Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Entwicklerstream des Microsoft Flight Simulator Teams ist eine regelmäßige Tradition auf Twitch. Heute gab es die letzte Ausgabe des Jahres 2023 mit einem Ausblick auf die nächsten Wochen und die ersten Updates für das Jahr 2024. Und eine überraschende Ankündigung zum A320NEO von iniBuilds.

Sim Updates…

Den Anfang macht dabei ein Ausblick auf das nächste Sim Update 14, welches nach aktuellem Plan weiterhin nächste Woche erscheinen soll. Dabei gleich die schlechte Nachricht vorweg, denn der neue iniBuilds A320 NEO welcher eigentlich auch Teil des Updates sein sollte, wird nicht erscheinen und auch aus der aktuell noch laufenden Beta entfernt. Die Begründung hierfür ist, dass das Flugzeug aktuell noch zu viele Crashes im Sim erzeugt und daher weitere Entwicklungszeit benötigt.  Das Flugzeug wurde auch direkt aus der noch laufenden Beta entfernt. Als kleines Trostpflaster für Beta-Tester kann nun jedoch ab sofort die von Working Title überarbeitete SR22 in der Beta getestet werden.

Aber es gibt auch erfreuliche Nachrichten, so wurde noch einmal eine Preview für die neue Berechnung der Atmosphäre gezeigt. Dabei wurde vor allem gezeigt, dass sich nicht nur die viel beachtete Dämmerung ändert, sondern auch tagsüber ein Grünstich entfernt wurde, welcher bisher im Bild zu sehen war. 

Zusätzlich wurde auch der nächste Famous Flyer angekündigt, welcher auch nächste Woche im MSFS internen Marktplatz erscheinen wird. Dabei handelt es sich um eine Cessna 207 Stationair, welche von Carenado entwickelt wurde.

Neben dem aktuellen Sim Update gab es auch erste Informationen zum nächsten Sim Update 15. Einen Termin für dieses gibt es noch nicht, aber es wurde ausführlich ein Feature vorgestellt welches ursprünglich für den MSFS 2024 entwickelt wurde und im Rahmen des Sim Update auch in den MSFS 2020 integriert wurde. Und zwar wurde das Bodenhandling der Flugzeuge überarbeitet und soll nun wesentlich realistischer sein. Den statt dem ursprünglichen FSX Code, welcher nur eine vertikale der Bewegung der Aufhängung ermöglicht, ist es jetzt möglich, das sich diese auch horizontal bewegt. Und zusätzlich wird auch die Möglichkeit integriert, dass sich die Hülle des Flugzeugs entsprechend der einwirkenden Kräfte verformt. Dies hat auch Auswirkungen auf Helikopter, den hier werden sich auch die Kufen verformen können und abhängig vom Auftrieb sich am Boden verformen. 

Und auch eine weitere Änderung für Heli-Freunde wird es im übernächsten Sim Update geben. Denn es werden jetzt auch nativ Hubschrauber mit mehreren Rotoren unterstützt wie zum Beispiel der Chinook oder den Kaman K-Max. Auch der Heckrotor kann flexibler von den Entwicklern definiert werden und wird auch angewinkelte Stellungen ermöglichen.

… und World Updates

Die größte Ankündigung im aktuellen Dev Stream ist dabei sicherlich das nächste World Update. Dieses wird in die Karibik führen, wofür Microsoft und Asobo in Zusammenarbeit mit Maxar eine komplett neue Technik entwickelt haben, welche es ermöglichen soll, dass bei Inseln auch das umgebende Wasser realistischer dargestellt wird. Damit sollen die Sandbänke und flachen Gewässer, welche es häufig in der Karibik gibt, besser zur Geltung kommen. Zu den Features des World Update gehört dabei alles, was man von den bisherigen Updates des MSFS kennt. Ein Highlight sind dabei die insgesamt sieben Airport welche in diesem Update handcrafted dabei sein werden. Die Liste der Airport seht ihr dabei in den Screenshots unten.

Geplant ist der Release des World Update 16 dabei im Moment für den 31. Januar 2024. Laut Jörg Neumann ist dies bis jetzt aber nur die grobe Planung und Verschiebungen sind nicht ausgeschlossen. Zusätzlich zu dem World Update auch wieder ein entsprechend passender Flieger veröffentlicht. Welcher dies in der Karibik sein wird wurde jedoch noch nicht benannt.

