Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Delta Wing Simulation haben ihre Simulation der F-16C um ein weiteres Model erweitert. Ab sofort können Militärflug-Fans auch den Zweisitzer im X-Plane ausführen – in unterschiedlichen Bemalungen und authentischer Cockpit-Ausstattung. Das Add-On gibt es jetzt für 45 Dollar im X-Plane.org-Store. F-16-Fans, die schon den Single-Seater erworben haben, sollen einen Rabatt erhalten. 

Die Features der F-16D:

  • Custom Air to Air weapons (Aim-120, Aim-9)
  • 8 free highly detailed real world F-16 liveries plus our house livery. (many more free to download from org)
  • Highly detailed 3d exterior model
  • Highly detailed 3d front and back cockpit model
  • Highly detailed 3d pilot figure with options for his appearance and helmet type
  • Custom HUD
  • Custom Air to Air Radar
  • Custom selectable action camera angles.
  • Custom JHMCS HUD
  • Dual Custom MFD displays with pop up option
  • Custom programmable DED
  • Custom remove before flight objects
  • Almost every possible animation in and out of the plane
  • Tailhook
  • Real sounds
  • 4K textures with option for 2K for better performance
  • Realistic startup sequence
  • Custom particles system
  • Custom cockpit lights
  • Custom external lights
  • Customised payload that includes :
  • Optional wing smokers
  • Optional Dorsal Spine
  • Optional wing fuel tanks
  • Optional centerline fuel tank
  • Optional centerline travel pod
  • Optional CFT fuel tanks
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Ok, ob EasyJet Container in den Bauch lädt, könnte diskutiert werden - was aber aber Fakt zu sein scheint: GSX ist im Endanflug. So hat nicht nur Umberto Colapicchioni im eigenen Forum angedeutet, dass es im August mit dem Release klappen könnte - und ein aktuelles Video zeigt GSX im Einsatz.
Übersetzt heißt der Flughafen „Liebes-Feld“, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.
FS2Crew, Bryan Yorks Add-on zum Add-on, ist jetzt auch mit dem Fenix A320 kompatibel. Gestern wurde das Tool für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Das Tool soll es ermöglichen, den Fenix mit einem virtuellen Co-Piloten zu fliegen - mit Sprach- oder Tastenbefehlen.