Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Am Freitag soll es so weit sein. Dann erscheint der Flight Simulator seit 40 Jahren unter dem Namen Microsoft. Der Zeitplan für die Veröffentlichung der 40th Anniversary Edition wurde jetzt veröffentlicht.

Freitagnachmittag, 17 Uhr kann es losgehen: Bestimmt nicht wenige GB wollen dann durch die Internetleitung, damit auf der Festplatte die Geschenke entpackt werden.

Auch wenn der Flight Simulator eigentlich schon älter ist (lest hier die Geschichte des MSFS), wird am Freitag offiziell der 40. Geburtstag gefeiert. Im November 1982 ging der durch Sublogic lizenzierte Flugsimulator das erste Mal für IBM-PCs über Microsoft an den Start.

Mit der 40th Anniversary Edition will Microsoft statt sich selbst die Community beschenken. So wurde schon früher im Jahr bekannt, dass iniBuilds den A310 beisteuern wird. Kostenlos. Microsoft verspricht mit der „True-to-Life“-Umschreibung eine Umsetzung, die über das Standardlevel der nativen MSFS-Airliner hinausgehen könnte.

Milviz, die jetzt als Blackbird Simulations unterwegs sind, sind mit der DHC-2 am Start – aber auch BlueMesh Simulations ist mit Microsoft in die Kooperation getreten. 

Historische Flugzeuge kommen in Form des berühmten Wright Flyers, der die motorisierte Luftfahrt eingeläutet hat. Natürlich darf bei so einem Update wohl auch nicht der „Spirit von St. Louis“ fehlen, alias Ryan NYP (New-York-Paris), mit dem Charles Lindbergh in gemütlichen 33,5 Stunden erstmals mit dem Flugzeug den Atlantik überquert hat.  Aeroplane Heaven hat bei der Douglas DC-3 die Hände im Spiel und dann ist da noch die Spruce Goose von Howard Hughes.

Über zwei Jahre mussten Hubschrauber-Fans warten, bis der MSFS Drehflügler endlich auch nativ unterstützt. Mit dem Bell-407 und dem Guimbal Cabri G2 wird jetzt die Heli-Ära eingeläutet. Möglich macht es die Verbesserung des Flugmodells, das am Freitag ebenfalls ausgerollt wird. Damit kommt nicht nur das Helikopterfliegen an den Start, auch Segelfliegen soll jetzt realistisch möglich sein. Hier will Microsoft die DG Flugzeugbau LG8-18 und DG Flugzeugbau DG1001E neo releasen.

Die finale Liste der Inhalte wird spätestens am Freitag mit Release erscheinen. Dann wird Sim Update 11 den Microsoft Flight Simulator in die 40th Anniversary Edition verwandeln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

18 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sennah
Sennah
1 Jahr zuvor

Weiß gar nicht auf was ich mich mehr freue. Das Update oder die dann darauf folgende Motzerei über ‚lebensnotwendige’ Funktionen, die nicht auf Anhieb funktionieren. Immerhin ist das ja umsonst. Wie auch immer. Am Freitag um 5 geh ich erstmal mit meinem Kleinen auf Martinszug. Mal schauen wie desolat danach für manchen Simmer die Welt schon ist.

Boris
Boris
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sennah

Am besten machst du ein Martins-Wochenende draus 😀 Ich schätze, als Normal-User kann man ab Freitag den MSFS erst mal weder nutzen (weil er sich updaten will) noch updaten (weil die Server stallen)…

Martin
Martin
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sennah

Ehrenwort, ich werde nur motzen wenn ich anschließend im Tiefflug über den Savannen Afrikas keine Giraffen von meinem Cabri aus entdecke 🙂

Fabian
Fabian
1 Jahr zuvor

Seid ihr sicher dass die DHC 6 Teil des Pakets ist? Das wäre dann ja die Twin Otter. Wenn ich mich nicht irre war es doch die DHC 2 Beaver? Oder die DHC 3?

RandyESB25
RandyESB25
1 Jahr zuvor

Ich arbeite mich schon mal durch die IniBuilds Videotrainings für den A310 🤓
War ein super Tipp gestern im Stream – sind mit einer bekannten Stimme (James vom Airline2Sim A320 Training) 👍

Christian
Christian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Hast Du da nen Link?

RandyESB25
RandyESB25
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Christian
Christian
Christian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Okee, zwei resp ein Jahr alte Videos…

Stephan
Stephan
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Christian

Was nix daran ändert, dass man sie dennoch als Training angucken kann….

RandyESB25
RandyESB25
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Christian

Sorry, dass ich dir zu alte Sachen rausgesucht hab.

Christian
Christian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  RandyESB25

Keine Ursache, habe einfach meine Zweifel, dass da noch alles gleich geblieben ist nach einem Jahr Entwicklungszeit. Wenn es sowieso schon der Realität entspricht, haben natürlich auch die letzten 12 Monate nichts geändert, klar. Trotzdem Danke für die Links

Mika
Mika
1 Jahr zuvor

Macht euch doch noch nicht soviel Stress mit dem A310 und beachte den Konjunktiv des Autors hier.“Microsoft verspricht mit der “True-to-Life”-Umschreibung eine Umsetzung, die über das Standardlevel der nativen MSFS-Airliner hinausgehen könnte.“
Sofern das richtig zitiert wurde, könnte das Teil auch nur systemseitig das Niveau des default A320 erreichen 😉

RandyESB25
RandyESB25
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Mika

Ich weiß nicht, woher die Aussage in der Form kommt. Evtl. ist damit auch die ursprüngliche Ankündigung gemeint.
IniBuilds selber sagt auf jeden Fall, dass die Umsetzung sogar noch besser sein soll als die bisherigen Versionen.

CarstenS.
CarstenS.
1 Jahr zuvor

Update gestartet !

Hörst
Hörst
1 Jahr zuvor

Offenbar wird mit dem Update auch Meigs Field ausgerollt:

https://forums.flightsimulator.com/t/official-community-fly-in-friday-meigs-field/554821

War das schon vorher bekannt?

CarstenS.
CarstenS.
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Hörst

Mir war es bekannt, also ja 😉

Könnte dich auch interessieren:

Das Datum der Ankündigung lässt darauf schließen, dass es schon früher passieren sollte. Dennoch steht es heute bereit: iniBuilds hat ein großes Update für den A300 veröffentlicht. Das Update bringt bessere Performance und eine deutlich verfeinerte Flugführung.
Ob Langstreckenverkehr oder Wasser-Taxi, die Malediven sind für Simpiloten sicher ein interessantes Ziel. Damit die Szenerie im Microsoft Flight Simulator auch stimmt, hat FSDG jetzt die nächste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Dabei gibt es die gesamten Malediven im Bundle oder als einzelne Pakete.
Nach dem Release der Boeing 777-300ER vor ein paar Wochen ist PMDG weiter fleißig dabei an dem Langstreckenflieger zu arbeiten. Als Ergebnis dieser Arbeit wurde diese Woche das nächste große Update für das Flugzeug veröffentlicht. Aber nicht nur für den Widebody gab es ein Update, sondern PMDG hat für alle ihre MSFS-Produkte Updates veröffentlicht.