Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit Cork, ICAO Code EICK, hat MK-Studios den zweitgrößten Airport der irischen Insel für den MSFS veröffentlicht. Dublin ist dabei unangefochtene Nummer 1 und Shannon belegt Platz 3. Dank ausgeprägter Ryanair Flugverbindungen sicherlich ein interessanter Airport für zukünftige 737 Jockeys. 

Das grüne Irland hat, neben der Dublin Umsetzung aus gleichem Hause, nun auch eine adäquarte Cork Wiedergabe. Die Featurelist des ca 14€ teuren Airports ist relativ kurz und benennt im Grunde Inhalte,  welche MSFS Standard sein sollten. Auch die weiteren Bilder zeichnen nicht unbedingt einen hoch detaillierten Airport. Dennoch ein weiterer weißer Fleck auf der Landkarte weniger.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
3 Monate zuvor

Transparente Glastexturen, damit bin ich schon glücklich.
Ich habe irgendwann mal Justsim Riga gekauft und bekomme nachts nur Texturmatsch zu sehen.
Von daher, bin ich schon ganz happy damit, wie Cork umgesetzt wurde.

Könnte dich auch interessieren:

Pilot spielen? Das ist sicher nicht die Bezeichnung, die ein Flusi-Fan zur Beschreibung seines Hobbies vorfinden will. Doch das Tool „A Pilot’s Life – Chapter 2“ soll jetzt genau das möglich machen. Verträge schließen, Rotationen fliegen, mit Geld hantieren und die Karriereleiter aufsteigen. Ich habe mich in die virtuelle Arbeitswelt gestürzt.
FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.
Vor ein paar Wochen haben wir darüber berichtet, und nun ist es soweit. Das erste Flugzeug des Entwicklerstudios FlightSim Studio AG hat den Beta Status erreicht und wird nun innerhalb des Entwicklerteams ausgiebig getestet.