Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

FSHud wurde veröffentlicht. Das neue Tool von Flight1 soll die ATC-Funktion von Prepar3D obsolet machen und ein eigenes Traffic-Management bieten. Ob eigene Routen oder Rücksichtnahme auf AI-Traffic, FSHud soll es richten, so Flight1.

Das Add-on ist jetzt für 35 Dollar bei Flight1 erschienen. FSHud sei ein echter Manager – nicht nur die Stimme eines Fluglotsen, erklärt das Unternehmen auf der Website. Benutzer:innen könnten den Flugplan verwalten und die Kommunikation mit ATC über ein einfach zu bedienendes, in den Simulator integriertes Bedienfeld bewerkstelligen.  FSHud habe auch die vollständige Kontrolle über den gesamten Flugverkehr innerhalb des Simulators, egal ob am Boden oder in der Luft. Das System plane und verwalte den Traffic Flow und wickele die gesamte Kommunikation zwischen dem Flugzeug und dem zuständigen Lotsen ab, heißt es weiter.

Das Add-on ist derzeit nur für Prepar3D Version 4 und Version 5 verfügbar. Vor wenigen Wochen hatte Flight1 bereits ein Vorschau-Video des Tools präsentiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Christian
Christian
2 Jahre zuvor

Ganz wichtig: aktuell wird meines Wissens „nur“ .bgl basierter AI Traffic unterstützt. Somit mit dem neuen AIG Format nicht kompatibel. Für mich das KO Kriterium bisher…

RandyESB25
RandyESB25
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Christian

Hm. Das verstärkt dann natürlich den “zu spät” Eindruck, den ich von dem Tool habe. Vor 1-2 Jahren hätte ich es gerne gehabt.
Jetzt wo es doch deutlich Richtung MSFS geht, und dann kann das Tool nicht AIG umgehen, schade.

simmershome
simmershome
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Christian

Welches Format? Der Traffic ist meines Wissens nach bgl. Sonst könnte mit dem AIG Traffic das Supertrafficboard nichts anfangen. Kann aber mal nachschauen. Mich interessiert vielmehr, ob das Tool mit STB kompatibel ist. Ansonsten fällt es von vorn herein aus. Hat jemand Erkenntnisse?

Marlon
Marlon
2 Jahre zuvor
Antwort auf  simmershome

AIG hat einen eigenen Injector für Traffic gebaut, das AIGFP-Format. Das hat mit bgl-Dateien nichts mehr zu tun, da es über Simconnect injected.

Christian
Christian
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Marlon

This. Im MSFS sind bereits 100% der FPs in diesem Format, wies im p3d ausschaut, weiss ich gerade nicht, aber wohl ähnlich. AIG machte dies wohl, um mit ihrem eigenen Tool, AIG Traffic Controller, den AI Traffic besser zu kontrollieren.

simmershome
simmershome
2 Jahre zuvor
Antwort auf  Christian

Ah Danke, ich nutze eine alte Komplettinstallation vor MSFS Version und muss da nichts mehr ändern, da ich alles komplett runtergeladen habe. Im alten Format kann ich auch die Flugpläne beliebig bearbeiten.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Jahre zuvor

Wird es von Euch ein Review geben?

Könnte dich auch interessieren:

Ob Langstreckenverkehr oder Wasser-Taxi, die Malediven sind für Simpiloten sicher ein interessantes Ziel. Damit die Szenerie im Microsoft Flight Simulator auch stimmt, hat FSDG jetzt die nächste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Dabei gibt es die gesamten Malediven im Bundle oder als einzelne Pakete.
Nach dem Release der Boeing 777-300ER vor ein paar Wochen ist PMDG weiter fleißig dabei an dem Langstreckenflieger zu arbeiten. Als Ergebnis dieser Arbeit wurde diese Woche das nächste große Update für das Flugzeug veröffentlicht. Aber nicht nur für den Widebody gab es ein Update, sondern PMDG hat für alle ihre MSFS-Produkte Updates veröffentlicht.
Nach fast zweijähriger Entwicklungszeit scheint es so, dass die RJ Professional- Reihe von Justflight auf der Zielgeraden ist. Vor zwei Tagen wurden im neuen Entwicklerupdate Details des EFBs vorgestellt. Über ein Releasedatum schweigt sich der britische Publisher aber noch aus.