Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Neben der vor kurzem erschienenen kostenlosen Aviotek Szenerie und der sich derzeit in Entwicklung befindlichen Version von Aerosoft, wird auch an der Freeware Frankfurt Szenerie von VirtualFRA weiter gearbeitet. Heute ist nun ein großes Update für diese Szenerie veröffentlich worden, welches nun die Änderungen, welche auf dem FSWeekend in Lelystad geteasert wurden, auch in eurem Sim verfügbar sind.

Der Fokus des Update liegt dabei ganz klar auf den überarbeiteten Terminals 1B und 1C, welche für dieses Update von dem Team komplett neu erstellt wurden. Dabei wurde auch die Skyline hinzugefügt, um diese Terminals an das bestehende Terminal 1A an-zubinden. Auch die Nachtbeleuchtung der Terminals wurde überarbeitet, was für eine realistisches Bild der Szenerie in den dunklen Stunden des Tages sorgen soll. Im Hintergrund vom Terminal 1C wurden auch Gebäude hinzugefügt, womit die Silhouette des Airport von der Luftseite her nun vollständig sein soll.

Neben diesen sichtbaren Änderungen an der Szenerie lag der Fokus des Teams auch darauf, die Szenerie im Hintergrund zu über-arbeiten und damit eine höhere Ablaufgeschwindigkeit im Simulator zu ermöglichen. Dies soll auch der Grund sein, warum der Release dieses Updates relativ lange gedauert hat. Das Team von VirtualFRA verspricht jedoch, dass es in Zukunft wieder Updates in kürzeren zeitlichen Abständen geben wird, welche dann zwar weniger groß sind, aber schneller auf Änderungen reagieren soll. So steht der Fokus für das nächste Update schon fest, welches das Terminal 2 enthalten wird, um für die vielen Airlines, welche dort mit der 777 anlegen, eine Heimat zu bieten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

14 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Jan Lucas
Jan Lucas
25 Tage zuvor

Sieht doch schonmal gut aus, meiner Meinung nach sind diese Asobo Ground Markings aber immernoch grauenvoll. Eine gute oder schlechte Szenerie erkennt auf den Webseiten direkt daran ob diese Standart Roten Sperr Flechen benutzt wurden oder nicht

Steffen Z.
Steffen Z.
25 Tage zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Ist das jetzt eine schlechte Szenerie, weil man das Default-Material nutzt und sorgfältig von Hand platziert?

Jan Lucas
Jan Lucas
25 Tage zuvor
Antwort auf  Steffen Z.

Es ist komplett irrelevant ob man dass Default Material sorgfältig platziert oder nicht, die Farben und die Grundsätzliche Struktur und Oberfläche passen einfach überhaupt nicht. Schau dir doch mal das Bild oben rechts an. Das Rot ist viel zu hell und den gelben Haltelinien Fehlen immer noch die Flugzeug Beschriftungen. Gibt schon seine gewissen Gründe, wieso FlightBeam, FlyTampe, iniBuilds und viele anderen sich den Aufwand machen eigene Texturen zu erstellen und nicht die Asobo Texturen verwenden. Und selbst andere Free Ware Anbieter verwenden ebenfalls nicht diese Texturen.
Ich will mich gar nicht beschweren, und habe ja selbst die VirtualFra bis zur neuen Aviotek benutzt, und bin auch sehr dankbar dass sie für uns den Übergang geschaffen haben. Dennoch war für mich EDDF im MSFS immer ein nicht gerne an zu fliegendes Ziel, weil eine wirklich gute Szenerie fehlte.
Also um noch mal auf deine Frage zurück zu kommen, nein nicht immer aber in 99% der Fälle. Für mich ist und bleibt es ein Merkmal ob es eine gute oder schlechte Szenerie ist. Und wenn man sich jetzt mal den aktuellen Stand von Terminal C anguckt, dann steckt für mich da immer noch viel zu viel Asobo Default Szenerie drin. So zum Beispiel fehlende Türen etc.

Tjark
Tjark
25 Tage zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Hi, danke für deine Rückmeldung. Intern setzten wir uns in Zukunft an ein verbessertes Grundlayout, was in den folgenden Updates hoffentlich hinzugefügt wird.
LG. Tjark
Virtual-FRA Devteam Member

Raik
Raik
25 Tage zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

schau mal dieser Mod verbessert die roten Linien deutich: https://de.flightsim.to/file/7963/yet-another-ground-marks-fix

Danke für das virtualFRA Team und die Weiterentwicklung!

Steffen Z.
Steffen Z.
25 Tage zuvor
Antwort auf  Jan Lucas

Wenn du dich nicht beschwerden willst, musst du dich anders ausdrücken. Für Anregungen und Kritik haben wir alle von virtualFRA ein offenes Ohr und nehmen uns den Sachen gerne an.

