Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die polnischen Entwickler von MK-Studios hatten bereits vor einer Weile in ihrer Roadmap die Neuauflage der Flugplätze auf der Insel Teneriffa angekündigt. Diese wurde nun heute veröffentlicht. 

In dem Paket sind die beiden internationalen Flugplätze auf der Insel enthalten. Der ältere der beiden ist der im Norden der Insel auf einer Anhöhe gelegene Teneriffe North Airport. Bis in die 1970er Jahre war dies der einzige Flugplatz auf der Insel und hatte viele internationale Verbindungen. Heute spielt dieser Flugplatze nur noch im spanischen Inlandsverkehr eine größere Rolle. Der neuere Teneriffe South Airport ist im Süden der Insel in Strandnähe gelegen. Er wurde  als Ablösung für den Teneriffe North Airport gebaut um das häufig schlechte Wetter dort zu vermeiden. Der Platz ist heute der Hauptflughafen der Insel und wird von verschiedenen Fluggesellschaften aus Europa und Nord-Amerika angeflogen. 

MK-Studios versprechen in ihrem Addon eine detaillierte Umsetzung der Terminals und weiteren Gebäude an den Flugplätzen. Zusätzlich wurde in der Umgebung der Plätze das Gelände und die Satellitenbilder händisch optimiert. Neben den Flugplätzen sind auch weitere Sehenswürdigkeiten der Insel als handgefertigte 3D-Objekte umgesetzt.

Erhältlich ist das Paket ob sofort im Simmarket zum Preis von 19.03EUR. Solltet ihr bereits einen der Airports für P3D besitzen gibt es einen reduzierten Update Preis von 13.08EUR.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Matthias
Mitglied
Matthias
4 Monate zuvor

habe bereits Teneriffa bereits von SimWings. Außer den zusätzlichen Airports, gibt es da sonst irgenswelche Änderungen? Lohnt sich da der Wechsel auf MK Studios?

Tang0
Tang0
4 Monate zuvor

Die Simwings-Variante ist meiner Meinung nach die bessere von den beiden. Einziger Nachteil: GCXO ist nicht enthalten, aber davon kann man absehen, weil das ja bekannt ist.

André
Team
4 Monate zuvor
Antwort auf  Tang0

Es ist nicht der einzige Nachteil. Bei der SW-Varianten ist leider das neue Terminal in TFS nicht umgesetzt, bei MK schon. Auch andere kleinere Details sind nicht up to date. Auch die Airportumgebung ist nicht ganz so ideal. MK liefert zudem ein paar schön umgesetzte POIs auf der Insel. Vorteil Simwings ist die Landside in GCTS, die etwas stimmungsvoller gestaltet ist und das VDGS.

Könnte dich auch interessieren:

SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.
Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.