Und ein Blick in die Zukunft

Neben diesen größeren Updates gab es auch noch einen Ausblick auf die weitere Zukunft. Zum MSFS 2024 gibt es dabei immer noch keine weitere Infos, nur ein Screenshot des Grand Canyon wurde gezeigt der dabei helfen soll die Wartezeit zu verkürzen. 

Vorher wird es jedoch noch eine weitere Änderung in der Simwelt geben, denn das lange angekündigte World Hub für offiziell in den MSFS integrierte Freeware ist nun tatsächlich fertig und wird demnächst mit einer begrenzten Gruppe an Usern in den Alpha-Test gehen. Dabei wird es auch sehr bald die Möglichkeit geben sich auf der MSFS-Website für diesen Test anzumelden. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

25 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
salud
salud
2 Monate zuvor

Ich kann die Häme, die sich zT durch die Kommentare zieht, nicht verstehen. MS hat seit 2020 hervorragend abgeliefert und tut es nach wie vor, im Vergleich zu allem, was es sonst so auf dem Markt gibt. Und wem das aus diversen Gründen nicht reichen sollte, der kann auf einen der vielen anderen Sims gehen, die es so gibt.

Sebastian
Sebastian
2 Monate zuvor

Danke für die Zusammenfassung – ich bin nach wie vor erstaunt und positiv von Microsoft überrascht, wieviel man für die initial investierten 120€ bekommt. Die zukünftigen Anpassungen klingen vielversprechend – auch wenn es merkwürdig erscheint, dass es zum MSFS2024 seit der ersten Ankündigung kaum / keine Neuigkeiten mehr gab.

Paaman
Paaman
2 Monate zuvor

Danke für die prompte Berichterstattung. Da war wohl eine Frühschicht angezeigt. 😉

Ich kann über die “freiwilligen” Updates seitens MS/Asobo nicht klagen. Wer da noch meckert, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

Tobi
Tobi
2 Monate zuvor

Jaja, zu viele Crashes… oder zu wenig GPL?

Phil
Phil
2 Monate zuvor

Wer jetzt glaubt, dass der A320 wegen Ini / FBW nicht in den Sim kommt, irrt sich. Schaut bitte mal durchs Forum. Von Stabilitäts / Performance Problemen über diverse Dinge, die nicht funktionieren… Wenn MS diesen Flieger releasen würde, gäbe es einen richtigen Shitstorm.

Vor allem gibt es keine Chance, dass diese Probleme bis nächste Woche behoben werden können.

SimFan
SimFan
2 Monate zuvor

Fast alles immer nur optischer Kram. Ich will endlich nen Wetterradar… wer kauft sich nen Rennspiel, wo für die Simulation wichtige Aspekte einfach nicht abgebildet werden ? Ist genau wie RR… da ist auch viel PR blbla .. und welche Möglichkeiten etc… nur sehen, außer optisch, tut man nichts davon :/.

Markus
Markus
2 Monate zuvor
Antwort auf  SimFan

Meiner meinung nach ist der MSFS noch zu unausgereift. Man hätte sich mehr die Zeit nehmen müssen wichtige Aspekte zu implementieren und auch viel mehr mit den externen Entwickler zusammen zu Arbeiten. Den GA Flugzeuge hin oder her, Dem MSFS fehlt es Definitiv an Fliegbaren material auf Studylevel nivo. Vor allem was die Langstrecke angeht wird es ende 2024 oder mitte 2025 soweit sein das die ersten Flieger erscheinen.Und auch das Asbobo nicht an ihrer Expert Series weiterarbeitet ist wirklich schade dazu wurde auch nie ein Wort verloren

Soho
Soho
2 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

Das mag deine Meinung sein und die will ich dir auch nicht nehmen. Vielleicht ist der MSFS dann auch einfach nicht dein Sim. Gibt ja noch x-Plane, P3D und für die ganz harten CBT… ähm ich meine “Study Level” fans sowas wie den Aerowinx 747 Simulator.

