grüße in die Runde…

Dominik
Dominik
5 Monate zuvor
Antwort auf  Dreamliner

Sogar wird es Ihnen ein paar Downloads des MSFS bringen, mein Neffe hat während dem MS/Bethesda Showcase gleich gemeint – Das ist doch mal ein Grund sich den MSFS herunterzuladen 🙂

btw.
Ich freue mich wider Segelflugzeuge zur Auswahl zu haben (ohne Kenntnisse wie gut das im MSFS zu fliegen ist).
Die DC-3 über die Alpen zu jagen und 200 Km/h wie einst Charles Lindbergh über den Atlantik zu Fliegen, letzteres könnte im A310 schneller gehen.

Weiter so….

stby04D
Mitglied
stby04
5 Monate zuvor

Klitzekleine Korrektur zu den enthaltenen Segelflugzeugen, ich denke dass es sich bei der “LG8-18” um eine “LS8-18” (Lemke-Schneider) handelt.

Boris
Boris
5 Monate zuvor

Guimbal Cabri G2

Jeez, wo finden sie nur immer diese Rucksackhubschrauber xD Wo kommt denn die Bell aus dem Screenshot oben her, und wo gibt’s die Ölplattformen?

Hörst
Hörst
5 Monate zuvor
Antwort auf  Boris

Cabri G2 ist ein moderner und heute durchaus üblicher Schulungsheli. Pilot Yellow auf YouTube hat massig tolle Videos auf diesem Muster gedreht. Finde die Heli -Auswahl mit G2 und Bell 407 sehr gelungen, zum Glück kein Robinson.

onlinetk
onlinetk
5 Monate zuvor
Antwort auf  Boris

Ölplattformen und Offshore Windparks hat Aerosoft was gebracht, glaube auch gar nicht Mal so teuer

trackback

[…] in den Flugsimulator finden soll. Ob Charles Lindbergs Spirit of St. Louis oder iniBuilds A310, wir wissen ja bereits was zum 40. Geburtstag kommen […]

Steven
Steven
5 Monate zuvor

Wirklich ein sehr cooler move von MSFS und INIBuilds. Hoffe trotzdem auf ne Cargo Version. Die Pax Version interessiert mich leider null.

trackback

[…] Microsoft Flight Simulator an den Start gehen. Das haben Microsoft und iniBuilds vor wenigen Wochen angekündigt. Das Add-on, das bisher nur für X-Plane-Fans zugänglich war, wird damit auch im MSFS für retro […]

trackback

[…] Jubiläum. Ein Teil davon war schon bekannt, da dieser schon vor ein paar Monaten im Rahmen des Microsoft Showcase gezeigt wurde. Aber es waren auch einige Überraschungen dabei, welche bisher noch nicht bekannt […]

trackback

[…] war ein Überraschung, was iniBuilds da ankündigte: Der A310 solle im MSFS als Standard-Flugzeug erscheinen. Kostenlos, als Teil der […]

trackback

[…] bieten schon seit über einem Jahr die Möglichkeit, im MSFS motorlos in der Luft zu bleiben. Am 11. November soll das Segelfliegen dann auch ein offizielles Feature des MSFS […]

trackback

[…] Erst der A300, dann der Beluga und später der A310 – iniBuilds sorgte mit seinen Study-Level-Airlinern für Spaß in der X-Plane-Community. Doch dann kam das Jahr 2020 und im August wurde der Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Nach nur wenigen Monaten zeigte die Firma von Ubaid Mussa: Sie wollen diesen Sim ansteuern. Um ein paar Monate später auch noch die Partnerschaft mit Microsoft einzutüten. […]

trackback

[…] dieses große runde Jubiläum zu feiern wurde von Microsoft im Rahmen der diesjährigen E3 ein großes Update für den aktuellen Microsoft Flight Simulator angekündigt. Überraschend war dabei vor allem […]

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.