Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Captain Sim hatte vor ein paar Wochen plötzlich eine Produktseite für die Umsetzung einer 737 Classic im Portfolio. Gestern wurde der „Bobby“ released. Für P3D4 und P3D5, in einer Early-Access-Version als Basispaket. Das Flugzeug-Add-On gibt es für circa 60 Dollar, zunächst als 300-Variante. Wann und ob die 500- und 400-Variaten folgen sollen, verrät Captain Sim allerdings nicht. 

Folgende Features soll das Add-On bei Release mitbringen:

COCKPIT
  • Functional flight deck loaded with advanced systems simulation (FMC/LNAV/VNAV/WXR/EGPWS etc)
  • Retrofit EICAS option (coming soon)
  • Cockpit states, PAX and payload configuration and management via FMC
  • High resolution textures
  • 18 aux 2D panels
  • Custom views
  • GlaCS (glass rain effects)

EXTERIOR AND CABIN
  • Model of the Boeing 737-300 with CFM56-3B engines.
  • Numerous variants of optional equipment (winglets, antennas, etc)
  • Cabin with 3D windows, interior, stewardess and animated pilots
  • Hundreds of realistic animations including wing flex
  • Custom visual effects including volumetric lighting

MISC FEATURES
  • 2-in-1 installer (P3D4/5)
  • Realistic flight model
  • Authentic TSS sound set
  • ACE (Aircraft Configuration Editor)
  • Growing number of easily installable free liveries
  • Repaint kit
  • Navigraph FMC navdata including TP with AIRAC support
  • Updater
  • Free Manual
  • Sim Ops

 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die SeaRey Elite für den Microsoft Flight Simulator ist erschienen. Die Umsetzung ist das erste Flugzeug aus der Feder der FlightSim Studio AG. Das Amphibienflugzeug kommt in einer XBox- und PC-Version in den MSFS. Vertriebspartner ist Aerosoft.
Der nächste Navigraph-Cycle ist da. Und im Zuge dessen haben die Schweden gleich noch weitere Features der kommenden App Charts 8 gezeigt. Nach dem letzten Video mit VFR-Features, werden jetzt die IFR-Funktionen präsentiert.
Jetzt auch nochmals niedergeschrieben: Just Flight hat angekündigt, die Entwicklung des A300 und der B747 für PREPAR3D einzustellen. Umsonst war die Arbeit der Briten trotzdem nicht.