Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

OrbX hat seine Wurzeln in Australien. Auch wenn die Firma mittlerweile auch weltweit aktiv ist, wird auch die Heimat immer wieder mit Szenerien versorgt. In diese Kerbe schlägt nun auch die aktuelle Veröffentlichung der Australier. Dabei handelt es sich um den Flughafen der Stadt Launceston auf der Insel Tasmanien. 

Obwohl sowohl die Stadt als auch der Flughafen auf Platz 2 in Tasmanien stehen, nach der tasmanischen Hauptstadt Hobbart, handelt es sich hierbei um einen reinen Regionalflughafen. Für größere Maschinen gibt es hier nur einige Routen zu den größeren Städten auf dem australischen Kontinent. Internationale Verbindungen gibt es gar keine. Jedoch gibt es für Freunde kleinerer Flugzeuge hier einiges an Möglichkeiten, den die Inseln in der Bass-Straße werden  von hier angeflogen und auch die tasmanische Basis des Royal Flying Doctor Service befindet sich auf dem Flughafen.

Bei der Szenerie für den MSFS will OrbX auf eine möglichst realitätsnahe Umsetzung geachtet haben. Eine Besonderheit bei der Entwicklung war, dass der Entwickler Ken Hall in Tasmanien beheimatet ist und sich intensiv vor Ort mit dem Flughafen beschäftigen konnte.

Erhältlich ist die Szenerie ab sofort im OrbX eigenen Shop zum Preis von 29.32AUD (ca. 19EUR derzeit). Für die Installation werden 2,6GB an Speicherplatz benötigt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Flugplatz Ganderkesee (EDWQ) ist einer der verkehrsreichsten Regionalflugplätze in Norddeutschland. Der auch als Atlas Airfield bekannte Flugplatz liegt zwischen Bremen und Oldenburg und kann von Flugzeugen bis 5,7t angeflogen werden. FlightSim Studio hat vor einigen Tagen seine Umsetzung von Ganderkesee veröffentlicht. Ob diese überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Kurzreview.
In ihrem Entwicklerstream am Montag hatte der CEO von iniBuilds, Ubaid Mussa, eine neue Kategorie an Addons angekündigt. Nun ist klar welches Flugzeugmuster das erste Premier Aircraft der Britten wird. In Zusammenarbeit mit SWS hat das Studio heute eine virtuelle Umsetzung der Lockheed T-33 Shooting Star angekündigt.
Lange ist es her, dass es Neuigkeiten zum A300 von Just Flight gab. Nun gibt es ein paar neue Bilder und Beschreibungen aus dem Cockpit den klassischen Airbus. Fehlt nur noch der Geruch der alten Maschine denn authentisch wirken die Bilder auf jeden Fall.