Persönlich kann ich mit den aktuell vorhandenen Material sehr gut leben und es gibt auch genug Flieger (GA und Airliner) die locker mit dem beim P3D vorhandenen mithalten kann. Fenix, PMDG 737 Serie, Maddog, Fokker, Avro, DC6… was fehlt denn da noch was es z.B. beim P3Dv5 gab und was noch nicht angekündigt wurde? Außerdem ist das ja auch Sache der Addonhersteller.

Was MS/Asobo Einstellung zu “Study Level” Fliegern angeht: Sie haben seit Release vor 3 Jahren einen kostenfreien A310, eine günstige ATR, kostenfrei hervorragende Erweiterungen der standard Avionik, sowie nun eine kostenfreie Verbesserung der Standard Cirrus rausgebracht.

Wenn ich mir die X-Plane 12 (vom P3D will ich gar nicht reden) Standardflieger anschaue ist das auch nicht umwerfend.

Übrigens hat Jörg gestern, allerdings nur in einem Nebensatz, erwähnt das es noch Expert Series Pläne gibt.

Ich sehe alles in allem den Sim auf einem sehr, sehr guten Weg und bin äußerst zuversichtlich. Auch für den FS2024. Und das haben die sich erarbeitet! Ich war immer schon Nutzer der MS Flightsim Linie (FS9, FSX, P3D…) und war 2020 nach der ersten Euphorie auch erstmal ernüchtert und habe erstmal P3D weiter genutzt. Ende 2021 dann einen Abstecher zu X-Plane (die Challenger war zu verlockend). War auch gut, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Ungefähr als die Fenix dann letztes Jahr rauskam bin ich endgültig auf den MSFS umgestiegen. Das Jahr davor bin ich eigentlich nicht geflogen weil ich zuviele Bugs etc. hatte. Aber seitdem läuft er bei mir stabiler und performanter als alles was ich vorher hatte. Spätestens seit dem Avionikupdate für die 787 und die 747 bin ich auch wieder voll im Langstreckenfieber.

Ja, es gibt einiges was noch fehlt. Das oben erwähnte Wetterradar z.B.. Aber ehrlich, das hat im P3D und co. auch nie wirklich funktioniert und wenn auch nur mit Activesky. Damit kann ich nun auch erstmal weiter leben. Aber, als mein Fazit, der MSFS wird nie ausgereift sein. Das wird der X-Plane aber auch nicht. Seien wir froh das es für jeden Geschmack etwas gibt. Und man kann sogar, hab ich gehört, beides parallel Nutzen. Weniger meckern, mehr fliegen.

Marcel
2 Monate zuvor
Antwort auf  Markus

“Die Zeit nehmen” sollten sich die quengelden User auch mal. Man nennt das allg. “Geduld”. Leider nicht sehr verbreitet und auch nicht bei ebay erhältlich.

Schaut man sich die Top Addons der bestehenden Sims an, dann sieht man, dass sie über viele Jahre erst zu dem geworden sind, für dass sie heute stehen. Jeamnd hat mal von durchschnittlich 7 Jahren geschrieben. Wir stehen am Anfang von Jahr 4 des MSFS. Freut euch auf 2027 😉

Ich bin beispielsweise gespannt, wer das erste “komplett im/für den MSFS erschaffene” study level Addon bringt (von Asobo als Simentwickler abgesehen). Bisher gibt es nur Portierungen von anderen Simversionen, weil in der Zeitspanne gar nichts umgesetzt werden kann (auch der Fenix nutzt bestehende Software, die ProSim seit Jahren für andere Sims entwickelt hat und hat diese MSFS-tauglich gemacht).

Es stimmt ja, dagegen sage ich gar nichts, dass auch im Sim (nicht nur bei 3rd Party Addons) noch nicht alles “gut” ist. Das ist aber normal nach 4 Jahren. Mal überspitzt formuliert: XPlane ist seit 30 Jahren in der Entwicklung und in Version 12 ist das Licht jetzt mal besser als vorher. Ich freue mich schon, wenn irgendwann auch mal vernünftige Schatten kommen. :-b

Und ja, das liegt auch an der Nischenposition aus der XPlane nie rausgekommen ist. Beim MSFS geht alles schon schneller, Finanzierungen werden eher übernommen, weil der Markt einfach immens größer ist (Grüße an die rund 50% Simnutzer an der XBox – mögen sie auch von selbstbetitelten Hardcore Simmern belächelt werden, die haben einen großen Anteil an allem).

