Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die neueste Version von Prepar3D, Version 6.0.36, steht nun als sechste Iteration der Software zur Verfügung. Das Update für Prepar3D v6 bringt mehrere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen mit sich, darunter die präzisere Anzeige des UI-Status im Camera Control-Menü sowie Behebungen in Bezug auf das unerwartete Schließen bei Beendigung von SteamVR oder dem Ausschalten von VR-Headsets.

Weitere Optimierungen betreffen die Aktualisierung von Tracked Devices im Mixed-Reality-Modus, die Behebung von Absturzproblemen in bestimmten Szenarien mit unterschiedlichen Nebel-Einstellungen und die Korrektur von Reflexionsproblemen in einigen VR-Headsets und View Group-Konfigurationen.

Des Weiteren wurde ein Problem mit Legacy-Flugplänen von Drittanbietertools behoben, das in einigen Fällen zu falschen Startpositionen führte. Ein Update der mitgelieferten VC-Redistributables auf die neuesten Versionen sowie die Echtzeitaktualisierung der Positionierungsregler im Camera Control UI bei Bewegung der Kamera im Hauptanwendungsfenster wurden ebenfalls implementiert.

Zusätzlich wurden Anpassungen am Auto-Updater vorgenommen, um zukünftige Versionen korrekt herunterzuladen und zu installieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nach dem Release der Boeing 777-300ER vor ein paar Wochen ist PMDG weiter fleißig dabei an dem Langstreckenflieger zu arbeiten. Als Ergebnis dieser Arbeit wurde diese Woche das nächste große Update für das Flugzeug veröffentlicht. Aber nicht nur für den Widebody gab es ein Update, sondern PMDG hat für alle ihre MSFS-Produkte Updates veröffentlicht.
Nach fast zweijähriger Entwicklungszeit scheint es so, dass die RJ Professional- Reihe von Justflight auf der Zielgeraden ist. Vor zwei Tagen wurden im neuen Entwicklerupdate Details des EFBs vorgestellt. Über ein Releasedatum schweigt sich der britische Publisher aber noch aus.
Eigentlich schon für letzte Woche geplant, war es nun heute wieder soweit. Microsoft und Asobo haben wieder einen der regelmäßigen Entwickler-Streams auf Twitch gezeigt. Zwar war es diesmal etwas kürzer, da hier nur anstehender Content für den MSFS 2020 gezeigt wurde und nichts neues zum 24er verkündet wurde. Aber trotzdem gibt es einiges an neuen Inhalten, auf die sich Simmer in den nächsten Wochen und Monaten freuen können.