Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die neueste Version von Prepar3D, Version 6.0.36, steht nun als sechste Iteration der Software zur Verfügung. Das Update für Prepar3D v6 bringt mehrere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen mit sich, darunter die präzisere Anzeige des UI-Status im Camera Control-Menü sowie Behebungen in Bezug auf das unerwartete Schließen bei Beendigung von SteamVR oder dem Ausschalten von VR-Headsets.

Weitere Optimierungen betreffen die Aktualisierung von Tracked Devices im Mixed-Reality-Modus, die Behebung von Absturzproblemen in bestimmten Szenarien mit unterschiedlichen Nebel-Einstellungen und die Korrektur von Reflexionsproblemen in einigen VR-Headsets und View Group-Konfigurationen.

Des Weiteren wurde ein Problem mit Legacy-Flugplänen von Drittanbietertools behoben, das in einigen Fällen zu falschen Startpositionen führte. Ein Update der mitgelieferten VC-Redistributables auf die neuesten Versionen sowie die Echtzeitaktualisierung der Positionierungsregler im Camera Control UI bei Bewegung der Kamera im Hauptanwendungsfenster wurden ebenfalls implementiert.

Zusätzlich wurden Anpassungen am Auto-Updater vorgenommen, um zukünftige Versionen korrekt herunterzuladen und zu installieren.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Bluebird Simulations meldet sich zurück und gibt weitere Einblicke in die Entwicklung der Boeing 757.  Aktuell arbeite man hart am Modelling des Virtuellen Cockpits bevor mit der Texturierung begonnen werden kann. Bereits nächsten Monat möchte Bluebird ein Update-Video veröffentlichen um weitere Einblicke zu gewähren.
Wir kennen die Standard-Airports im Microsoft Flight Simulator. Diese sind zwar okay, aber bei weitem noch nicht perfekt. Durch das vom Entwicklerstudio Asobo angekündigte World Hub-Programm wurden jetzt ein paar der Standard-Airports verbessert.
Jeder hat sie und jeder benutzt sie. Hardware für den Flugsimulator. Ob Yoke, Joystick oder Controller, aus dem Flusi-Alltag ist eine passende Hardware zur Steuerung eines Flugzeugs nicht wegzudenken. Der Hardware Hersteller Turtle Beach möchte jetzt allerdings Kampfjetpiloten in diversen Simulatoren abholen und für sich gewinnen.