Marcel
2 Monate zuvor
Antwort auf  SimFan

Warum es noch kein funktionierendes WX Radar gibt, ist doch hinlänglich bekannt. Eine Lösung um sowohl Microsofts (Daten-)Sicherheitsansprüchen sowie den Lizenzbestimmungen von MeteoBlue zu genügen, ist halt nicht aus dem Hut gezaubert.

Und bevor ich ein aus anderen Sims bekanntes “falsches” Wolkenradar nutzen würde, bleibt es eben aus.

Antonius
Antonius
2 Monate zuvor
Antwort auf  SimFan

Also bei aller Liebe, aber viel gibt’s halt auch einfach nicht mehr das fehlt. 2024 bringt eine komplett neue Render engine mit für die Atmosphäre, su15 wird endlich das ground handling verbessern, 2024 bringt Jahreszeiten nativ in den Sim, 2024 wird die Flugphysik weiter verfeinern,… . Mal abgesehen vom Wetterradar, dem Übergang zum groundeffect, verbesserter Vereisung (wobei Fenix da neue Maßstäbe mit v2b2 setzen wird) und einer besseren Simulation von Turbulenzen fehlt da nichts mehr auf der imaginären Wunschliste von mir. Nur noch Kleinigkeiten die aber gerne auch erst an einem anderen Punkt kommen können.
Ich bin echt froh mit der Entwicklung die ASOBO da leistet. Ich habe selten ein Entwicklerteam gesehen, welches so sehr auf die Bedürfnisse der Community eingeht. Ab und zu braucht man halt ein wenig Geduld da besonders tiefe Simulationen immens viel Arbeitsaufwand bedeuten.

Mika
Mika
2 Monate zuvor

Eine Sache der Fokussierung? Ich teile uneingeschränkt, dass man für das was man initial bezahlt hat, wirklich viel bekommt! Jeder sollte auch mittlerweile wissen, was der MSFS ist und was nicht. Es gibt andere Flugsimulatoren, die bestimmte Dinge deutlich besser machen, dafür aber auf anderen Ebenen failen oder einfach nicht zeitgemäß sind. Die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau wird wohl nie ihr Ende finden…
Trotz aller Großzügigkeit Microsofts, sollte natürlich noch Platz für Kritik bleiben, die bitte von inhaltslosen Nörgeln zu trennen ist!
Ich formuliere meine Kritik mal als Wunsch 😉 Ich wünsche mir (und wünsche mir auch schon länger), dass mehr Ressourcen der Weiterentwicklung der Flugphysik und der Wetterdarstellung zukommen würden. Beides ist eng miteinander verwoben und hat noch deutlich Luft nach oben! Dafür könnte ich persönlich auch auf das eine oder andere World-Update verzichten. Immerhin ist das Teil ja immer noch als Flugsimulator deklariert.
Mir ist aber natürlich auch klar, dass der MSFS für die breite Masse gestrickt ist und somit kann ich die Priorisierung auch nachvollziehen. Aber wie das noch, wünschen darf man sich ja was.

Soho
Soho
2 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Und das Gute ist, mann darf sich sogar offiziell was Wünschen. Einfach im offiziellen MSFS Forum anmelden und in der “wishlist” einen Vorschlag machen bzw. für einen vorhandenen Abstimmen.

So sind schon einige Themen auch umgesetzt worden. Zum Beispiel neuerdings die Anpassungen in der Atmosphäre. Die kamen sogar ungewöhnlich flott 😀

Mika
Mika
2 Monate zuvor
Antwort auf  Soho

Meine Wünsche dort sind leider schon ein wenig ergraut. Wie ich geschrieben habe, verstehe ich aber auch die Priorisierungen und mein einleitender Satz war durchaus überlegt gewählt.

Soho
Soho
2 Monate zuvor
Antwort auf  Mika

Ja das ist immer so eine Sache.

Die Priorisierung ist natürlich deutlich komplexer als das oftmals von außen Betrachtet und du hast das ja auch schon gut zusammengefasst das man halt, inbesondere im MSFS, eine breite Masse erreichen und damit eben auch Kompromisse eingehen muss.

