Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

New Orleans, am Mississippi gelegen, gilt als Geburtsstadt des Jazz und verschiedener anderer Musikrichtungen und Sub-Strömungen. Während P3D Piloten die „most-unique City“ in den USA bereits seit längerem anfliegen können, haben MSFS Piloten seit kurzem auch die Chance diesen kulturellen Schmelztiegel virtuell zu besuchen. Den Louis Armstrong International Airport bekommt ihr für circa 16 Dollar direkt im LatinVFR Shop.

Features

  • Eigens erstellte detaillierte PBR Bodentexturen und Markierungen inklusiver der Anpassung an den heutigen Ausbauszustand
  • Individuell erstellte realistische Terminals inklusive Interior, Cargo Bereich und Gebäude, alle mit PBR Texturen
  • Realistische Nachtbeleuchtung
  • Taxiways, Vorfeld, Runways sloped unter Benutzung des MSFS nativen Systems
  • Individuell erstellte Brücken die den Mississippi überspannen.
  • Performance optimiert
  • Individualisierte und erweiterte Jetways
  • Aktuelles Airport-Layout
  • Vorherigen Kunden erhalten einen Discount mit dem Code KMSYMSFS
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.