Kategorie: Allgemein

An den Firmen Aerosoft und Orbx kommt man heute nicht mehr vorbei, wenn man seinen Simulator mit Add-Ons und Helferlein aufhübschen möchte. Dabei ist es im Grunde egal, welchen Simulator man betreibt. In einer heute veröffentlichten Presseerklärung geben nun beide Firmen eine Vertriebspartnerschaft bekannt. Diese beinhalte den gegenseitigen Verkauf der Produkte im jeweiligen Shop.
Mathijs Kok hat jetzt im Aerosoft-Forum einen neuen Vertriebskanal für Flugsimulationsprodukte angekündigt. Mit Aerosoft One sollen Nutzer:innen ähnlich wie bei anderen Anbietern in einem Porgramm Produkte kaufen, verwalten und updaten können. Mit diesem zentralen Vertriebskanal wollen es die Paderborner ihren Kund:innen einfacher machen, so der Aerosoft-Produktmanager.
Fliegen wie Hélène Boucher soll jetzt auch im Microsoft Flight Simulator möglich sein. Dafür haben Bluemesh eine Umsetzung der Caudron Rafale veröffentlicht. Die Caudron 430 ist die Sportmaschine, in der die "schnellste Frau der Welt" vor knapp 90 Jahren unterwegs war - bis sie in ihr verunglückte. Das Add-On soll jetzt an sie erinnern.
Bert Groner vom FS MAGAZIN hat wieder die Druckerpresse angeschmissen: Ab sofort ist Ausgabe 4/2021 verfügbar. Diesmal ziert der CJ4 des Microsoft Flight Simulator die Titelstory - aber auch ein neuer Redaktionsrechner, die Flughäfen Alta und Charles de Gaulle haben ihren Platz im Heft - und die Redaktion will wissen: Wie soll man den Microsoft Flight Simulator denn am Besten abkürzen.
IVAO hat mit dem Release des neuen MTL-Systems einen lang gehegten Wunsch der Community umgesetzt. Diese hat darum gebeten, dass die Flugzeuge der Mitflieger auf dem IVAO Netzwerk in besserer visueller Qualität dargestellt werden. Bestandteil des Systems sind zum einen neue Flugzeugmodelle, ein Installer, als auch eine Web-Platform auf der ihr nach verfügbaren Liveries suchen und Eigenkreationen einreichen könnt.
Seit mehreren Jahren schon entwickelt ein Indie-Studio um Chris Cheetham an einem Flugsimulator für die Bush-Fliegerei. Vor mehreren Tagen haben die Entwickler jetzt angekündigt: Die Entwicklung ihres Simulators wird vorerst pausiert. Auch mit dem Publisher gehe man jetzt getrennte Wege.
Während der Airport Memmingen im P3D noch eher ein Schattendasein geführt hat (Die letzte Veröffentlichung gab es für den FSX im Jahr 2011), kann man sich im neuen MSFS vor lauter Memmingen kaum retten. Zuerst kam die hervorragende Freeware von "Fred's Airports" auf den Markt. Nach Aerosofts Ankündigung vor zwei Wochen, meldet sich jetzt auch Gaya mit einer Ankündigung zu Wort.