Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Über seinen Publisher ORBX, hat die Pyreegue Dev Co, nun erstmals ihr kommendes Projekt vorgestellt. Nach den schottischen Airports von Glasgow und Edinburgh, hüpft man nun über den Irish Channel. Nächstes Ziel, ist die nordirische Hauptstadt Belfast. Mit knapp 6 Mio. Passagieren im Jahr 2019, ist er der größte Airport, des relativ kleinen Landesteils des United Kingdoms.

Gerade easyJet und die britische Leisure-Airline Jet2 betreiben hier größere Basen und bedienen zahlreiche Ziele, vor allem rund ums Mittelmeer, der Algarve und auf den Kanaren. easyJet bietet zudem einige Inlandsverbindungen und Städteziele an. Ebenfalls saisonal in Belfast beheimatet ist TUI Airways UK, welche ebenso wie Virgin Atlantic, von hier auch saisonal Orlando im US-Bundesstaat Florida bedient. Dies sind die einzigen Langstrecken aus dem Norden Irlands.

In drei kurzen Preview Videos zeigt Pyreegue nun erstmals die Szenerie und ein paar neue Features, wie ein funktionierendes VDGS, sowie ein belebtes Terminal-Interieur, mit auf und ab gehenden Menschen. Diese neuen Features sollen auch per Update auf die bestehenden Szenerien von Glasgow, Edinburgh und Lviv, sowie die kommenden Projekte East Midlands und Aberdeen angewendet werden. Einen Preis, sowie ein Release Datum gibt es noch nicht.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
2 Monate zuvor

Sieht super aus.

Könnte dich auch interessieren:

Vor ein paar Wochen haben wir darüber berichtet, und nun ist es soweit. Das erste Flugzeug des Entwicklerstudios FlightSim Studio AG hat den Beta Status erreicht und wird nun innerhalb des Entwicklerteams ausgiebig getestet.
Schon seit 25 Jahren im Geschäft: PMDG feiert derzeit mit einer Rabattaktion den eigenen Geburtstag - werden PMDG-Fans daher auch bald mit dem Release der nächsten 737-Variante beschenkt?
MK-Studios gehört noch zu den Entwicklern, welche nach wie vor P3D Versionen ihrer Szenerien veröffentlichen. Wie versprochen hat das polnische Studio nun Porto für den Lockheed Martin Simulator herausgebracht. Diese folgt der MSFS Version als virtuelle Umsetzung des portugiesischen Airports.