Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

REX haben das nächste Add-On für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Mit “Real Global Airport Textures” werden diverse Standardtexturen des Simulators ausgetauscht und ersetzt – damit sie laut REX noch realistischer aussehen. Die Texturen ersetzen dabei nicht nur die die Oberflächen der Runways, sondern auch Taxiway-Linien und die Texturen jenseits der Lande- und Rollflächen. Für die Installation und den Texturentausch stellt REX wie immer ein eigenes Tool bereit, dass das 1GB-große Datenpaket in den Simulator installieren lässt. Im Tool können Tausch-Fans so auch zum Beispiel auswählen, wie stark der Reifenabrieb auf der Landebahn sein soll. Auch Freewareairports sollen – soweit sie Standardtexturen nutzen – von den verbesserten Texturen profitieren, erklären die Hersteller. 

Das Tool gibt es für circa 18 Euro in den Webshops von flightsim.com, aerosoft.de, simFlight/simMarket oder direkt bei REX.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
ROB
ROB
1 Jahr zuvor

Das Toll gibt es für circa 18 Euro..

Na ob das wirklich toll ist muss sich erst noch zeigen… 😉

Mathias
Mitglied
1 Jahr zuvor
Antwort auf  ROB

Lieber Rob, wir sind für konstruktive Hinweise, die unsere Artikel und auch deren korrekte Rechtschreibung und Grammatik betreffen, immer sehr dankbar. Wir versuchen in unserer Freizeit auch am Wochenende, euch mit den aktuellen Entwicklungen in der Flugsimulator Szene zu unterhalten / informieren. Es kann immer mal vorkommen, dass man ein wenig “blind” in seinen eigenen Text wird. Dann passieren solche kleinen Missgeschicke hin und wieder mal. In der Regel korrigieren wir aber auch sehr schnell damit die die Artikel gut zu lesen und zu verstehen sind.

ROB
ROB
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Mathias

War gar nicht böse gemeint. Passiert halt.Tut mir Leid, falls das so angekommen ist.

Vielen Dank für euren tollen Service, auch am Sonntag.

Marten
Marten
1 Jahr zuvor

Also wer auf der runway Bezeichnung aufsetzt und Reifen Abrieb generiert, der ist entweder auf Helgoland runter gekommen oder sollte ganz dringend noch mal die Schulbank drücken… Zum Glück ist alles nur “Simulation” 😛

simmershome
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Marten

Ja das ist halt so, wenn Leute einfach Texturen bauen, ohne Ahnung zu haben wie das real in der Praxis ist. Die Reifenspuren beginnen viel zu zeitig und enden dafür auch schon viel zu zeitig. Jeder der seine Addons so baut, bekomt dafür in den Foren eigentlich die Quittung, zumindest bis jetzt…aber wahrscheinlich ist nun alles anders.
Mir ist das bei Freeware mal passiert und wurde mir vom Betatester prompt um die Ohren gehauen – geht garnicht.

Könnte dich auch interessieren:

Über die Schönheit dieses polnischen STOL-Flugzeugs namens Wilga lässt sich genüsslich streiten, zweckmäßig ist sie aber auf jeden Fall. Mit extremer Motorleistung werden aerodynamische Missstände verdeckt - und bis zu drei Segelflieger geschleppt. GotFriends hat heute die Wilga für den MSFS veröffentlicht. Wir haben sie schon vorher getestet.
SU und WU kennen MSFS-Fans bereits als Abkürzungen, jetzt kommt eine neue dazu: Das AAU I, kurz für "Aircraft and Avionics Update I" steht den Open Beta-Nutzer:innen des Microsoft Flight Simulator jetzt zur Verfügung. Vor allem die Cessna Longitude bekommt mit dem Update einige Verbesserungen.
27 Monate und 27 Updates später haben die Schöpfer:innen des Microsoft Flight Simulators jetzt bekannt gegeben: Bereits 10 Millionen (virtuelle) Pilot:innen sind im Microsoft Flight Simulator fliegen gegangen. Satt sei man deshalb aber noch lange nicht.