Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Übersetzt heißt der Flughafen “Liebes-Feld”, dabei hat das Dallas Love Field rein gar nichts mit dieser zu tun, sondern ist nach einem First Lieutenant Moss Lee Love benannt, welcher 1913 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben kam.

It's coming a long way...

Bereits vor einigen Jahren, als Bill Womack von iBlueYonder noch mit Flightbeam zusammenarbeitete um dort Portland auf den Flusi-Markt zu bringen, kündigte er mit einigen Rendern Dallas Love Field als sein nächstes Projekt an, damals noch für den Prepar3D, da vom MSFS noch keine Spur war.

Inzwischen ist so einiges an Wasser, den Trinity River hinunter geflossen. Bill Womack war in der Zwischenzeit bei ORBX als Partner dabei, hat dort bpsw. Boise zuletzt auf den Markt gebracht. Allerdings kriselte es schon etwas länger zwischen Bill und ORBX. Nun kam es endgültig zum Bruch zwischen den beiden, denn die nun veröffentlichten Previews von Love Field für den MSFS, tauchten nicht im ORBX Forum auf, sondern bei iniBuilds.

IniBuilds verliert dabei nun keine Zeit mehr und kündigt direkt die neue Partnerschaft zwischen ihnen und Bill an. Dallas soll bei Release im iniStore, simMarket und im MSFS Marketplace verfügbar sein. An weiteren Previews und einem Trailer arbeite man gerade. Auf den Screenshots erkennt man jedoch bereits, dass es nicht beim Airport bleiben wird, sondern auch die Skyline von Dallas ihren Platz findet. Gerade für den RNP Z Anflug auf die Piste 31R, ein echtes Highlight. Macht also schon mal die Southwest 737 bereit!

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

PMDG, Headwind, FlyByWire alle haben in letzter Zeit Bilder eines Fahrwerks gepostet. Dies hat sich der Entwickler Horizon Simulations nicht nehmen lassen und hat jetzt auch ein Bild eines Fahrwerks gepostet.
Ob A320-FCU in einer ⁠Pappschachtel ⁠oder komplettes Homecockpit: Gerade beim Eigenbau stellen sich viele Simmer die Frage: Wie verbindet man eine Eigenkonstruktion am besten mit dem Flugsimulator? Hier kommt unser Gast Sebastian Möbius ins Spiel: Mit Mobiflight hat er vor vielen Jahren ein Open-Source-Programm geschaffen, das nicht nur Tüftler und Bastler interessieren sollte. Im Interview erklärt er, womit man anfangen soll, wie es in Kanada beim X-Plane Developer Summit war und was Neulinge aus Lelystad alles mitnehmen können.
Ein Gefährt wie eine Heuschrecke, zu finden auf einem Wüstenplaneten, das ist der Ornithopter aus Film Dune. Anlässlich des zweiten Teils, der am 1. März in die Kinos kommen soll, hat Microsoft jetzt eine kostenlose Erweiterung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Expansion bringt Fluggerät, Setting und Missionen in den MSFS.