Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Inselhüpfen mit drei Triebwerken: BlackBox haben die Trislander für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die optisch markante Maschine soll in verschiedenen Bemalungen in den Sim kommen, abgestimmt auf das Flug- und Propmodell des MSFS. 

BlackBox bieten das Add-on für 30 Euro im eigenen Webshop an. Die Trislander wurde Ende der sechziger Jahre gestaltet und trat 1970 ihre Erstflug an. Als Variante der zweitmotorigen Islander sollte sie mehr Passagiere und Zuladung transportieren können. Das zweimotorige Ursprungsmodell hatte BlackBox auch für den Microsoft Flight Simulator gestaltet – wir berichteten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Lothar
Lothar
2 Jahre zuvor

Nur die an völliger Geschmacklosigkeit leidenden Engländer schaffen es, ein so hässliches Flugzeug zu bauen.

Könnte dich auch interessieren:

Das Datum der Ankündigung lässt darauf schließen, dass es schon früher passieren sollte. Dennoch steht es heute bereit: iniBuilds hat ein großes Update für den A300 veröffentlicht. Das Update bringt bessere Performance und eine deutlich verfeinerte Flugführung.
Ob Langstreckenverkehr oder Wasser-Taxi, die Malediven sind für Simpiloten sicher ein interessantes Ziel. Damit die Szenerie im Microsoft Flight Simulator auch stimmt, hat FSDG jetzt die nächste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Dabei gibt es die gesamten Malediven im Bundle oder als einzelne Pakete.
Nach dem Release der Boeing 777-300ER vor ein paar Wochen ist PMDG weiter fleißig dabei an dem Langstreckenflieger zu arbeiten. Als Ergebnis dieser Arbeit wurde diese Woche das nächste große Update für das Flugzeug veröffentlicht. Aber nicht nur für den Widebody gab es ein Update, sondern PMDG hat für alle ihre MSFS-Produkte Updates veröffentlicht.