Wenn die Farbe und Strucktur dann stimmen, ist die Platzierung dann immer noch komplett irrelevant? Ich denke beides greift am Ende ineinander. Ich verstehe deinen Punkt sehr gut. Mir, als entwickler des Grundlayouts von virtualFRA, ist das selbst noch ein Dorn im Auge. Ich würde gerne einfach das gleiche Material der anderen roten Linien hinzufügen. Das ging aber bis vor einigen SDK Versionen nicht und ich habe mich, bis zu deinem Kommentar heute morgen hier auf cruiselevel, nicht mehr mit dem Thema „hatched areas“ im SDK beschäftigt. Nach der SDK Dokumentation ist es möglich, die Farbe und Breite der default Line zu ändern. Ich nehm mir diesen Punkt gerne für das nächste Update auf die Agenda.

Wie stellst du dir denn die Arbeit und den Zeitaufwand bei der Entwicklung vor? Am Flughafen gibt es über 200 Abstellpositionen. Das ist für eine Freizeitbeschäftigung ein riesen Aufwand. Man muss die Informationen sammeln, jeder Position zuordnen, Vorlagen erstellen, am besten in der korrekten Schriftart und anschließend, lesbar – die wichtigste Eigenschaft -, in den MSFS zu bringen. Dazu kommt dann anschließend die richtige Neuausrichtung der Parkposition im MSFS (es geht nur eine Position, SDK Limitation) und zusätzlich in GSX.

Wie du siehst, ist das Thema Entwicklung sehr breit gefächert, bei dem man viele Bausteine berücksichtigen muss damit das Endergebnis stimmt.

Steffen Z.
Steffen Z.
25 Tage zuvor
Antwort auf  Steffen Z.

Wenn du auf Discord unterwegs bist, bist du herzlich eingeladen mit uns über den Flughafen und die Entwicklung im voice channel zu quatschen. Link zum Server befindet sich auf unserer Homepage. https://virtual-fra.com/ 🙂

Kai
Kai
25 Tage zuvor
Antwort auf  Steffen Z.

Ihr seid großartig, absoluter Respekt!

golf_tango
golf_tango
25 Tage zuvor

Ich hatte jetzt mal drei Flüge Aviotek getestet aber die Performance geht mir auf die Nerven und ich habe gerade wieder virtualFRA installiert 🙂

Sennah
Sennah
25 Tage zuvor
Antwort auf  golf_tango

die wird bei der Aerosoft nicht besser sein….soweit lehne ich mich jetzt mal aus dem Fenster.

golf_tango
golf_tango
24 Tage zuvor
Antwort auf  Sennah

Mag sein, aber vielleicht ist es die Scenery dann auch Wert die SIM-Settings etwas zu optimieren. Für nen Aviotek (und den ein oder anderen BMW/AM Airport) hatte ich bisher aber keine Lust etwas VRAM Optimierung zu betreiben …
Ich schaue mir das nach dem Release von Aerosoft in Ruhe an und bis dahin (und vielleicht ja auch darüber hinaus) bin ich sehr mit virtualFRA zufrieden.
Bin mega happy über Leute die hier ihre Freizeit investieren und dadurch den Sim kostenlos verbessern.
Ist die VirtualFRA Scenery perfekt? Bei weitem nicht…
Ist sie eine gratis Verbesserung der Asobo EDDF?
Aber sowas von!

(Ist halt immer eine Frage der Perspektive…)

Christian
Christian
24 Tage zuvor
Antwort auf  Sennah

Na ja, wer trotz AutoFPS und Lossless Scaling noch Performance Issues hat auch auf grossen Hubs, der macht definitiv was falsch. Natürlich, VRAM kann man nicht iwo herzaubern, aber mit angepassten Settings und den beiden Tools sollte flüssige Darstellung mittlerweile fast für jeden Rechner möglich sein. Wer aber natürlich nur „alles ultra“ kennt und Null Aufwand betreiben will in Sachen Optimierung, tja, der wird halt so seine Probleme mit anspruchsvollen Szenerien haben. Eye Candy und riesige Airports gabs noch nie „umsonst“…

Christian
Christian
24 Tage zuvor
Antwort auf  golf_tango

Aviotek ist in dem Moment von meiner Platte geflogen, als ich gelesen habe, dass dort AI Traffic nicht vernünftig genutzt werden kann. Ist das bei virtualFRA besser? Ansonsten kann ich mir den Aufwand gleich sparen und bis zur AS Version warten. Wobei auch da noch nicht 100% sicher ist, dass das AFCAD was taugt…

Steffen Z.
Steffen Z.
24 Tage zuvor
Antwort auf  Christian

AI Traffic läuft bei uns. Komplettes AFCAD mit allen Positionen, Wingspann und Airline Codes.

Könnte dich auch interessieren:

Die Ankündigung des A350 von iniBuilds war für viele Simmer eine willkommene Überraschung anfang des Jahres. Jetzt zeigt iniBuilds zum kommenden Add-on. Und damit eine Vorschau auf die Detailverliebtheit.
Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.