Dann kommt noch hinzu, das man sich sicherlich auch etwas beim Bau des MSFS in einigen Punkten einfach “verbaut” hat. Sieht man ja daran das für den FS24 manche Dinge einfach wieder neugebaut werden mussten.

Marco
Marco
2 Monate zuvor

Es ist schon lustig, wie viele Leute sich aufregen! Und ja, ich mache das hiermit auch. Für was “noch” einen A320? Ganz egal von wem ein solcher kommt!

Und nun ein ganz großes Lob an das Asobo-Team, Ihr macht echt tolle Arbeit!

Martin
Martin
2 Monate zuvor
Antwort auf  Marco

Ganz klar braucht es NOCH einen A320.

Der Grund is: Auf der Xbox, und damit für eine sehr große Anzahl an Usern, gibt es keinen guten und modernen Airbus gibt.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
2 Monate zuvor

Wer jemals mit französischen Geschäftspartnern zu tun hatte, kennt dieses Gebaren. Das für alle offensichtliche Problem wird tunlichst nicht angesprochen, stattdessen erfindet man ein Alibi-Problem, welches gleichzeitig jegliche Schuldzuweisung unmöglich macht und dann haben sich alle im Team wieder lieb. Das eigentliche Problem wird dann irgendwo im Hintergrund gelöst, oder halt auch nicht. In diesem Sinne, warten wir mal wann der inibuilds 320er wieder in den Beta-Status kommt 😄

PhanFan
PhanFan
2 Monate zuvor

Gibt es da nicht eine kleine Irritation zwischen IniBuilds und FBW ….

Feldi
Feldi
2 Monate zuvor

was der der geklaute A320 V2 neo kommt nicht ^^

Sennah
Sennah
2 Monate zuvor

Ich befürworte die Update-Philosophie sehr, wenn gleich sie mir hier und da zu punktuell ist und insbesondere das Thema Atmosphäre, Wetter und vor allem Luftströmung/Turbulenzen einfach massiv zu kurz kommt. Da ich aber irgendwie eh gerade von dem ganzen Thema gelangweilt bin, da für mich persönlich nichts voran geht in Sachen Airliner(hier auch heute mal ein großer Wink Richtung Fenix) und ich am Montag einigermaßen frustriert alles was mit MSFS zu tun hat aus dem Raum entfernt habe besinne ich mich jetzt auf die Jahreszeit.

bele
bele
2 Monate zuvor

Unter’m Strich würde ich sagen, eine tolle Zeit für alle “Flugsimmer” !

Mir gefällt, was Asobo mit dem 2020ger auf die Beine gestellt hat. Ich hoffe, dass sie diese großartige Arbeit mit dem 2024ger entsprechend fortführen.

trackback

[…] ist zumindest per Nutzeroberfläche nicht mehr auszuwählen. Hier hatte Jörg Neumann im gestrigen Development-Update verraten, der iniBuilds A320 brauche noch Entwicklungszeit, da er auf der XBox noch für zu viele […]

Chris
Chris
2 Monate zuvor

Wenn der Zickenkrieg so weitergeht wird man eventuell beide Teams rauskicken. weil hier läuft ganz gewaltig was falsch.

Markus Rhein
Markus Rhein
1 Monat zuvor

Nach den Preview-Bildern bei XBox wird das Spiel nicht mehr für 60Euro zu haben sein fürchte ich…

Könnte dich auch interessieren:

Mit der C-160 Transall übernehmen wir einen Frachtflug der französischen Post. Wir liefern Pakete, Rechnungen, Mahnung, Liebesbriefe und allerhand andere Sendungen nach Korsika. Eine Fiktion? Nicht unbedingt, denn Air France nutzte in den 70er Jahren die Transall tatsächlich für Postflüge nach Bastia auf Korsika.
Im Stream der Entwickler des Microsoft Flight Simulator Ende Januar wurde das kommende Sim Update 15 ja bereits ausführlich vorgestellt. Falls ihr nicht mehr bis zum finalen Release warten wollt, könnt ihr nun ab sofort die Beta testen.
Es gab es schon vor langer Zeit als Freeware, jetzt hat Aerosoft es als Generalüberholung neu veröffentlicht: Toolbar Pushback ist da, und in Kürze auch im MSFS-Marketplace. Und dort könnte es vor allem XBox-User ansprechen.