Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Es ist bald wieder so weit: Eine Perlenschnur von Sim-Fans wird sich über den Nordatlantik ziehen, diesmal Richtung Osten. Am 22. Oktober 2022 heißt es auf VATSIM wieder Cross the Pond. Diesmal geht es Richtung Osten und wie immer konnten VATSIM-Mitglieder:innen vorher wählen, welche Airports zum Abflug und Anflug genutzt werden sollen. Die Airports stehen jetzt fest und wurde im VATSIM-Forum veröffentlicht. 

Wer bei CTP mitmachen will, sollte sich vor einen Slot sichern. Zwar ist das Event immer mit voller ATC-Abedeckung am Start, bei der Masse der Piloten sollen es die Slots allerdings einfacher machen, den Verkehr zu staffeln. Wer ohne Slot mitfliegen will, muss sich auf Verspätungen und Wartezeiten einstellen. Mehr Infos findet ihr wie immer auf der CTP-Website.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

9 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus
Klaus
1 Jahr zuvor

Tolle Idee und wie gerne würde ich da mit meine 64 Jahre noch mitmachen, doch leider kenne ich mich nicht mit VATSIM und den großen Airliner aus. Trotzdem viel Freude allen die mitmachen 🙂

Sebastian
Team
Sebastian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Klaus

Ach einfach trauen und versuchen! 🙂 niemand wird irgend wem den Kopf abreißen wenn man mal was falsches macht oder eine Phrase falsch wiedergibt. Aller Anfang ist schwer aber man lernt das ziemlich schnell! 🙂

Steven
Steven
1 Jahr zuvor

Schade das im MSFS bis auf weiteres Longrange Flieger fehlen. Das würde die Sache deutlich interessanter machen.

Sebastian
Team
Sebastian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Steven

Ich hab die Tage mal die Salty 748 ein wenig genauer unter die Lupe genommen. Die taugt schon echt was! Mein Testflug von EDDK nach FACT lief auch ohne Probleme! 🙂
Ich gebe dir aber recht! Ein richtigen Flieger mit super Systemtiefe vermisse ich auch! Für solche Events wär das ideal! Zum Glück sind ja so einiges Flieger in der Pipe! 🙂

Eckehard Küntzle
Eckehard Küntzle
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sebastian

Der Headwind A330 ist auch absolut fliegbar und könnte gut für das Event genutzt werden

Steven
Steven
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Eckehard Küntzle

Wenn sie die letzten Funktionen von FBW mit integriert dann auf alle Fälle. So fehlt mir noch ein vernüftiges Decent Management.

Dominik
Dominik
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Steven

Sollte doch mit einem A320 oder der PMDG klappen, so Halifax bis Amsterdam….

Sebastian
Team
Sebastian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Dominik

Entweder so oder man nimmt die BBJ von PMDG. Die sollte es ja definitiv über den Teich schaffen. 😉

Alexander
Alexander
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Dominik

Ich hab das mal in Simbrief reingeworfen, von Halifax und Logan schafft es der A320 von Fenix bis Düsseldorf. Wenn man dann noch mit den Passagieren runter auf 40-50 geht dann kann man sogar noch extra Fuel reinkippen. Ich werde es auf jeden Fall mal versuchen 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.